Martin Balke
Personal

Martin Balke wird Head of Sales bei BrewDog Deutschland

BrewDog ernennt Martin Balke zum Head of Sales BrewDog Deutschland. Ab Oktober wird er das BrewDog-Sales Team in Deutschland führen.

Sein Verantwortungsportfolio betrifft alle BrewDog Produkte, neben dem vielfältigen Biersortiment auch die Marken von Hawkes Cider. Er wird für die Planung, Steuerung und Kontrolle der Vertriebsaktivitäten und der Vertriebsmitarbeiter zuständig sein und berichtet direkt an Marcus Thieme, CEO BrewDog Deutschland. Martin ist seit zweieinhalb Jahren für Brewdog Deutschland tätig. Zunächst war er Sales Manager Nordrhein-Westfalen, später Head of On-Trade. Vor seiner Zeit bei BrewDog war er 8 Jahre Sales Representative bei Brown-Forman Deutschland für Nordrhein-Westfalen.

Er löst damit Ed Bott ab, der nach 14 Jahren in den USA, Großbritannien und Deutschland nach Australien zurückkehren wird. Ed Bott war über drei Jahre bei BrewDog tätig und hat das Deutschlandgeschäft maßgeblich mit aufgebaut. Ed Bott steigt in seiner Heimat zum CEO BrewDog Australia auf. Seine Stationen vor BrewDog waren unter anderem adidas, Paramount und AB InBev.

„Ich bin froh, dass wir mit Martin einen erfahrenen Vertriebsexperten gefunden haben, der Ed Bott’s Arbeit weiterführen und weiterentwickeln wird. Bei Ed möchte ich mich für seinen unermüdlichen Einsatz für BrewDog bedanken. Ohne ihn wären wir in Deutschland lange nicht so weit, wie wir es jetzt schon sind“ unterstreicht Marcus Thieme, CEO BrewDog Deutschland.

Martin Balke, Head of Sales BrewDog Deutschland ergänzt: „Ich freue mich sehr darauf, diese verantwortungsvolle Herausforderung anzugehen. Wir werden die Distribution und unser Team weiter ausbauen und den eingeschlagenen Weg, vor allem die Zusammenarbeit mit unserem Partner, der Friedrich Lütvogt GmbH & Co. KG, weiter voranbringen sowie das Thema Cider weiter ausbauen.“

Das BrewDog Sales-Team ist vor allem in diesem Jahr gegen den Branchentrend stark gewachsen. Allein dieses Jahr hat sich das nun 10-köpfige Team personell verdoppelt. Auch 2020/21 wird BrewDog im Sales- und Gastronomiebereich weiter stark wachsen.

BrewDog

BrewDog wurde 2007 gegründet, als zwei Männer und ein Hund zu einer Mission aufbrachen, die Craft Beer Welt zu revolutionieren. Ermüdet von der uninspirierenden Bier-Szene in Großbritannien, begannen die beiden Gründer, Martin Dickie und James Watt, als Homebrewer ihr eigenes Bier zu brauen – und ihre Freunde genauso von Craft Beer zu begeistern, wie sie es selbst sind. Heute ist BrewDog Marktführer in Sachen Craft Beer und eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Großbritannien. BrewDog’s Punk IPA ist das Nummer 1 Craft Bier in Großbritannien.

2010 fand die erste Investitionsrunde der Crowdfunding-Aktion Equity for Punks statt. Eine Initiative, bei der in fünf Runden inzwischen über 67 Millionen Pfund gesammelt wurden – mehr als je in einer Online Crowdfunding Kampagne zuvor. Eine Gemeinschaft von über 130.000 Equity for Punk-Shareholdern ermöglicht es BrewDog zu wachsen, ohne sich oder seine Ideale ausverkaufen zu müssen.

Seit 2020 braut BrewDog die komplette Headliner-Range für Deutschland, Punk IPA, Punk AF, Pale Ale, Elvis Juice, Kiezkeule und Zwickel Helles, sowie viele Spezialabfüllungen für den deutschen und internationalen Markt in der Brauerei in Berlin-Mariendorf.

BrewDog exportiert inzwischen Biere in über 60 Länder und betreibt über 100 Bars weltweit sowie Brauereien in Ellon (Schottland), Columbus, Ohio (USA), in Berlin und in Brisbane (Australien). Für 2020 ist der Bau einer Brauerei in China geplant.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link