trinks Logo
Stellungnahme

Michael Stadlmann (Trinks GmbH) zur aktuellen Meldung der NGG

Michael Stadlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Trinks GmbH, hat zur aktuellen Meldung der Gewerkschaft NGG Region Süd-Ost-Niedersachsen-Harz zum Thema „Abfindungen sind Zankapfel bei Trinks in Goslar“ ein Statement abgegeben:

„Wir begrüßen ausdrücklich einen stattfindenden Dialog zwischen den Mitarbeiter*innen der Trinks Zentrale in Goslar, der Gewerkschaft und der Geschäftsführung.

Mit Erstaunen haben wir allerdings am zweiten Verhandlungstag zur Kenntnis nehmen müssen, dass die Tarifkommission kein Interesse an allen zukunftsgerichteten Maßnahmen-Vorschlägen wie z.B. Mobil Work-Angeboten, Arbeitsplatzgarantien und Qualifizierungsmaßnahmen für Ihre Mitglieder in der Zentrale von Seiten der Geschäftsführung hat. Ebenso ist scheinbar eine zusätzliche Arbeitsplatzgarantie in Hennef kein relevanter und akzeptabler Verhandlungspunkt für die Tarifkommission.

Lediglich eine zusätzliche Kompensationszahlung für Betriebstreue bis zum Wechseltermin nach Hennef in einer signifikanten Höhe ist für die Tarifkommissionsmitglieder ein Verhandlungspunkt, der aber in seiner derzeitigen Höhe der Tarifkommission nicht hoch genug ist.

Wir möchten die Trinks in wirtschaftlich sehr schwierigen Zeiten mit dem Umzug nach Hennef zukunftsfähig machen. Die monetären Forderungen der Gewerkschaft in ihrer jetzigen Höhe sind aus unserer Sicht unhaltbar und gefährden langfristig die Trinks in ihrer wirtschaftlichen Tragfähigkeit. Das können wir in unserer Gesamtverantwortung für 1.750 Mitarbeitenden nicht mitgehen. Wir können den Euro nur einmal ausgeben und jede Abfindungsregelung für die Betriebszugehörigkeit in der Vergangenheit, steht den verbleibenden Trinks-Mitarbeitenden nicht mehr für ihre Zukunft zur Verfügung. Alle Mitarbeitenden haben einen Arbeitsplatz in der neuen Zentrale in Hennef angeboten bekommen.

Keiner verliert seinen Arbeitsplatz. Mir ist völlig unverständlich, wie in Zeiten von wirtschaftlicher Unsicherheit im ganzen Land und einer schweren Pandemie-Situationen, den Angeboten der Geschäftsführung – insbesondere zu Beschäftigungsgarantien – so mit Desinteresse begegnet werden kann.

Wir in der Geschäftsführung sind an der langfristigen Arbeitsplatzsicherheit und auch Arbeitsplatz-Attraktivität für die Zukunft interessiert und das für alle Mitarbeitenden – auch denen in den Niederlassungen und in der zukünftigen Zentrale.“

Quelle: Trinks GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link