Ramazzotti Amaretto

Produktneuheit Ramazzotti Amaretto: „Das Beste, was einer Mandel passieren kann.“

Die Erfolgsgeschichte der Ramazzotti-Innovationen geht weiter: Mit Ramazzotti Amaretto stellt das italienische Traditionshaus seine Sorte des Jahres 2018 vor, inspiriert von der italienischen Mandelblüte. Mit der Mischung aus feiner Mandelnote und dem ausgewogenen Geschmack des seit 1815 unveränderten Ramazzotti Amaros sorgt Ramazzotti Amaretto für ein mildes, süß-herbes Geschmackserlebnis, bei einem Alkoholgehalt von 25% Vol. Die Digestif-Variante genießt man am besten pur oder auf Eis.

Ute Zimperfeld, Head of Brand Management (Aperitf, Digestif & Wine) von Pernod Ricard Deutschland: „Unter dem Motto ‚Das Beste, was einer Mandel passieren kann‘ verkörpert unsere Sorte des Jahres alles, was Ramazzotti als Marke ausmacht: Sie entführt den Konsumenten für einen genussvollen Augenblick zur Mandelblüte nach Italien und schafft unvergessliche Abende in bester Gesellschaft. Mit dieser limitierten Edition wollen wir die Vielseitigkeit der Marke Ramazzotti unterstreichen und unsere Rolle als Impulsgeber im Segment der Kräuterspirituosen ausbauen.“

Ramazzotti Amaretto ist ab Mitte Dezember 2017 exklusiv in der Gastronomie bei Ramazzottis 500 Lieblingsitalienern verfügbar und ab Februar 2018 für kurze Zeit im Lebensmitteleinzelhandel und Getränkefachgroßhandel erhältlich.

Ramazzotti Amaro aus dem Hause Pernod Ricard steht wie keine andere Spirituose für italienisches Lebensgefühl und verbindet Tradition mit modernem Lebensstil – prädestiniert für den Genussmoment nach einem guten Essen mit Freunden oder der Familie. Seine außergewöhnliche Qualität und der unverwechselbare Geschmack machen den italienischen Kräuterlikör zum beliebtesten Digestif in deutschen Haushalten.

Produktinformation Ramazzotti Amaretto
Füllmenge: 0,7 l
Alkoholgehalt: 25 %
UVP: 11,99 €
Verfügbar: Ab Mitte Dezember in ausgewählter Gastronomie und von Februar bis Mai 2018 im Lebensmitteleinzelhandel und Getränkefachgroßhandel.

Leckere Dessert-Rezepte mit Ramazzotti Amaretto:

Semifreddo mit karamellisierten Haselnüssen und Ramazzotti Amaretto (8 Portionen)

Für das Semifreddo

  • 1 Vanilleschote
  • 60g Zucker
  • 4 Eier
  • 500ml Sahne
  • 1 Prise Salz
  • 4cl Ramazzotti Amaretto Mandel

Für den Haselnusscrunch

  • 150g ganze Haselnüsse
  • 100g Zucker
  • 2 Esslöffel Wasser

Zubereitung
1. Zuerst den Haselnusscrunch zubereiten. Dazu Backofen auf 220°C vorheizen und Haselnüsse auf ein Backbleck geben. Im heißen Ofen ca. 10 Minuten rösten.
2. Haselnüsse kurz abkühlen lassen, dann in ein Handtuch geben und die braune Haut abrubbeln.
3. Zucker und Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze goldbraun schmelzen, ohne dabei umzurühren. Haselnüsse dazugeben und im Karamell wenden. Backbleck mit Backpapier auslegen und Haselnusskaramell auf dem Papier verteilen. Karamell vom Topfboden in Streifen neben den Haselnüssen auf das Papier fließen lassen, sodass lange Stränge für die Deko entstehen. Ca. 20 Minuten abkühlen lassen.
4. Für das Semifreddo Vanillemark aus der Schote kratzen. Eier trennen. Eigelbe mit Vanillemark mit Zucker hellgelb und schaumig schlagen. Eiweiß in einer zweiten Schüssel zu steifem Eischnee schlagen. Schlagsahne in einer dritten Schüssel halbfest schlagen.
5. Haselnusskaramell grob auseinander brechen. Mit einem scharfen Messer grob hacken. Eischnee unter die Eigelbmasse heben. Sahne unterheben und Haselnusscrunch untermengen. Ramazzotti Amaretto dazugeben.
6. Backform mit Frischhaltefolie auskleiden und Semifreddo einfüllen. Mindestens 4 Stunden frieren lassen. Semifreddo aus der Form lösen, mit Karamellstreifen dekorieren und servieren.

