Three Sixty Vodka TV Bright like a Diamond

Neuer TV-Auftritt setzt Three Sixty Vodka stylisch in Szene

Mit einem aufwendig inszenierten Werbespot meldet sich die Premiummarke Three Sixty Vodka von Schwarze und Schlichte im TV zurück. Das stylische Commercial für den Bestseller im Vodka-Premiumsegment läuft aktuell in zwei Varianten auf reichweitenstarken TV-Kanälen wie ProSieben, Sat.1, Kabel eins, RTL, VOX und zielgruppenausgerichteten Sendern wie DMAX, Eurosport und NBC.

Der Schwarz-Weiß-Spot erzählt eine moderne Version von „Boy meets Girl“, wobei ein offenes Ende die Fantasie des Zuschauers anregt:

Die aktuelle TV-Kampagne knüpft an den großen Erfolg der Kampagne aus 2016 an, die damals maßgeblich dazu beigetragen hat, die Premiummarke Three Sixty Vodka bekannt zu machen. Die markante Facettenschliff-Flasche mit dem charakteristischen Black-Velvet-Label wird exklusiv in Szene gesetzt und richtet sich primär an markenbewusste Männer zwischen 20 und 35, die gern ausgehen und Exklusivität zu schätzen wissen.

Neben der TV-Schiene wird der Werbespot zusätzlich noch als Mid-Pre-Roll, Bumper Ad und Inread Video auf YouTube eingesetzt. Die Musik für den Spot stammt von Jonathan Bates, der bereits Soundtracks für zahlreiche Kinofilme komponiert hat. Konzept und Umsetzung des Werbespots stammen von der Hamburger Agentur Track, die die Marke seit 2013 betreut. Three Sixty Vodka wird seit 2008 von Schwarze und Schlichte vertrieben; 2010 hat das Familienunternehmen aus Oelde/Westfalen die Marke von der MBG Group übernommen.

Three Sixty Vodka wächst trotz großer Konkurrenz lange etablierter Marken seit Jahren nachhaltig mit zweistelligen Zuwachsraten in Handel und Szenegastronomie und ist mit mehr als drei Millionen verkauften Flaschen (2017) zum etablierten Bestseller im Vodka-Premiumsegment aufgestiegen. Die Effie-Jury zeichnete die Marke 2015 sogar in der Kategorie „David gegen Goliath“ mit Gold aus.

Über Three Sixty Vodka
Three Sixty Vodka ist der am schnellsten wachsende Vodka im Premium-Segment in Deutschland und ist der Top-2-Premium-Vodka nach Umsatz und Absatz. Darüber hinaus ist er eine der führenden Vodka-Marken im Handel, in der deutschen Trend- und Szenegastronomie und tritt an, auch Europa zu erobern. Diese Entwicklung verdankt er nicht zuletzt seinem milden und reinen Geschmack durch vierfach-Destillation und Diamant-Filtration. Hinzu kommt sein prägnanter Auftritt mit dem die Marke unterstreichenden funkelnden Flaschendesign und Samt-Label. Seit 2008 im Portfolio von Schwarze und Schlichte, hat die Entwicklung Three Sixty Vodka zu einer der bedeutendsten Marken nach Umsatz und Absatz im Unternehmen gemacht.

Über Schwarze und Schlichte GmbH
Schwarze und Schlichte GmbH mit Sitz in Oelde/Westfalen verfügt über 350 Jahre Tradition und Erfahrung in der Brennkunst. Der erfolgreiche nationale und internationale Vertrieb macht das westfälische Familienunternehmen zu einem Spirituosenhersteller mit internationalem Renommee. Neben Three Sixty Vodka zählen die Erfolgsmarken Friedrichs Dry Gin, Hula Hoop Eierlikör, Bärenjäger, Shatler’s Cocktails, Stichpimpuli, Angel d’Or, Bachmann, John B. Stetson Kentucky Straight Bourbon Whiskey, Schwarze Frühstückskorn und Dujardin Imperial zum Kernsortiment eines der führenden Unternehmen am deutschen Spirituosenmarkt. Darüber hinaus hat sich der Markenartikelhersteller auch durch die Distribution von internationalen Importmarken einen Namen gemacht. So umfasst das Importportfolio u.a. Licor 43, Amaro Montenegro, Villa Massa Limoncello, Sobieski Vodka sowie den Premium-Rum Barceló. Bekannt für strategischen Markenaufbau und stringente Markenführung, etablierte sich Schwarze und Schlichte zum anerkannten Vertriebspartner für die Bereiche Lebensmitteleinzelhandel und Gastronomie.

Quelle: Schwarze und Schlichte GmbH | schwarze-schlichte.de
Bild: Copyright Three Sixty Vodka

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link