paderborner hell
Neuprodukt

Paderborner Brauerei launcht Hellbier

Die Warsteiner Haus-Cramer-Gruppe erweitert das Portfolio der Paderborner Brauerei um ein Hellbier.

„Wir freuen uns mit dem Paderborner Hell unser Sortiment im Bereich der angesagten Sorte Helles zu ergänzen“, erklärt Peter Böhling, Leiter Marketing der Paderborner Brauerei. So hat sich das Helle mit 5,6 Millionen Hektolitern in 2022 zur zweitgrößten Sorte nach dem Klassiker Pils entwickelt und ist längst nicht mehr nur bei den bayerischen Biertrinkern beliebt. „Mit dem Paderborner Hell vereinen wir sowohl den Trend zu regionalen sowie zu milden Bieren“, ergänzt Peter Böhling.

Das Neuprodukt aus Paderborn ist sehr mild im Geschmack mit einer geringen Hopfung und hellgelber Bierfarbe. Die Stammwürze liegt bei 11,8 Prozent und das Bier hat einen Alkoholgehalt von 5,1 Volumenprozent. Das Handelsprodukt ist ab sofort an der Rampe in Paderborn in der 0,5 L NRW Flasche im beliebten 20er Mehrwegkasten sowie in der 0,5 L Dose verfügbar. Mit dem Paderborner Hell ist das Breite Portfolio der Biermarke Paderborner, die neben den Klassikern Pilsener, Export, Alkoholfrei, Malz und Radler auch das Pilger Landbier sowie die Spezialitäten Geselle auf der Walz Lagerbier und Liborius Dunkel beinhaltet, optimal ergänzt.

Quelle/Bildquelle: Paderborner Brauerei Haus Cramer GmbH

Neueste Meldungen

coca-cola europawahl
coca-cola europawahl
Alle News