ProWein Eingang
Kein 2G oder 3G mehr

ProWein 2022: Covid-Beschränkungen weitestgehend aufgehoben

Die Covid-Beschränkungen der vergangenen zwei Pandemiejahre können aufgrund der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen größtenteils entfallen. Konkret heißt das für die kommende ProWein vom 15. bis 17. Mai: Die 2G- oder 3G-Beschränkungen und die strikte Abstandsregel entfallen.

„Nach dieser langen Pandemiezeit steht der Aufbruch im Fokus. Denn die Zeichen der Zeit weisen eindeutig in eine Richtung – und das ist die aktive Wiederaufnahme des wirtschaftlichen Lebens. Internationale Messen spielen hier eine elementare Schlüsselrolle. Unsere zusätzlichen Hygiene- und Infektionsschutzstandards bieten hier ein hohes Maß an Schutz und sorgen für ein sichereres Gefühl“, betont Michael Degen, Executive Director Messe Düsseldorf.

Um den Wein- und Spirituosen-Profis aus aller Welt auch weiterhin ein gutes Gefühl zu bieten, wird die ProWein freiwillig an ausgewählten Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen festhalten. So empfiehlt die Messe Düsseldorf, auf dem Gelände auch weiterhin eine medizinische Maske zu tragen sowie einen Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen zu wahren. Darüber hinaus stellt die Messe Desinfektionsmittelspender bereit und lässt mehrfach täglich häufig genutzte Kontaktflächen reinigen. Abstandsmarkierungen an Wartebereichen sorgen dafür, Menschenansammlungen zum Beispiel vor Infoschaltern und Kassen zu entzerren.

Türen werden, sofern sie keine Brandschutztüren sind, geöffnet, um sie berührungslos passieren zu können. Transparente Abtrennungen an Service- und Infocountern bleiben ebenfalls bestehen. Nicht zu vergessen die leistungsstarken Luftfilter und Belüftungsanlagen, das weitläufige Gelände und die großzügige Aufplanung der 13 ProWein-Hallen. Außerdem sorgt die ProWein für eine optimierte Entsorgung der Spucknäpfe; so wird es in den 13 Messehallen 70 Stellen zum Leeren der Spucknäpfe geben. Ein weiterer Sicherheitsaspekt: Die beim Dienstleister Boels gemieteten Gläser werden bei 60 Grad gespült.

Matchmaking: Networking einfach gemacht

Networking gehört zur ProWein wie das Etikett zur Weinflasche. Doch wie finden die ausstellenden Wein- und Spirituosenbieter auf der einen Seite und die Nachfrageseite aus Handel und Gastronomie zueinander? Das intelligente Matchmaking Tool der ProWein bietet hier die ideale Plattform, gezielt neue Kontakte zu knüpfen – und das ganz einfach und schnell wie bei einer Dating-App.

Bereits im Vorfeld der ProWein können die legitimierten Fachbesucherinnen und Fachbesucher sowie alle ausstellenden Firmen nach passenden Kontakten und Produkten suchen. Sie bekommen direkt die passenden Gesprächspartner vorgeschlagen und haben die Möglichkeit, mit ihnen Termine für die Laufzeit zu vereinbaren – oder auch virtuell während der Messe. Ab dem 20. April sind die entsprechende Website unter www.prowein.de und die ProWein Matchmaking App für IOS und Android OS scharf geschaltet.

Wer bereits ein Ticket für die ProWein hat, kann sich mit seinen Log-in-Daten einfach und schnell anmelden und seine Interessen sowie Suchparameter hinterlegen. Durch ein schnelles Matching dieser Interessen gibt es sofort Empfehlungen und personalisierte Vorschläge zur Kontaktaufnahme. „Abgestimmt auf die jeweiligen Interessen bringt das Matchmaking Tool Angebot und Nachfrage bereits bei der Messevorbereitung ganz gezielt zusammen. Beide Seite profitieren davon, die Messeteilnahme wird doch noch effizienter“, bringt es Bastian Mingers, Projektleiter der ProWein, treffend auf den Punkt.

Die Einreise zu Messen nach Deutschland ist wieder möglich

Ein weiterer Aspekt für erfolgreiche Messen: Die Bundesregierung qualifiziert keine Länder mehr als Corona-Risikogebiet, wodurch auch die Quarantäne- und Registrierungspflichten hinfällig geworden sind, so dass für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Messen keine Corona-bedingten Einreiserestriktionen nach Deutschland mehr bestehen. Bei der Einreise nach Deutschland muss ein negatives Testergebnis, ein Impfnachweis oder ein Genesenennachweis vorliegen. Wichtig ist, dass ein in Deutschland anerkannter Impfstoff eingesetzt wurde. Bürgerinnen und Bürger aus visumpflichtigen Ländern, die nach Deutschland einreisen, um eine Messe zu besuchen oder auf einer Messe auszustellen, benötigen nach wie vor ein Geschäftsreisevisum, für das die Messeteilnahme nachgewiesen werden muss.

Aktuelle Informationen zur ProWein sind unter www.prowein.de zu finden.

Quelle: Messe Düsseldorf GmbH | Bildquelle: Messe Düsseldorf / ctillmann

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link