jägermeister savethenight
Initiative

Präsentiert von Jägermeister #SaveTheNight: Lesbian Bar Project mit neuem Dokumentarfilm

Entstanden in Form einer Initiative zur Rettung des Nachtlebens entwickelte sich #SavetheNight zu einem prägnanten Beispiel für das tief verankerte Selbstverständnis der Marke Jägermeister. Ihr Ziel ist mehr denn je, der weltweite Erhalt von geschützten Räumen im Nachtleben. Als eins der erfolgreichsten im Rahmen von #SavetheNight unterstützten Projekte überquert im April 2024 nun die amerikanische Dokumentarserie Lesbian Bar Project den Atlantik und dokumentiert in der ersten internationalen Folge ihrer preisgekrönten Serie die eindrucksvollen Geschichten der FLINTA (Female, Lesbian, Intersex, Non Binary, Trans, Agender) Communitys im Herzen Deutschlands.

Das Projekt wurde von den New Yorker Filmemacherinnen Erica Rose und Elina Street gegründet, als sie feststellten, dass es in den USA nur noch 16 Bars für die lesbische Community gab. Während Covid19 drohten auch die letzten verbliebenen für immer zu schließen.

Erica und Elina wollten mit ihren Mitteln als Filmemacherinnen dazu beitragen, die Bars einem breiteren Publikum bekannt zu machen und ein Licht auf die Gemeinschaften zu werfen, denen sie dienen. Denn diese Bars sind mehr als nur Bars, sie sind lebenswichtige sichere Räume für eine marginalisierte Gemeinschaft. Zudem dienen sie nicht nur der lesbischen Community, sondern sind für alle Mitglieder:innen der LGBTQ+ Gemeinschaft ein Safespace mit einem Schwerpunkt auf queeren Frauen und marginalisierten Geschlechtern innerhalb der queeren Gemeinschaft, einschließlich Trans Personen und nicht binären Menschen.

jägermeister lesbian bar project

Die Filmemacherinnen drehten 2021 einen Kurzfilm, der die Bars zeigt, die während COVID um ihr Überleben kämpften. Darüber hinaus entwickelten sie eine Spendenkampagne, bei der sie fast 300.000 Euro für die Bars sammelten. Dies war jedoch erst der Anfang: Im Jahr 2022 zeigten sie die Geschichten der Bars in einer dreiteiligen Dokumentarserie, die von Jägermeister und dem ROKU Channel, einer der führenden Streaming Plattformen der USA, koproduziert wurde. Die Serie beleuchtet die Vielfalt der queeren Gemeinschaften und die persönlichen Geschichten rund um Bars in Texas, Arizona und New York City.

Gedreht in Köln und Berlin zeigt sich beim Blick in die neue Folge “Lesbian Bar Project FLINTA” ein Spiegelbild dessen, wohin sich die queere Community international bewegt. Denn auch im Herzen Europas gibt es immer weniger Safe Spaces der lesbischen Community. Doch im pulsierenden Nachtleben der deutschen Großstädte tut sich etwas. Organisator:innen, Politiker:innen, Musiker:innen, Künstler:innen und Aktivist:innen wollen nicht darauf warten, dass ihnen ein Safe Space gegeben wird: Sie schaffen ihn sich selbst.

jägermeister

Im Mittelpunkt der durch die Dokumentation beleuchteten Geschichten stehen die Kölner BOIze Bar Besitzerin Payman Neziri, die Komikerin Ricarda Hofmann, die Menschenrechtsaktivistin Anbid Zaman, die Politikerin Tessa Ganserer und die Berliner Partykollektive Bebex und Girlstown.

Die Initiatorinnen Erica Rose und Elina Street sind mehr als stolz ihr Projekt auf das erste europäische Land auszuweiten: “Wir sind sehr dankbar für die kontinuierliche Unterstützung, Partnerschaft und Investition von Jägermeister in queere Frauen und die LGBTQ Community weltweit und freuen uns, das Lesbian Bar Project auf ein neues europäisches Publikum auszuweiten”, so Erica Rose und Elina Street.

Olivia O’Leary, Global Experiential Marketing Managerin bei Jägermeister, fügt hinzu: “In Zusammenarbeit mit dem Lesbian Bar Project haben wir die letzten drei Jahre damit verbracht, das queere Nachtleben inklusiver, sicherer und vielfältiger zu machen. Ich freue mich sehr, dass die deutsche Folge ein Spotlight auf die komplexen Geschichten der FLINTA Communitys in Köln und Berlin lenkt, die sinnbildlich für die Probleme der queeren Community weltweit.”

Die neue Folge der Dokumentation kann sowohl auf RTL+ als auch auf dem YouTube Kanal von Jägermeister gestreamt werden.

Über #SavetheNight

Mit der globalen Initiative #SaveTheNight unterstützt Jägermeister seit 2020 Künstler:innen, Kreative und Barkeeper:innen das Nachtleben zu einem sicheren, inklusiven und nachhaltigen Ort zu machen. Das Projekt schafft ein Bewusstsein für die Situation der Communitys, die Teil des Nachtlebens sind und hat das Ziel, die Kultur langfristig zu verbessern.

Über Jägermeister: Der weltbekannte Kräuterlikör Jägermeister ist in über 150 Ländern der Welt zu Hause doch beheimatet ist er im niedersächsischen Wolfenbüttel. Nur hier wird Jägermeister von der Mast-Jägermeister SE hergestellt und vertrieben. Der weltweit erfolgreichste Kräuterlikör basiert seit über 80 Jahren auf einer geheimnisvollen Rezeptur aus 56 verschiedenen Kräutern, Blüten und Wurzeln.

Quelle/Bildquelle: Mast-Jägermeister Deutschland GmbH

Neueste Meldungen

ritmo de la vida
bud Spencer gin
ritmo de la vida
bud Spencer gin
aqua-römer
Alle News