Himbeer-Pistazien-Biscotti mit weißer Schokolade (Zutaten für 30 Kekse)

  • 380g Mehl
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • ½ Teelöffel Salz
  • 130g Zucker
  • 3 Eier
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • 2 Teelöffel Bittermandel-Aroma
  • 40g geschälte Pistazien
  • 40g Mandeln
  • 100g gefriergetrocknete Himbeeren
  • 250g weiße Schokolade

Zubereitung
1. Backofen auf 175°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
2. Für die Biscotti Mehl, Backpulver und Salz mischen. Eier und Zucker schaumig schlagen. Öl und Bittermandel-Aroma unterrühren. Mehlmischung nach und nach mit einem Kochlöffel einrühren, bis ein kompakter Teig entsteht.
3. Pistazien, Mandeln und weiße Schokolade in kleine Stückchen hacken. Die Hälfte der Schokolade zusammen mit Pistazien, Mandeln und Himbeeren unter den Teig mischen.
4. Teig in zwei Hälften teilen und mit bemehlten Händen zu zwei ca. 30cm langen Rollen formen. Nebeneinander auf das Backblech setzen und vorsichtig plattdrücken, sodass sie noch ca. 2cm hoch sind. Im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen. Backofen eingeschaltet lassen.
5. Biscotti aus dem Ofen holen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Mit einem Brotmesser vorsichtig in fingerdicke Scheiben schneiden. Mit den Schnittflächen nach unten auf dem Backblech auslegen. Im heißen Ofen 5 Minuten backen, wenden und weitere 5 Minuten backen. Kekse vollständig auskühlen lassen.
6. Restliche weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Alle Biscotti zur Hälfte in die Schokolade tunken und auf einem Gitter trocknen lassen.
Extra Tipp: Am besten schmecken die italienischen Knusperkekse verfeinert mit einem Schuss Ramazzotti Amaretto – perfekt zum Eintunken.

Über Pernod Ricard Deutschland:
Die Gruppe Pernod Ricard mit Hauptsitz in Paris ist weltweit der zweitgrößte Spirituosen- und Weinkonzern. Die Fusion der französischen Unternehmen Pernod und Ricard legte 1975 den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft. Weltweit vertreibt und vermarktet Pernod Ricard mit insgesamt 18.328 Mitarbeitern in 86 Ländern Spirituosen und Weine. Auf dem deutschen Markt wird die Gruppe durch Pernod Ricard Deutschland GmbH mit Sitz in Köln repräsentiert und vermarktet ein Portfolio von bekannten Premium Spirituosen und Weinen. Das Sortiment umfasst unter anderem die Marken Ramazzotti, Havana Club, Absolut, Ballantine´s, Chivas Regal, Jameson, The Glenlivet, Malibu, Lillet und Monkey 47. Mit 225 Mitarbeitern konnte Pernod Ricard Deutschland im Geschäftsjahr 2016/17 einen Bruttoumsatz von 726 Millionen Euro verzeichnen und damit seine Marktführerposition weiter stärken. Der Erfolg basiert natürlich nicht nur auf den starken Marken, sondern genauso auf dem täglichen Einsatz aller Mitarbeiter. Ein vertrauensvoller und transparenter Umgang miteinander steht für die Gruppe Pernod Ricard an erster Stelle. Die alle zwei Jahre stattfindende Mitarbeiterbefragung ergab, dass 94% der Mitarbeiter stolz darauf sind bei Pernod Ricard Deutschland zu arbeiten. Darüber hinaus empfehlen 88% der Mitarbeiter Pernod Ricard als guten Arbeitgeber (Willis Towes Watson Survey, 2017).

Mehr Informationen unter www.pernod-ricard-deutschland.de

Bildzeile: Der neue Ramazzotti Amaretto findet perfekte Verwendung in Desserts – zum Beispiel im Semifreddo mit karamellisierten Haselnüssen.

Quelle/Bildquelle: Pernod Ricard Deutschland GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link