Quartiermeister Bio Bier

Quartiermeister-Bier ab sofort auch in Bio-Qualität erhältlich

Die ganzheitlich-nachhaltige Idee des Berliner Sozialunternehmens Quartiermeister rund um ein soziales Getränk hat sich seit der Gründung 2010 bewährt und ist stetig gewachsen: Durch gewissenhaften Konsum generiert das Team um die beiden Geschäftsführer Peter Eckert und David Griedelbach Erlöse, um hiermit Gutes zu tun. Hinter dem Biergenuss steht bei Quartiermeister die Unterstützung regionaler, sozialer Initiativen im Vordergrund. Seit September 2010 wurden insgesamt über eine Million Flaschen Bier verkauft. Es profitierten bereits über 40 lokale Bildungsprojekte, Kultur- und Sportvereine von einem Gewinn von über 40.000 €. Acht Mal im Jahr können alle abstimmen, die Quartiermeister kennen und trinken, welche der sich vorstellenden Projekte gefördert werden. Im Jahr 2015 stehen in Berlin 16.000 € zur Verfügung.

Nun geht Quartiermeister ganz konsequent die nächste wichtige Etappe in der Unternehmensentwicklung an: „Sozial, regional und unabhängig war uns einfach nicht gut genug. Wir wollten nicht nur ein korrektes Unternehmen als Gegenentwurf zu den profitmaximierenden Bierkonzernen kreieren, sondern endlich auch ein ökologisches Produkt in den Händen halten, resümiert David Griedelbach. „Deswegen steht Quartiermeister nun auch als Bio-Bier in vielen Bio-Fachgeschäften und Supermärkten in Berlin und Dresden und bald auch in Leipzig, ergänzt Peter Eckert.

Mit eigenem Rezept gilt nun mehr denn je: Gutes trinken. Gutes tun.
Doch nicht nur das Bio-Siegel ist neu. Auch geschmacklich unterscheidet sich das neue Bio-Pils vom konventionellen milderen, süffigeren Quartiermeister-Bier, denn das Team hatte das erste Mal die Gelegenheit ein eigenes Rezept zu entwickeln. Quartiermeister Bio ist ein frisches, herbes Pils mit einer harmonischen Bittere und einem komplexen und angenehmen Aroma. Bei der Herstellung wird vollständig auf Bitterhopfen verzichtet und es kommen ausschließlich die feinen Aromasorten Perle, Tradition und Mittelfrüh zum Einsatz. Diese werden dem Bier in drei separaten Hopfengaben zugeführt und schaffen die frischen und fruchtigen Geschmacksnoten. Lange Lagerzeiten bei sehr kalten Temperaturen geben dem Bier seinen schlanken Charakter und runden Geschmack. Auf eine Pasteurisierung wird verzichtet. „Unser Bio-Pils trifft genau unseren Geschmack. Es ist hopfig, frisch und fruchtig: einfach gut, ist der junge Brauereitechnologe des Quartiermeister-Teams, Matheo Gundermann, überzeugt.

Das Bier stammt aus der familiengeführten Brauerei Wittichenauer, mit der das Berliner Sozialunternehmen bereits seit drei Jahren zusammenarbeitet. „Wir verwenden bevorzugt Rohstoffe aus der Region, erklärt Brauerei-Geschäftsführer Stefan Glaab. „Die Zusammenarbeit mit Quartiermeister hat sich für beide Seiten sehr bewährt. Für das neue Biobier haben wir uns als dritte Brauerei in Sachsen sogar Bio-zertifizieren lassen, worauf wir sehr stolz sind.

Ein besonderes Bio-Bier stützt ein besonderes Konzept.
Quartiermeister ist angetreten, um korrekt zu wirtschaften: Das konventionelle Pils sowie das neue Bio-Bier sind dabei Botschafter, die den Gedanken an nachhaltiger, regionaler, sozialer und partizipativer Unternehmensführung zum Wohle der Gemeinschaft sehr wohl realistisch gestaltbar und durchaus erfolgreich schmeckbar machen.

Die Nachahmung einer bewussten und transparenten Marktunternehmung, jenseits des reinen Profitgedankens unserer aktuellen Wirtschaft, empfehlen die beiden Geschäftsführer Peter Eckert und David Griedelbach ausdrücklich und hoffen damit junge Unternehmen inspirieren zu können.

Mit zwei Klicks für Berlin, Leipzig und Dresden Gutes tun
Den gesamten Gewinn des Bierverkaufs schüttet Quartiermeister an soziale und kulturelle Projekte in der Nachbarschaft aus. Dabei wird der gesamte Verkaufserlös in der jeweiligen Stadt zur Verfügung gestellt, in der Gewinne erzielt wurden. Auf der Quartiermeister-Website können interessierte Unterstützer aktiv mitbestimmen, welche Projekte gefördert werden. Diese nach außen offene und transparente Teilhabe garantiert, dass die Förderung dem Gemeinwohl zugutekommt. Soziale und kulturelle Initiativen können sich für eine finanzielle Unterstützung des jeweiligen Projektes über die Website bewerben. In Berlin werden zum Beispiel alle sechs Wochen vier der Projekte auf der Website vorgestellt. Die zwei Projekte mit den meisten Stimmen erhalten jeweils 1.000 Euro.

Im ersten Geschäftshalbjahr 2015 unterstützte Quartiermeister u.a folgende Projekte:

Darüber hinaus erfolgt nicht nur die Vergabe der Förderungsmittel komplett transparent. Ebenso finden sich auf der Website Angaben zu den regionalen Verkaufserlösen, Personalgehältern und Unternehmensausgaben wie Betriebsmittel, Marketing oder Verwaltungs- und Veranstaltungskosten.

Zusätzliche Produktinformationen zum Quartiermeister Bio-Pils:
Preis pro Flasche: ab 1,39 EUR je 0,5 Literflasche

Verfügbarkeit:

  • in Berlin: Bio Company, ab 16.11. 2015 in den Filialen der LPG
  • in Dresden: Bio Company , ab 1.11. 2015 bei ?Planwirtschaft

Zutaten des Quartiermeister Bio-Biers:

  • Alkohol: 5,0 %Vol.
  • Stammwürze: 11,5 %
  • Wasser aus den Tiefbrunnen des Lausitzer Seenlandes
  • Bio Pilsener Malz aus der Mälzerei Weyermann
  • Bio Hopfen: Perle, Tradition und Mittelfrüh aus dem Anbaugebiet Hallertau

Weitere Informationen: www.quartiermeister.org, www.facebook.com/Quartiermeister

Über Quartiermeister:
Quartiermeister verbindet unternehmerische Elemente mit ehrenamtlichem Engagement: Das Unternehmen verkauft das Bier, das in einer Partnerbrauerei abgefüllt wird, in Gastromie, Clubs, Spätkaufs, Einzelhandel und auf Veranstaltungen. Der Verein Quartiermeister e.V. sorgt dafür, dass der Gewinn aus dem Bierverkauf an soziale Projekte im Kiez geht. Quartiermeister verbindet Wirtschaft und Soziales und schafft so gesellschaftlichen Mehrwert.

Quelle/Bildquelle: Quartiermeister – Korrekter Konsum Peter Eckert & David Griedelbach GbR | quartiermeister.org

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link