pepsico eintracht frankfurt
Offizieller Premiumpartner

PepsiCo wird neuer Premiumpartner von Eintracht Frankfurt

Dieser Deal ist das größte, nationale Sponsorship für PepsiCo Deutschland im Bereich Sport seit Unternehmensbeginn: Ab der kommenden Bundesliga-Saison wird das Unternehmen PepsiCo gemeinsam mit ihrem Vertriebspartner Radeberger Gruppe offizieller Premiumpartner von Eintracht Frankfurt und löst so nach mehreren Jahren ihre Konkurrenz ab. Mit diesem sensationellen Transfer weht ab Juli 2022 im Deutsche Bank Park ein neuer Wind! Teil des Deals sind die Marken Pepsi MAX, Pepsi, 7UP, Mirinda, Schwip Schwap, Lipton, Lay’s und Doritos. Neben dem Engagement im Herren und Frauen Profifußball umfasst die Partnerschaft außerdem die Unterstützung des Jugend-, Kinder- und Breitensport des Eintracht Frankfurt e.V. und den Deutsche Bank Park. Hier können sich Fans auf einen Premixausschank und innovative Updates der Infrastruktur freuen. So steht dem Genuss von Fußball und qualitativ hochwertigen Produkten dank kurzer Wartezeit nichts mehr im Weg.

Im Sommer geht die Begeisterung der Fußball-Fans in ganz Deutschland wieder los: Es ist wieder Bundesliga-Saison! Besonders freuen können sich die Fans von Eintracht Frankfurt, denn die neue Saison startet dabei nicht nur auf dem Rasen mit neuen Transfers: Ihr Lieblingsverein bekommt ab Juli 2022 neue und besonders starke Unterstützung. PepsiCo Deutschland, ihr Nachbar aus Neu-Isenburg, wird neuer Sponsor und Premiumpartner.

Größter Sport-Sponsoring-Deal für PepsiCo in Deutschland seit Unternehmensbeginn

„Diese Partnerschaft ist für uns und unser Sport-Sponsoring in Deutschland ein echter Meilenstein! Wir freuen uns sehr, dass wir als neuer Partner Eintracht Frankfurt ab der kommenden Saison unterstützen werden und auch der Traditionsverein im Herzen Deutschlands den Switch von Rot auf Blau gemacht hat. Vor allem die Verbindung zum Standort Frankfurt ist eine persönliche Herzensangelegenheit und macht diese Partnerschaft zu etwas ganz Besonderem“, sagt Torben Nielsen, Geschäftsführer PepsiCo DACH.

Marke Pepsi MAX steht als DIE Fußballmarke im Fokus aller Brandings und Werbeaktionen

Und dieses Sponsoring kann sich sehen lassen! Nach vielen Jahren Partnerschaft löst PepsiCo nun für die nächsten fünf Jahre seinen Konkurrenten ab. Doch das ist noch nicht alles, denn das Unternehmen kommt nicht allein: PepsiCo kann auch bei diesem Engagement auf die bewährte Liefer- und Logistikkompetenz ihres exklusiven Vertriebspartners in Deutschland, der Radeberger Gruppe, vertrauen. Sie übernimmt in diesem Deal die Lieferung der PepsiCo-Getränke.

Die Marke Pepsi MAX wird hierbei als Fokus bei allen Brandings und Werbeaktionen im Zusammenhang mit dem Traditionsverein auftreten. Darüber hinaus werden die Marken Pepsi MAX, Pepsi, 7UP, Mirinda, Schwip Schwap, Lipton, Lay’s und Doritos im Verkauf bzw. Ausschank im Deutsche Bank Park erhältlich sein. Hier können sich Fußball-Fans dank Umrüstung auf einen Premixausschank sowie die Weiterentwicklung der Kioskinfrastruktur auf kürzere Wartezeiten freuen und somit hochwertige Produkte und den Fußball ihres Vereins genießen.

„PepsiCo ist in vielerlei Hinsicht ein perfekter Partner für Eintracht Frankfurt. Als internationale Spitzenmarke mit Deutschland-Sitz in der Rhein-Main-Region gibt es große Parallelen zur international bekannten Eintracht, die seit jeher zu ihren regionalen Wurzeln steht und diese pflegt. Tradition und Beständigkeit prägen beide Institutionen ebenso wie eine über Jahrzehnte gewachsene Haltung zu gesellschaftspolitischen Themen. Auch beim Thema Nachhaltigkeit hat uns PepsiCo ein überzeugendes Konzept aufgezeigt. PepsiCo sorgt mit der besonderen Vielfalt in der Produktpalette für ein attraktives und erweitertes Angebot für unsere Fans und Stadionbesucher. Diese Partnerschaft ist für Eintracht Frankfurt und den Deutsche Bank Park ein Meilenstein“, sagt Axel Hellmann, Vorstandssprecher von Eintracht Frankfurt.

Starkes Engagement

PepsiCo bringt durch die Erfahrung langjähriger Partnerschaften wie mit der UEFA Champions League und dem UEFA-Frauenfußball eine große Expertise und Fußballaffinität mit. Das Engagement des Unternehmens umfasst dabei viele Bereiche des Vereins Eintracht Frankfurt. So unterstützt PepsiCo nicht nur im Profifußball der Frauen und Herren, sondern auch im Jugend-, Kinder- und Breitensport des Eintracht Frankfurt e.V am Riederwald und den Dependancen in der Stadt sowie dem Stadion Deutsche Bank Park. Als Partner des Deutsche Bank Park liegt neben Fußball ein weiterer Schwerpunkt auf Konzerte und Veranstaltungen, die mit einem umfangreichen Konzertsommer starten. Darüber hinaus soll die Partnerschaft auch auf das Stadion am Brentanobad, das ProfiCamp, das Riederwaldstadion und allen weiteren Eintracht- Standorten ausgeweitet werden.

Über PepsiCo

PepsiCo-Produkte werden mehr als eine Milliarde Mal pro Tag von Verbrauchern in über 200 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt genossen. PepsiCo erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Nettoumsatz von 70 Milliarden US-Dollar, der von einem sich ergänzenden Portfolio an Getränken und Nahrungsmitteln wie Lays, Doritos, Cheetos, Gatorade, Pepsi-Cola, Mountain Dew, Quaker und SodaStream getragen wurde. Das Produktportfolio von PepsiCo umfasst eine breite Palette an genussvollen Lebensmitteln und Getränken, darunter viele ikonische Marken, die jeweils einen geschätzten Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar im Einzelhandel erzielen.

PepsiCo lässt sich von der Vision leiten, der Weltmarktführer bei Convenient Foods and Beverages zu sein, indem wir mit PepsiCo Positive (pep+) gewinnen. pep+ ist unsere strategische ganzheitliche Transformation, die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt unserer Wertschöpfung und unseres Wachstums stellt, indem wir innerhalb der globalen Grenzen agieren und einen positiven Wandel für unseren Planeten und die Menschen anregen. Weitere Informationen finden Sie unter www.pepsico.com und www.pepsico.de.

Bildzeile (v.l.n.r.): Torben Nielsen, Managing Director DACH PepsiCo Deutschland GmbH; Axel Hellmann, Vorstandssprecher Eintracht Frankfurt Fußball AG und Martin Haustein, Verkaufsdirektor Gastronomie Radeberger Gruppe KG.

Quelle/Bildquelle: PepsiCo Deutschland GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link