Burgen Gin 2020
Neuprodukte

Neue (G-)interpretation von Burgen Gin

Zum Auftakt des zweiten Halbjahres 2020 präsentiert Burgen Drinks eine neue (G-)interpretation. Neben den bestehenden reinen Burgen Gin Sorten werden künftig auch neue Gin-Varianten verfügbar sein.

Der Burgen Sloe Gin ist ein Schlehen-Liqueur, der auf dem bestehenden Burgen Dry Gin aufbaut. Dabei wird die Grundrezeptur des Dry Gins mit Schlehen ergänzt und die erfrischende Zitrusnote erhöht. Abschließend wird durch Zugabe von intensiv fruchtigem Schlehensaft das Destillat abgemildert. Das Ergebnis ist ein vollmundiger Sloe Gin mit vielseitig floralen und fruchtigen Elementen. Man trinkt ihn „On the rocks“, erfrischend als Longdrink mit Zugabe von Bitterlemon oder zu festlichen Anlässen mit Champagner.

Beim Burgen Gin Liqueur dient der Burgen Gin Distillers Cut als Grundlage für einen besonders fruchtigen Liqueur. Die vorhandenen Himbeer- und Mandelnoten des Distillers Cut Destillates werden durch Zuführung von exotischer Mango weiter veredelt. Dennoch bleibt der Gin-typische Wacholdergeschmack erhalten. Ob als purer Genuss mit Eis, als Longdrink mit Tonic oder Soda und einem Spritzer Limettensaft oder als spannender Mix mit Sekt/Prosecco/ Weißweinschorle wird der Burgen Gin Liqueur alles andere als langweilig

Über die Schlitzer Destillerie
In der Burgenstadt Schlitz steht eine der ältesten Brennereien der Welt seit 1585 – die Schlitzer Destillerie. Hier ist Handwerk noch Handwerk. Die Manufaktur hat ihren Fortbestand über die Jahrhunderte hinweg mit einem sehr hohen Qualitätsanspruch am Markt gesichert. Ursprünglich ist das Brennen von Korn die Kernkompetenz der Schlitzer Destillerie. Diesem wird nachgesagt einer der besten gelagerten Korn Deutschlands zu sein. Darüberhinaus hat sich die Schlitzer Destillerie natürlich auch weiterentwickelt und verfügt heute über ein breites und tiefes Sortiment von Korn, Whisky, Gin, Wodka, Obstbränden, Kräuter- und Fruchtlikören, welche in drei verschiedenen Brennanlagen hergestellt werden. Dabei stehen Qualität und traditionelles Handwerk immer im Vordergrund. Die dafür benötigten Rohstoffe werden weitestgehend direkt aus der Region bezogen und verarbeitet. Hier sind drei Meister am Werk, die aus einem enormen Erfahrungsschatz nur das Beste aus den Rohstoffen destillieren. Tobias Wiedelbach, der seit 2015 das traditionsreiche Unternehmen führt, fasst die Schlitzer Destillerie mit den einfachen Worten „Altbewährtes für Heute“ zusammen und ist sich seiner Sache sicher, das Unternehmen auch für die Zukunft bestens aufzustellen. www.schlitzer-destillerie.de

Quelle/Bildquelle: Burgen-Drinks | www.burgen-shop.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link