Franz Josef Rauch Range

Das Alte ehren und das Neue begrüßen: Rauch launcht Fruchtsaftlinie „Franz Josef Rauch“

Anlässlich der fast 100-jährigen Firmengeschichte bringt Rauch Fruchtsäfte ab dem 15. Januar 2018 eine neue Fruchtsaftlinie „Franz Josef Rauch“ mit zwölf premium-qualitativen Sorten exklusiv für die Gastronomie und den Getränkefachgroßhandel auf den Markt und bereichert mit einzigartigem Look und großer Sortenvielfalt in der 6×1 l Mehrweg-Glasflasche das Gastrosortiment.

Der Krieg war gerade erst überwunden, da startete Franz Josef Rauch ins Abenteuer seines Lebens: 1919 gründete er in Vorarlberg eine kleine Lohnmosterei für die umliegenden Bauern der Region. Man könnte auch „Start-up“ sagen. Das allererste eigene Produkt der Firma Rauch war ein alkoholfreier Apfelsaft. Er war einer der Ersten seiner Art und wurde in einer kultigen, grünen Bügelflasche an die Gastronomen geliefert. Die Äpfel kamen von Obstbauern rund um den Schornstein.

Frei der Firmenphilosophie „Wir ehren das Alte und begrüßen das Neue“ bietet Rauch nun als Hommage an den Vordenker ab Januar 2018 zwölf Premium-Fruchtsaftsorten in der 6×1 l Mehrweg-Glasflasche im unverwechselbar ikonischen Retro-Design an.

Hochwertige 100%ige Fruchtsäfte wie Orange, Ananas und Multivitamin bereichern jedes Frühstücksangebot. Tagsüber erfrischen klassisch-heimische Früchte wie Apfel naturtrüb, Rhabarber naturtrüb oder Schwarze Johannisbeere als Schorle die Gäste. Am Abend beweisen Mango,  Maracuja und Cranberry ihre perfekte Mixability an der Bar. Die neue Fruchtsaftreihe „Franz Josef Rauch“ in der 1 l Mehrweg-Glasflasche ist somit für jeden Anlass und Gastronomiebetrieb perfekt geeignet.

Heiko Schubert, Geschäftsführer Rauch Deutschland, ist überzeugt: „Mit der neuen, voll dem Zeitgeist entsprechenden Produktreihe ‚Franz Josef Rauch‘ zeigt sich Rauch als richtungsweisender und verlässlicher Premium-Partner, der maßgeschneiderte und innovative Produkte für Gastronomie und Getränkefachgroßhandel anbietet.“ Thomas Blankenberg, Vertriebsdirektor Gastronomie, ist ebenfalls überzeugt: „Mit dem trendigen und einzigartigen Design der Flasche und dazu passenden Werbemittel setzt jeder Gastronom ein optisches Highlight in seinem Betrieb ohne dabei Kompromisse bei der Qualität zu machen.“

Die neuen Franz Josef Rauch Säfte sind, wie zu den Anfangszeiten, exklusiv in der Gastronomie erhältlich. Sie ehren nicht nur den erfinderischen Urgroßvater, sondern erinnern gleichermaßen an die enge Beziehung zur Gastronomie, die ihrerseits den Weg der ursprünglich kleinen Mosterei zum internationalen Fruchtsaftunternehmen geebnet hat.

Produktsortiment „Franz Josef Rauch“
Mixability Hoch 12 in der 1 l Mehrweg-Glasflasche / 6×1 l Kiste:

  • 100 % Orange
  • 100 % Apfel
  • 100 % Apfel naturtrüb
  • 100 % AnanasCranberry
  • Mango
  • Schwarze Johannisbeere
  • Kirsche
  • Rhabarber
  • Maracuja

Verfügbar in Deutschland ab dem 15. Januar 2018 im GFGH sowie in der Gastronomie.

Über Rauch
Leidenschaft für die Frucht und höchste Qualitätsansprüche sind die Basis für die Erfolgsgeschichte des Familienunternehmens Rauch Fruchtsäfte, das bereits in vierter Generation geführt wird. Von der Frische und Qualität der Früchte über die Produktion und Verpackung bis hin zur Vermarktung wird bei Rauch Qualität besonders groß geschrieben. Der Rauch-Baum ist das zentrale Symbol und steht für Natürlichkeit, Tradition und Innovationskraft des Fruchtsaftspezialisten. Die im österreichischen Vorarlberg beheimatete Rauch-Gruppe ist inzwischen in mehr als 100 Ländern mit ihren Qualitätsprodukten vertreten und ist einer der größten Fruchtsafthersteller in Europa.

Rauch Fact Box

  • Unternehmensname: RAUCH Fruchtsäfte GmbH & Co OG
  • Gründung: 1919 gegründet von Franz Joseph Rauch
  • Firmensitz: Rankweil (Vorarlberg/Österreich)
  • Umsatz: 881 Mio. € (2016)
  • Mitarbeiter: 1.829
  • Niederlassungen: 12

Rauch Deutschland GmbH & Co. KG
Geschäftsführer Heiko Schubert
Fraunhoferstrasse 9 | D-82152 | Planegg

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Homepage unter www.rauch.cc oder auf Facebook und dem internationalen YouTube Kanal:

Quelle/Bildquelle: Rauch Fruchtsäfte GmbH & Co. KG