MISEREOR-Fastenbier Neumarkter Lammsbräu
Mit jeder Flasche Gutes tun

MISEREOR-Fastenbier von Neumarkter Lammsbräu jetzt erhältlich

Auch wenn der offizielle Fastenbier-Anstich dieses Jahr leider ausfallen muss, gibt es während der Fastenzeit wieder das beliebte MISEREOR-Fastenbier im Biohandel zu kaufen. Die Bio-Brauerei Neumarkter Lammsbräu hat dieses alkoholfreie Bier für MISEREOR gebraut und spendet je verkaufter Kiste einen Euro zugunsten von MISEREOR-Projekten. Es ist bis zum Ende der Fastenzeit erhältlich.

Mit dem Fastenbier greifen das katholische Werk für Entwicklungszusammenarbeit MISEREOR und der Bio-Pionier Neumarkter Lammsbräu eine alte bayerische Tradition auf. Gemeinsam bieten sie eine alkoholfreie Alternative zum ansonsten hochprozentigen Starkbier an. In Klöstern hat Fasten eine lange Tradition. Flüssige Nahrung war in der Fastenzeit erlaubt, weshalb findige Mönche auf die Idee kamen, dünnes Bier nahrhafter zu machen. Die Rezepte für das „flüssige Brot“ reichen bis ins frühe Mittelalter zurück, es hat bis zu 11 Vol.-%. Das MISEREOR-Fastenbier ist die bislang einzig bekannte alkoholfreie Variante des Fastenzeit-Biers. Das Bier ist ideal für alle, die in der Fastenzeit ganz auf Alkohol verzichten wollen.

Seit 2018 unterstützt das Familienunternehmen Neumarkter Lammsbräu die MISEREOR-Fastenaktion mit der zeitgemäßen Interpretation des Fastenbiers. Seit Jahrzehnten gilt für die Familienbrauerei aus der Oberpfalz der Grundsatz, immer im Einklang mit der Schöpfung das bestmögliche Produkt auf absolut nachhaltige Art und Weise herzustellen. Dazu gehört das Vertrauen auf traditionelle Braukunst ebenso wie der ausschließliche Einsatz hochwertigster BrauRohstoffe aus dem ökologischen Landbau: ganze Aromahopfen-Dolden und in der hauseigenen Mälzerei erzeugtes Malz aus Bio Getreide.

Fasten-Talk mit Andrea Ballschuh und prominenten Gästen

MISEREOR lädt dazu ein, auch in Deutschland Wege zu echter Lebensqualität in globaler Verantwortung zu gehen. Unter dem Leitwort „Es geht! Anders.“ eröffnet das Hilfswerk zusammen mit dem Bistum Hildesheim am 21. Februar zum 63. Mal die Fastenaktion. Höhepunkt ist ein Eröffnungsgottesdienst um 10 Uhr im Dom von Hildesheim, den die ARD live überträgt. Direkt im Anschluss daran unterhält sich Moderatorin Andrea Ballschuh in einem Fasten-Talk im Dommuseum Hildesheim mit spannenden Gästen, unter anderem mit Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, Bischof Dr. Heiner Wilmer SCJ und MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel. Diese Eröffnung der MISEREOR Fastenaktion wird ab 11 Uhr auf den Webseiten von MISEREOR und dem Bistum Hildesheim live übertragen.

Das Bier ist seit Aschermittwoch bei teilnehmenden Bioläden und gut sortierten Getränkefachmärkten erhältlich, unter anderem in vielen denn’s Biomarkt-Filialen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.misereor.de/fastenbier.

Über MISEREOR

Als Werk für Entwicklungszusammenarbeit der katholischen Kirche kämpft MISEREOR für Gerechtigkeit und Bildung, gegen Hunger, Krankheit, Ausgrenzung und Menschenrechtsverletzungen sowie deren Ursachen. Gemeinsam mit einheimischen Partnern unterstützen wir Menschen unabhängig von ihrem Glauben, ihrer Kultur und ihrer Hautfarbe. Seit der Gründung von MISEREOR im Jahr 1958 wurden über 110.500 Projekte in Afrika und dem Nahen Osten, in Asien und Ozeanien, in Lateinamerika und der Karibik gefördert. MISEREOR ist Mitglied im Bündnis Entwicklung Hilft: www.entwicklung-hilft.de.

Quelle: MISEREOR | Bildquelle: Neumarkter Lammsbräu Gebr. Ehrnsperger KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link