spirituosen
Zuversichtlicher Blick nach vorne

Marussia Beverages Germany zieht Zwischenbilanz 2021

Nach dem außergewöhnlichen letzten Jahr blickt die, im Januar 2021 umfirmierte Marussia Beverages Germany auf ein, den Umständen entsprechend erfolgreiches, erstes Halbjahr 2021 zurück und mit Zuversicht nach vorne.

„Erfreulicherweise verzeichnen wir in den meisten Markensegmenten ein mitunter sogar deutliches Wachstum und konnten die neu hinzugekommenen Premiummarken erfolgreich im Markt positionieren. Lediglich im Kleinflaschen-Segment erlitten wir einen Dämpfer“, so Carmine Manocchio, Geschäftsführer der Marussia Beverages Germany.

Im Vorjahresvergleich trifft es besonders die Fun-Spirituose Kleiner Klopfer. „Das 2021 entfallene Karnevalsgeschäft schlägt sich negativ auf unser Ergebnis im ersten Quartal aus“, so Maximilian Riemer, seit Dezember 2020 Brand Manager der Marke Kleiner Klopfer. Im zweiten Quartal erlebt die Marke derweil eine stetige Erholung. „Neben der positiven Dynamik im Kleinflaschen-Segment spielt auch die erfolgreiche Einführung unserer 700 ml Flasche eine entscheidende Rolle für diesen Aufschwung“, so Riemer. Alle anderen Marken der Marussia Beverages Germany hingegen sind teilweise deutlich gewachsen und haben die Erwartungen des Unternehmens übertroffen.

carmine manocchio

Carmine Manocchio, Geschäftsführer der Marussia Beverages Germany

Schlumberger Austrian Sparkling lag 24 Prozent über dem Vorjahresabsatz und verbucht damit ein vergleichbares Plus zu Mozart Chocolate Liqueur. Hier hofft das Unternehmen, dass die Markteinführung von Mozart Chocolate Coffee und der Relaunch der Marke im Herbst den Positiv-Trend weiter verstärken. Pallini Limoncello stieg um 21 Prozent und ist damit Marktführer in seinem Segment*. Verstärkt wird der positive Trend durch das innovative Portfolio, wie dem veganen Pallini Cream oder der exklusiven Amalfi Edition. Aufmerksamkeitsstarke POS-Tools wie das Ape Display und der Trend zu Limoncello im Allgemeinen dürften sich in der zweiten Jahreshälfte begünstigend auswirken. Top Performer ist Mamont Vodka mit 156 Prozent Wachstum. Hier freut sich das Unternehmen sowohl über die zahlreichen Neulistungen als auch über das kräftige Wachstum mit Bestandskunden.

Zum Jahresbeginn bereicherte der langersehnte Single Malt Scotch Whisky der Distillery at Torabhaig von der Isle of Skye das Sortiment. Die beiden Releases der erst zweiten, legalen Destillerie der Insel sind, beziehungsweise waren bereits im Vorfeld der Veröffentlichung ausverkauft. Für das stetig wachsende Whisky-Portfolio wurde Christoph Albietz als neuer Group Brand Ambassador Whisky gewonnen. Er betreut neben den Whiskys von Torabhaig auch das Portfolio von Mossburn und Hatozaki.

„Wie die meisten Akteure im Markt wissen auch wir nicht, ob und welche Einschränkungen uns in diesem Jahr erwarten. Trotzdem blicken wir optimistisch in die Zukunft und freuen uns auf spannende Zuwächse in unserem Portfolio, die bereits in Planung sind“, so Carmine Manocchio, Geschäftsführer der Marussia Beverages Germany.

*IRi Daten, Stand Mai 2021

Weitere Informationen unter www.marussiabeverages.de

Quelle/Bildquelle: Marussia Beverages Germany
Titelbild: ©iStockphoto | Stefan Tomic

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link