IDM Familie Mineralwasser

Mineralwasser: Beliebtester Durstlöscher der Deutschen

Die Deutschen erfrischen sich am liebsten mit Mineralwasser. Ganze 11,1 Milliarden Liter Mineral- und Heilwasser tranken die Menschen hierzulande im letzten Jahr. Ein absoluter Rekord. Dabei gibt es vor allem zwei Dinge, die Mineralwasser einzigartig machen: seine Natürlichkeit und seine amtliche Anerkennung. Tatsächlich ist Mineralwasser das einzige Getränk, das nicht nur rein natürlich entsteht, sondern auch als hundertprozentiges Naturprodukt beim Verbraucher ankommt. Ebenso gibt es kein anderes Lebensmittel in Deutschland, das eine amtliche Anerkennung erhält. Sie ist eine Auszeichnung für höchste Qualität.

Um amtlich anerkannt zu werden, muss das Mineralwasser mehr als 200 Kontrollen und Tests bestehen. Das Anerkennungsverfahren bestätigt, dass das Wasser aus unterirdischen, geschützten Quellen stammt, ursprünglich rein, hygienisch einwandfrei und seine Zusammensetzung an Mineralstoffen und Spurenelementen konstant ist. Nur dann darf es als „natürliches Mineralwasser“ bezeichnet werden. In Deutschland bestehen mehr als 500 Mineralwässer diese Prüfung. Ein solcher Reichtum an natürlichem Mineralwasser ist weltweit einzigartig und macht Deutschland zum Mineralbrunnenland.

Wer herausfinden möchte, welche Mineralwässer aus der eigenen Region stammen, kann den Brunnenfinder der Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) benutzen: Unter www.mineralwasser.com einfach eine Postleitzahl oder einen Ort eingeben und der Brunnenfinder zeigt alle Mineralbrunnen im Umkreis an.

Bildzeile: Mineralwasserland Deutschland: Das Naturprodukt ist unser liebster Durstlöscher.

Quelle/Bildquelle: IDM – Informationszentrale Deutsches Mineralwasser | mineralwasser.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link