Tullamore D.E.W. Coffee D.E.W.
Zum Nachmixen

Natalie van Wyk und Tullamore D.E.W. interpretieren den Irish Coffee neu

Der weltberühmte Irish Whiskey Tullamore D.E.W. und Natalie van Wyk aus der renommierten Schumann‘s Bar in München interpretieren den Irish Coffee neu. Mit einfachen Kniffen zum Selbstmixen erstrahlt dieser Cocktail-Klassiker in völlig neuem Glanz und entfaltet in jeder Hausbar im Handumdrehen erfrischende Geschmackserlebnisse.

In einer guten Hausbar darf eine Spirituose nicht fehlen: Der preisgekrönte irische Whisky Tullamore D.E.W. Selbst Neulinge im Hobby-Mixen merken schnell, dass dieser sanfte und milde Ire ganz hervorragend in den verschiedensten Getränken zur Geltung kommt und seine Aromen entfaltet. Ein Grund für seine Beliebtheit ist seine hervorragende Eignung für die Herstellung eines „Irish Coffee“, einem Heißgetränk, das zusätzlich Kaffee und Sahne enthält. So enthielt der allererste Irish Coffee bei seiner Erfindung im Jahre 1942 selbstverständlich Tullamore D.E.W.

Damit ist er die perfekte Basis des von Natalie van Wyk aus der Schumann‘s Bar in München kreierten „Coffee D.E.W.“, einer modernen und erfrischenden Neuinterpretation des Irish Coffee, die kalt genossen wird. Die Vorlage dieses schnellen und einfach Zuhause nachmixbaren Cocktails kommt dabei aus dem hohen Norden. Der Bartender Juri Reib aus der Hamburger Bar „The Bohemian“ hat zuvor zusammen mit der Kaffeerösterei „Black Delight“ und Tullamore D.E.W. ein Rezept speziell für Bartender entwickelt. Dieses bereiten Bartender*innen mithilfe einer speziellen „iSi Nitro Whip“ zu, in der die Zutaten mit Stickstoff versetzt werden.

Natalie van Wyk setzt bei Ihrer Variante des Drinks auf Kokos-Vanillemilch und Lavendel, die zusammen und dem kühlen Kaffee und dem dreifachen Blended Whiskey Tullamore D.E.W. eine komplexe, süße und zugleich würzige Symbiose eingehen. Befragt nach ihrer Meinung zu dieser preisgekrönten irischen Whiskey-Ikone, sagt die Bartenderin: „Tullamore D.E.W. finde ich geschmacklich besonders entspannt und angenehmen. Dieser Whiskey ist einfach eine Konstante, auf die man sich verlassen kann. Ein richtig gutes Produkt – und das weiß ich zu schätzen.“ Und nicht nur Natalie: Der Allrounder darf in keiner Bar fehlen, egal ob bei den Profis oder Zuhause.

Dabei beweisen Tullamore D.E.W. und Natalie van Wyk, dass Whiskey schon lange nicht mehr eine reine Männer-Spirituose ist: „Whiskey ist unglaublich, so eine vielseitige Spirituose“, unterstreicht die 27-Jährige gebürtige Norddeutsche, die sich als Frau in der männerdominierten Barszene sehr wohl fühlt. Ihre Wirkungsstätte, die weltberühmte und preisgekrönte Schumann‘s American Bar am Münchner Hofgarten, ist seit 1982 eine feste Institution für gute Drinks. „Mich begeistern meine Kollegen und das kreative Arbeiten sowie die Expertise der Menschen in unserer Branche. Das motiviert, beeindruckt und inspiriert mich. Ich glaube, es gibt noch viel zu entdecken.“

Coffee D.E.W. – Das Rezept:

  • 3cl Tullamore D.E.W.
  • 1cl Lavendelsirup*
  • 5cl Cold Brew**
  • aufgeschäumte Kokos-Vanillemilch***
  • Glas: Tumbler oder kleines Longdrink-Glas

Zubereitung: Tullamore D.E.W. Lavendelsirup und Cold Brew mit Eiswürfeln ins Glas geben und gut verrühren, dann mit Schaum toppen.

* Lavendel Sirup: 1kg Zucker mit 1l Wasser aufkochen, darin 20g getrocknete Lavendelblüten 6min ziehen lassen.
** Cold Brew: 100g gemahlener Kaffee auf 1l Wasser geben, 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen, dann filtern (z.B. mit einer French Press)
*** Aufgeschäumte Kokos-Vanillemilch: Kokosmilch mit Bourbon Vanille und etwas Zucker nach Geschmack mit einem Milchschäumer aufschlagen.

Über Tullamore D.E.W.

Geboren im Land großer Dichter wie James Joyce und Oscar Wilde, ist Tullamore D.E.W. ein echter irischer Export – charismatisch, kreativ, charmant provokant. Den besonderen Charakter und The Beauty of Blend des Tullamore D.E.W. merkt man vor allem im Geschmack, denn der ist besonders mild für einen Whiskey. Dank des aufwendigen Herstellungsverfahrens – triple distilled, triple blended, triple cask matured – erhält er sein preisgekröntes Geschmacksprofil.

Stammend aus dem Herzen Irlands in Tullamore, findet man den originalen Irish Triple Blend Whiskey heute auf deutschen Poetry-Slam-Bühnen wieder. Seit mehr als 8 Jahren gilt Tullamore D.E.W. als fester Partner der engvernetzten Community und unterstützt die modernen Dichter der deutschen Poetry-Slam-Szene.

Über William Grant & Sons

William Grant & Sons Ltd ist eine vielfach ausgezeichnetes und unabhängiges Spirituosen Unternehmen, welches sich noch heute in fünfter Generation in Familienbesitz befindet und von William Grant im Jahr 1887 gegründet wurde. Das Unternehmen vereint ein Portfolio an weltweit führenden Marken wie Glenfiddich – der beliebteste Single Malt der Welt, The Balvenie mit seinem Sortiment an ausgesuchten Whisky-Spezialitäten sowie die Marke Grant’s, den nach dem Firmengründer benannten und weltweit beliebten Blended Scotch. Abgerundet wird das Portfolio durch weitere Spezialitäten wie Hendrick’s Gin, Sailor Jerry Spiced Rum, Tullamore D.E.W. Irish Whiskey und Drambuie Scotch Liqueur.

Quelle/Bildquelle: Tullamore D.E.W.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link