MAMPE Neue Heimat

MAMPE: Eine ziemlich Neue Heimat für eine alte Berliner Marke

MAMPE gehört mit seiner 160-jährigen Geschichte untrennbar zu Berlin und war immer Teil des Stadtbildes und des Stadtlebens. Unzählige Geschichten verbinden Berliner mit MAMPE und ebenso viele können sie über die Marke erzählen. Mit der Insolvenz des Berliner Unternehmens Anfang der 1980er verschwand MAMPE nicht nur aus den Gläsern der Berliner und den Straßen der Stadt, auch der weiße MAMPE-Elefant wurde heimatlos.

Seit 2013 kehrt der Elefant nun Schritt für Schritt in die Herzen der Berliner und der Gäste der Stadt zurück. Jetzt soll er auch wieder eine Heimat bekommen. Mitten im Kreuzberger Bergmannkiez entsteht in der Sudhalle einer ehemaligen Weissbier-Brauerei „MAMPES NEUE HEIMAT“. Hier sollen in Zukunft nicht nur zu 100% handgemachte Spirituosen nach alten Originalrezepturen entstehen, sondern auch ein Ort, an dem man Berliner Geschichte spüren und atmen kann. Doch vier Wände und ein Dach machen noch kein Zuhause. Ein Zuhause entsteht erst dann, wenn man es mit Leben füllt. Und damit das gelingt, braucht MAMPE die Unterstützung von ganz Berlin!

Dafür geht Berlins älteste Spirituose neue Wege: Ab dem 17. Oktober 2016 haben die Freunde und Fans von MAMPE auf der Crowdfunding Plattform Startnext Gelegenheit „MAMPES NEUE HEIMAT“ zu unterstützen. Für 39,- Euro kann jeder als STEINHABER Teil der Geschichte von MAMPE werden. Für diesen Betrag bekommt man auf einem Backstein der Manufaktur seinen ganz persönlichen Platz in der Neuen Heimat, und neben Einkaufsvorteilen und Veranstaltungseinladungen zählt die Meinung der STEINHABER auch bei der zukünftigen Produktentwicklung eine entscheidende Rolle.

Es liegt also in der Hand der Berliner, wie viel Leben in „MAMPES NEUE HEIMAT“ einkehrt und vor allen Dingen, mit welchen neuen Produkten MAMPE in das Jahr 2017 startet. Pünktlich zur Grünen Woche im Januar sollen die neuen Manufaktur-Produkte erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt werden, die offizielle Einweihung von MAMPES NEUER HEIMAT ist noch für Dezember 2016 geplant.

Alle wichtigen Informationen auf einen Blick:
Start der Kampagne: 17. Oktober
Ende der Kampagne: 28. November
Spendenschwelle: 3.900 Euro
Spendenziel: 39.000 Euro
Direkter Link: https://www.startnext.com/mampe

Über MAMPE:
MAMPE ist Berlin seit über 160 Jahren. Eine Spirituose mit Geschichte und Geschichten. Einst vom geheimen Sanitätsrat Carl Mampe als Arzneimittel „Bittere Tropfen“ erfunden, gab es in der Geschichte von MAMPE kaum eine Spirituose die es unter diesem Namen nicht gab.Der MAMPEElefant zierte die Trikots von Hertha BSC, er spielte im Kino mit David Bowie und lieh seinen Artgenossen im Berliner Zoo seinen Namen.

Nachdem die Marke fast gänzlich verschwunden war, kehrte sie 2013 in die Regale des Berliner Handels und die Gläser der Berliner Gastronomie zurück. Zunächst mit dem legendären MAMPE Halb&Halb, der unnachahmlichen Mixtur aus über 130 Kräutern und Bitterorangen. Und mit MAMPE Gin und MAMPE Wodka. Beide Klassiker aus dem früheren MAMPE-Portfolio, beide vollmundig, glasklar und unglaublich mild im Geschmack. Seit 2015 ist mit dem FliegerCocktail auch der Orangen- Aprikosen-Likör wieder im Sortiment, der unter den Namen „LufthansaCocktail“ einst für Furore sorgte.

MAMPE. Keiner für alle. Nur für Berlin.

Quelle/Bildquelle: MAMPE Spirituosen GmbH | mampe.berlin

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link