Nach nur vier Monaten: Radeberger-Chef Erlfried Baatz muss Posten wieder räumen

Nur vier Monate war er Vorstandssprecher bei Radeberger, nun muss er diesen Platz bereits wieder räumen: Dr. Erlfried Baatz scheidet mit sofortiger Wirkung aus dem Unternehmen aus. Als Grund gab die Oetker-Gruppe „unterschiedliche Auffassungen über die strategische Ausrichtung der Radeberger Gruppe“ an.

Am 1. Juli dieses Jahres übernahm der 58-jährige Baatz die Position von Albert Christmann, der nächstes Jahr Finanzchef des Oetker-Konzerns wird. Baatz, seit rund 20 Jahren bei Oetker tätig und persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker KG, war zuvor Geschäftsführer bei der Sektkellerei Henkell & Co., ebenfalls eine Oetker-Tochter.

Die Nachfolge von Baatz bei Radeberger wird zum 1. Dezember Niels Lorenz übernehmen. Der 42-Jährige war zuletzt als selbstständiger Berater unter anderem auch für den Oetker-Konzerns tätig.

Bild (Radeberger Gruppe KG): Erlfried Baatz muss seinen Posten nach nur vier Monaten wieder räumen.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link