Pfungstädter Brauerei hat sich personell neu aufgestellt

Die Pfungstädter Brauerei hat sich in diesen Tagen personell neu aufgestellt, investiert weiterhin kräftig, bringt neue Produkte in den Markt und will im Exportgeschäft kräftig wachsen, peilt dabei vor allem den asiatischen Markt an.

Markus Lopsien, seit 2010 in Diensten des südhessischen Marktführers, ist nunmehr von der Eigentümer-Familie zum alleinverantwortlichen Geschäftsführer bestellt worden. Wie das Unternehmen ferner mitteilte, gehört neben dem langjährigen Geschäftsführer Ulrich Schumacher mit Stefan Seibold auch ein „Neuzugang“ ab sofort zur Geschäftsführung. „Mit diesem Team, das gleichermaßen für Erfahrung und neue Ideen steht, sehen wir uns für die nächsten Jahre gut aufgestellt“, erklärte Lopsien in einer Pressemitteilung.

Stefan Seibold war zuletzt fast drei Jahre Bereichsleiter im Vertrieb von Nestle Waters und davor 19 Jahre in verschiedenen Funktionen für den Getränkehersteller Pepsi tätig, auch dort zuletzt im Vertrieb für nationale neue Produkteinführungen und die Kundenbindung zuständig. Er lebt seit langem in Erzhausen. „Die Getränkebranche und die heimische Region sind mir bestens vertraut, so dass ich optimistisch bin, dazu beizutragen, Pfungstädter weiter voranzubringen“, so Seibold. Er wird sich als Vertriebsdirektor vor allem auf strategische Fragen, das Vertriebscontrolling und den Export konzentrieren, während Ulrich Schumacher für Marketing, Gastronomie und Handel verantwortlich ist. Markus Lopsien obliegt neben der Gesamtverantwortung die technische Betriebsleitung.

Quelle: Pfungstädter Brauerei Hildebrand GmbH & Co. KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link