oatly haferdrink
Haferdrink

Oatly kooperiert mit Aral

Eine bewusste Ernährung gewinnt bei immer mehr Menschen an Bedeutung. Dazu gehört auch in steigendem Maße ein Verzicht auf tierische Produkte. Das gilt auch für den Kaffeegenuss unterwegs. Um in diesem Bereich eine Alternative zur traditionellen Kuhmilch zu bieten, kooperiert Oatly mit Aral, Deutschlands größtem Coffee-to-go-Anbieter. Ab sofort wird das Sortiment an Kaffees und Kaffee-Spezialitäten an rund 1.250 Aral Tankstellen mit PetitBistro oder REWE To Go um den Haferdrink „Oatly Hafer Barista Edition“ ergänzt.

Alle Kaffeespezialitäten, darunter auch Cappuccino, Milchkaffee oder Flat White, werden an den teilnehmenden Aral Tankstellen ab sofort auch mit Haferdrink erhältlich sein. Die pflanzliche Milchalternative überzeugt sowohl geschmacklich als auch optisch, denn Kund*innen dürfen sich auch mit dem Haferdrink auf den gewohnten Kaffeeschaum freuen. Aral bietet die Kaffeespezialitäten mit Milchalternative ohne Aufpreis an. Darüber hinaus sind Haferdrinks allgemein klimafreundlicher als Kuhmilch[1]. Aral Kund*innen können die „Oatly Hafer Barista Edition“ auch in der 1-Liter-Verpackung für den Verzehr zu Hause erhalten.

Umstieg auf Haferdrinks so einfach wie möglich machen

„Mit dem Barista-Haferdrink sprechen wir Menschen an, die keine tierische Milch trinken möchten oder aus gesundheitlichen Gründen nicht können – und das ganz ohne Aufpreis. Oatly ist dafür der perfekte Partner mit einer mehr als 25-jährigen Haferdrink-Expertise. Gemeinsam wollen wir so nicht nur unser Angebot erweitern, sondern auch neue Kundengruppen ansprechen“, sagt Marvin Scharff, bei Aral verantwortlich für das Kaffee-Angebot.

„Unser Ziel bei Oatly ist es, den Umstieg von Kuhmilch auf Haferdrinks so einfach wie möglich zu machen und überall dort, wo sich die Konsument*innen aufhalten, eine klimafreundlichere Alternative anzubieten. Deswegen freuen wir uns sehr darüber, dass wir nun gemeinsam mit Aral auch unterwegs an Tankstellen pflanzliche Milchalternativen anbieten können“, ergänzt Helge Weitz, Geschäftsführer von Oatly DACH.

Haferdrinks liegen im Trend und konnten zuletzt ein Wachstum von 20 Prozent verzeichnen[2].

Die Oatly Barista Edition als das beliebteste Produkt auf dem Markt treibt dieses Wachstum mit voran[3]. An Aral Tankstellen ergibt sich daraus ein großes Potenzial, denn mit mehr als 85.000 verkauften Kaffees und Kaffeespezialitäten an den rund 1.250 unternehmenseigenen Tankstellen pro Tag ist Aral Deutschlands größter Coffee-to-go-Anbieter.

Über Aral

Mit rund 2.400 Tankstellen ist Aral die Nr. 1 in Deutschland, dem wichtigsten europäischen Tankstellenmarkt. Der Qualitätsanbieter von Kraft- und Schmierstoffen hat seit 1898 seinen Sitz in Bochum und erfand 1924 den ersten Super-Kraftstoff der Welt, zusammengesetzt aus Aromaten und Aliphaten – daher auch der Firmenname „Aral“. Seit 2002 ist Aral die Tankstellenmarke der bp in Deutschland. Immer mehr Stationen werden mit REWE To Go-Shops ausgestattet und bieten Kundinnen und Kunden ein großes und hochwertiges Angebot an frischen Snacks und warmen Speisen. Außerdem ist Aral mit der E-Mobilitätsmarke „Aral pulse“ schon heute größter Anbieter von öffentlich zugänglichen ultraschnellen Ladestationen in Deutschland.

Über Oatly

Oatly ist das größte Haferdrinkunternehmen der Welt. Seit über 25 Jahren konzentriert sich Oatly ausschließlich auf den Aufbau von Expertise rund um das Thema Hafer: ein Power-Getreide, das durch seine inhärenten Eigenschaften für Nachhaltigkeit und die menschliche Gesundheit geeignet ist. Oatlys Engagement für Hafer hat zu grundlegenden technischen Fortschritten geführt, die es dem Unternehmen ermöglicht haben, die gesamte Breite des Molkereiportfolios zu erschließen. Dazu gehören Alternativen zu Milch, Eiscreme und Joghurt sowie Produkte zum Kochen und Brotaufstriche. Oatly hat seinen Hauptsitz in Malmö, Schweden, und ist in mehr als 20 Ländern weltweit erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.oatly.com.

[1] Poore, J., & Nemecek, T. (2018). Reducing food’s environmental impacts through producers and consumers. Science, 360(6392), 987-992. (With additional calculations for the BBC’s food calculator provided by J. Poore on oatmilk, almond milk, and rice milk.
https://ourworldindata.org/environmental-impact-milks
https://doi.org/10.1126/science.aaq0216
[2] NielsenIQ Grocery ex. HD, Value Sales, MAT w/e 35 2022 DE
[3] NielsenIQ Grocery ex. HD; Avg. Selling Stores, Num Unit ROS; MAT, w/e 35 2022 DE

Quelle/Bildquelle: Oatly Germany GmbH