Pott's Brauerei

Pott’s Brauerei jetzt komplett am neuen Standort

Nach gut einem Jahr Bauzeit wurde der Erweiterungsbau der Pott’s Brauerei in Oelde eröffnet und damit die Vision der vollständigen gläsernen Brauerei Realität. Am Freitag, den 17.08.2018 öffneten sich die Türen zunächst für eine kleine Gästezahl, bestehend aus Architekten, Handwerkern, Brauerkollegen und Wegbegleitern der Brauerfamilie Pott.

Jörg Pott freute sich in seiner Begrüßung über die Festgäste und die Vollendung der im Jahr 1996 gestarteten Teilaussiedlung aus der Oelder Altstadt auf das neue Gelände der Pott’s Naturparkbrauerei. Jetzt ist die gläserne Erlebnisbrauerei von Pott’s am neuen Standort komplett.

Der Brauereibesitzer bedankte sich bei den drei Festrednern, Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Landrat Dr. Olaf Gericke und dem stellvertretenden Oelder Bürgermeister und Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier für die Grußworte und den fleißigen Handwerkern für ihren großen Einsatz für das Projekt.

Der Stolz von Jörg Pott war unverkennbar, als er berichtete, dass er es ist, der das Familien- brauereiunternehmen im kommenden Jahr durch das 250-jährige Bestehen führen darf. Eine solche Tradition verpflichtet und er sprach seinen Dank vor allem an die Mitarbeiter aus, die insbesondere zur Bauzeit und der kommenden Inbetriebnahme doppelter Belastung ausgesetzt sind. Sein Dank galt auch seinem Vater, der die Voraussetzungen für die Aussiedlung und technische Erneuerung geschaffen hat.

In seiner Ansprache zeigte Jörg Pott nicht nur die Entwicklung von Pott’s gläserner Brauwelt in den vergangenen zwei Jahrzehnten auf, sondern richtete den Blick auch in die Zukunft. Vor der Investition habe man sich intensiv mit der aktuellen Biermarktentwicklung und einer eigenen Zukunftsvision beschäftigt.

„In den letzten Jahren erleben Bierspezialitäten und vor allem Craft-Biere immer größeren Zuspruch durch den Endverbraucher“, so Jörg Pott. Eine beeindruckende Zahl von neuen Bierstilen aus aller Welt sei in den letzten Jahren auf den deutschen Markt gekommen und viele Konsumenten würden Bier zunehmend bewusst und individueller genießen.

„Und genau das ist unser Weg und unser Streben. Seit jeher steht Pott’s für Genuss und Erlebnis“, ergänzte der Brauereiinhaber, der die Familienbrauerei in siebter Generation leitet. Um diesen Weg konsequent weiter zu gehen, habe man sich dazu entschieden, neben der notwendigen Brautechnik vom Malzhaus über das Sudhaus, den Hefe, Gär- und Reifungsbereich eine zweite, komplett eigenständige Kleinbrauerei im Neubau zu integrieren – das Brauatelier.

Damit könne man fortan einerseits selbst neue, innovative Bierstile aus dem Kleinmaßstab heraus entwickeln, andererseits aber auch den vielen aktuell entstehenden Brauerei-Startups die Möglichkeit geben, ihre Rezeptideen auf dieser Brauanlage professionell in die Tat umzusetzen. So stehe das Brauatelier als kreative Schmiede der Braukunst für echtes Handwerk und große Biervielfalt.

Der als Biersalon bezeichnete Raum im Sudhaus, in dem die Eröffnungsfeier stattfand, wurde von allen Festrednern als einmalig schön bezeichnet. An dem Ort, wo die Hochzeit von Wasser, Malz und Hopfen stattfindet, wie Jörg Pott erklärte, hat der Künstler Otmar Alt zwölf Bilder zum Thema Bier gemalt. Durch das große Sudhausfenster sind die stilvoll hinterleuchteten Bilder ein erfrischender und bunter Blickfang. Die 12 x 4 m große Fensterfront gibt zudem zwischen den Sudgefäßen den Blick frei auf den Eingang zum Auenbereich des Oelder Vier-Jahreszeiten-Parks.

In den Ansprachen der Festredner wurde die Zukunftsorientierung und die Investitionsbereitschaft der Brauerfamilie Pott in diesen nicht gerade leichten Zeiten für Brauereien gelobt. Auch für das Gebäude fand man lobende Worte, wie wohltuend es sich in seiner Gestaltung in die münsterländische Parklandschaft einfügt und die bisherige Brauerei stilvoll ergänzt. Davon konnten sich auch die Gäste am Sonntag, den 19.08.2018 beim „Tag der offenen Brauerei“ überzeugen. Besonders freute sich Jörg Pott über die Anwesenheit von Pott’s XII. westf. Bierkönigin Julia Raupach und Pott’s Ehrenbraumeister Leonard Lansink, die mit dem Fassbieranstich den offiziellen Startschuss gaben. Tausende Besucher strömten fortan auf das Gelände der Oelder Brauerei und genossen bei bestem Wetter das Ambiente rund um die Brauerei. Neben der Öffnung der neuen Räumlichkeiten warteten ein großes Musik- und Rahmenprogramm und viele kulinarische Leckereien auf die Gäste. Mit diesem zweiten Akt wurde die vervollständigte gläserne Brauerei dann auch offiziell für alle Gäste geöffnet.

Quelle/Bildquelle: Pott’s Brauerei GmbH | potts.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link