GInza Berlin Jin 7 Sakura Cask
Japanischer Gin

Neu und exklusiv bei Ginza Berlin: JIN7 Limited und JIN7 Series 02 Sakura Cask Finish

Neu bei Ginza Berlin im Sortiment sind die beiden japanischen Gins JIN7 Limited und der JIN7 Series 02 Sakura Cask Finish. Die beiden Gins werden von Oyama Jinchichi Shoten in der Präfektur Kagoshima hergestellt. Es handelt sich hierbei um einen kleinen Craft-Betrieb, der seit 1875 besteht.

JIN7 Limited

Der JIN7 Limited ist eine absolute Rarität, denn er wurde in einem sehr kleinen Batch von nur 1.096 Flaschen produziert. Jede Flasche verfügt über eine individuelle Nummer. Es handelt sich um eine einmalige Limited Edition aus der beliebten JIN7-Reihe. Für den deutschen Markt stehen lediglich 60 Flaschen zur Verfügung.

Hergestellt wird der JIN7 Limited mit 21 Botanicals. Der Schwerpunkt liegt dabei auf tropischen Früchten, die alle aus der Präfektur Kagoshima stammen. Verwendung finden unter anderem Passionsfrucht, Sternfrucht, Drachenfrucht, Pflaume, Blaubeere, Tahiti-Limette, Wassermelone, Gurke, Tomate, Shishito (japanischer Chili), Ingwer und Shiso. Diese überaus fruchtigen Komponenten treffen auf für die JIN7-Range typischen Kräuter-Botanicals wie Rosengeranie, Minze, Mexikanische Ringelblume oder auch Zitronengras, die aus Japans ältestem Kräutergarten „Kaimon Sanroku“ in Ibusuki stammen. Im Finish zeigt sich eine schöne Schärfe, die von den Chilis herrührt.

Der JIN7 Limited in der 700-ml-Flasche ist für 99 € hier bei Ginza Berlin erhältlich.

JIN7 Series 02 Sakura Cask Finish

Passend zur Kirschblütenzeit: Der JIN7 Series 02 Sakura Cask Finish ist ein fassgelagerter Gin, der für sechs Monate in Fässern reift, die aus japanischem Kirschblütenholz gefertigt wurden. Die Botanicals werden geschmacklich sehr schön von den Fassnoten eingebunden.

Die insgesamt zehn verwendeten Botanicals sind: Wacholderbeere, Aomoji (grüner japanischer Ahorn), Zimt, Grüner Tee, Muschel-Ingwer, Rosengeranie, Chilli-Pfeffer, Schwarzer Pfeffer, Rosmarin und Yuzu. Die Fassnoten des Sakura-Holzes sorgen für ein subtil blumiges und überaus elegantes Aroma, einen leichten Duft nach Kirschblüten sowie eine spannende Komplexität.

Der JIN7 Series 02 Sakura Cask Finish wird lediglich einmal pro Jahr produziert, und dies auch nur in einem sehr kleinen Batch, da der Kräutergarten, aus dem die Botanicals stammen, extrem klein ist und die Kräuter nur in geringer Menge geerntet werden können. Die Menge ist dabei auf 3.500 Flaschen begrenzt. Aus dem zweiten Batch, das am 22.09.2021 in Japan released wurde, stehen für den deutschen Markt ab sofort 250 Flaschen zur Verfügung.

Der JIN7 Series 02 Sakura Cask Finish, fassgelagerter Gin, in der 700-ml-Flasche (UVP: 64,99 €) ist hier bei Ginza Berlin erhältlich.

JIN7-Set

Alle Gins aus der JIN7-Reihe (JIN7 Series 00, JIN7 Series 01, JIN7 Series 02 Sakura Cask & JIN7 Limited) gibt es im exklusiven JIN7-Set für 250 € bei Ginza Berlin.

Über Oyama Jinshichi Shoten

Oyama Jinshichi Shoten wurde 1875 in Miyagahama, Ibusuki, Präfektur Kagoshima, gegründet. Seitdem stellt das Unternehmen feinsten Shochu her. Es handelt sich hierbei um eine kleine Destillerie, die wahre Craft-Produkte hervorbringt. Seit September 2019 stellt das Unternehmen auch Gin her, die Botanicals dafür stammen aus Japans ältestem Kräutergarten „Kaimon Sanroku“. Um seine Destille gründen zu können, verkaufte Oyama Shoten 1875 sein Kimono-Geschäft. Deshalb finden sich an den Labels der JIN7 Flaschen die charakteristischen Kleidungsetiketten, welche die Botanicals angeben. Mit diesem möchten sich die Produzenten immer an ihre historischen Wurzeln erinnern.

Über die Ginza Berlin GmbH:

Ginza Berlin ist der Spezialist für den Import hochwertiger japanischer Spirituosen. Bereits seit 2015 bereist das Unternehmen das Land der aufgehenden Sonne, um einzigartige Produkte zu finden, die es bisher in Deutschland und Europa nicht zu kaufen gab. Neben Klassikern wie dem berühmten japanischen Whisky und Sake werden Liebhabern von Tresterbrand oder Rum echte Raritäten angeboten. Eine große Auswahl an Likören wie Umeshu, Sakura-, Matcha-, Azuki-, Shiso- oder Yuzu-Likör sind ebenfalls im Portfolio zu finden. Ausführlich wird sich auch der wachsenden japanischen Gin-Szene gewidmet.

Den größten Schwerpunkt hat das Unternehmen auf Shochu – Japans traditioneller Craft-Spirituose. Mit insgesamt 37 Shochus aus 13 verschiedenen Rohstoffen im Portfolio bietet Ginza Berlin die größte Shochu-Auswahl in Deutschland und Europa. Zudem befindet sich Awamori – Okinawas Craft-Spirituose, auch als Pendant zu Shochu aus Okinawa bekannt – im Portfolio des Berliner Unternehmens.

Quelle/Bildquelle: Ginza Berlin GmbH

1 -3 JIN7 Limited 4 – 5 JIN7 Series 02 Sakura Cask Finish 6 JIN7-Set Pressekontakt Ilka Fryder Tel.: +49 30 58874930 ilka@ginza-berlin.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link