Neu auf dem Deutschen Markt: Der nginious! Swiss Blended Gin und nginious! Cocchi Vermouth Cask Finish

Bedarf es noch eines weiteren Gins? Ja, denn der nginious! Swiss Blended Gin hebt sich ab und ist anders als andere – aber ohne den Charakter eines Gins zu verlieren. Ein anspruchsvoll und aufwendig produzierter Schweizer Gin, bei dem jede Komponente aufeinander abgestimmt ist und beim Genießen zur Geltung kommt. Die zweite Variante, der nginious! Cocchi Vermouth Cask Finish ist eine Limited Edition und reift im Wermutfass.

Aber wie schafft nginious! es, einen so einzigartigen Gin zu kreieren? Bewusst wurde sich für das „Blended Gin“- Verfahren entschieden. An diesem Verfahren ist das Besondere, dass nicht alle Kräuter gemeinsam in einem einzigen Vorgang destilliert werden, sondern die verwendeten Botanicals zunächst in 4 Gruppen unterteilt, separat destilliert und erst anschließend verschnitten werden. Unter den Botanicals befinden sich neben Wacholder u.a. Lorbeerfrüchte, Zitronen- und süße Orangenschalen, Kardamom, Heublumen, Goldmelisse, schwarze Johannisbeerblätter, Kamille und noch einige mehr. Das aufwendige Verfahren stellt sicher, dass alle einzelnen Komponenten zum Tragen kommen und ein intensives Geschmackserlebnis entsteht.

Eine ganz besondere Rolle spielt auch die Zeit bei der Brennkunst: So muss der Gin mindestens sechs bis acht Wochen unter besten Bedingungen ruhen und erlangt so seinen außergewöhnlichen und ausgewogenen Geschmack.

Der nginious! Swiss Blended Gin ist ein charaktervoller und komplexer Gin, bei dem 18 verschiedene Botanicals zum Einsatz kommen. Es entsteht eine herbe, aber frische und ausgewogene Kräuternote. Der Duft und Geschmack ist zitrisch, vermischt mit kräutrigen und fruchtigen Aromen. Mit seinen 45% kann er auch pur getrunken werden, selbst hier ist er weich und harmonisch. Doch das Magische passiert erst bei der Zugabe von Tonic Water (auch: Tonic’N’Gin): Die Botanicals mit ihren unterschiedlichen, einzigartigen Aromen entfalten sich und der Gin blüht regelrecht auf – es entsteht ein ultimatives Geschmackserlebnis. Als Tipp: Zusammen mit dem Fever-Tree Tonic ist der Genuss perfekt.

Die veredelte Ausführung, der nginious! Cocchi Vermouth Cask Finish, schafft noch eine weitere Steigerung des ohnehin schon einzigartigen nginious! Swiss Blended Gin: Ein Besuch im Piemont bei Roberto Bava von Cocchi eröffnete die Möglichkeit, den „Vermouth di Torino“ im Wermutfass reifen zu lassen, in dem anschliessend der nginious! Swiss Blended Gin lagerte. So entstand, wenn man so will, der erste fassgereifte „Martini“. Dieser exklusive Gin ist limitiert und begeistert schon allein durch seine Optik – die mit Ziegenleder ummantelte Flasche wurde individuell von Hand gestaltet und symbolisiert die Naturverbundenheit des Gins sowie die Wiesen, von denen die Kräuter stammen. Jede Flasche des Cocchi Vermouth Cask Finish ist ein Unikat.

Der nginious! Cask Finish nginious! ist für 89 € (UVP) und der nginious! Swiss Blended Gin für 45 € (UVP) erhältlich – ein ausgezeichnetes Preis-Genuss-Verhältnis für einen hochkarätigen Gin, der den höchsten Genuss garantiert.

Weitere Infos unter: www.nginious.ch

Die Produktion des nginious! Gins erfolgt über die Firma Ullrich Consulting mit Sitz in Rümlang, Zürich. Die Markenrechte liegen bei Oliver Ullrich und Ralph Villiger. Die PAN-Baltic Trading & Marketing GmbH übernimmt den Vertrieb und die Vermarktung in Deutschland. Oliver Ullrich ist Inhaber der Firma Ullrich Consulting und seit 2013 Geschäftsführer und Mitinhaber der here and now AG, die u.a. die Weinbar 4 Tiere in Zürich betreibt. Die zwei Produkte die aktuell vertrieben werden sind der nginious! Swiss Blended Gin, der mit seiner Aromenvielfalt besticht und die limitierte Ausführung nginious! Cocchi Vermouth Cask Finish als Limited Edition.

Quelle: Ullrich Consulting | nginious.ch | facebook.com/nginious

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link