Lichtenauer Mineralquellen Unternehmen

Lichtenauer Mineralquellen steigern Absatz und Umsatz

Die Lichtenauer Mineralquellen GmbH hat im Jahr ihres 25-jährigen Bestehens ihren Absatz um 3,5 Prozent auf 168 Millionen Liter alkoholfreier Getränke der Marken Lichtenauer, Margon und VITA COLA erhöht. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum überproportional um 4,1 Prozent auf knapp 52 Millionen Euro an. Das Tochterunternehmen der HassiaGruppe bleibt damit führendes ostdeutsches Brunnenunternehmen im Bereich der alkoholfreien Getränke und gehört mit seinem Vollsortiment bundesweit zu den absatz- und umsatzstärksten Dachmarken.

Lichtenauer-Geschäftsführer Paul K. Korn zieht eine sehr positive Bilanz: „2015 war in jeder Beziehung außergewöhnlich. Die Absatzzahlen unterstreichen, dass Lichtenauer sich als der führende Mineralbrunnen in den ostdeutschen Bundesländern etabliert hat. Dazu haben auch die sehr hohen Temperaturen des vergangenen Sommers beigetragen. Viele unserer Produkte waren und sind in ihren jeweiligen Segmenten in unserer Region Marktführer. Wie verwurzelt Lichtenauer bei den Menschen der Region ist, zeigte das Brunnenfest anlässlich des 25-jährigen Bestehens mit außergewöhnlich gutem Zuspruch. Dazu konnten wir 14.000 Besucher begrüßen.“

Gute Entwicklung bei Lichtenauer Mineralwasser und den aromatisierten Wässern
Mit seinen aromatisierten Mineralwässern ist die Hausmarke Lichtenauer Marktführer in den östlichen Bundesländern. Die sogenannten Near-Water-Produkte verzeichneten gegen den Negativtrend (-0,5 Prozent) ein Absatzplus von 10,1 Prozent*. Lichtenauer Mineralwasser, das in vier Karbonisierungsgraden angeboten wird, erzielte einen Zuwachs von 2,9 Prozent*. Damit liegt es hinter dem Marktführer in Ostdeutschland gesamt auf Platz 2*. Im Kerngebiet Sachsen ist die Marke mit großem Abstand Marktführer und wächst mit 5,3 Prozent*. Mit 4,9 Prozent* den höchsten Zuwachs erreichte das kohlensäurefreie „Lichtenauer pur“, das damit im Einklang mit dem deutschlandweiten Trend zu stillen Mineralwässern steht.

Auch in verschiedenen Verbraucher- und Geschmackstests schnitten die Lichtenauer Mineralwässer hervorragend ab. Sie erhielten 2015 unter anderem den Superior Taste Award: „Es bestätigt unsere Arbeit, dass unser Mineralwasser für seinen guten Geschmack von einer hochkarätigen Jury aus Chefköchen und Sommeliers ausgezeichnet wurde“, wertet Geschäftsführer Paul K. Korn die Auszeichnung. Auch die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) bescheinigte den Lichtenauer Mineralwässern durchweg erneut ein „sehr gut“.

Markteinführung der neuen Gourmetflasche
Erfolgreich verlief im vergangenen Jahr die Markteinführung eines neuen, edlen Glas-Mehrweg-Gebindes für Mineralwasser. Lichtenauer reagierte mit dem Angebot der 1,0-Liter-Gebinde auf die wachsende Nachfrage nach Lichtenauer-Mineralwässern in der Glasflasche. „Unter dem Motto ‚First Glas für zuhause’ spricht diese Gourmetflasche im eleganten Design alle Liebhaber guten Geschmacks und stilvoller Tischkultur an“, so Korn.

Regional verwurzelt: Margon-Bittergetränke seit 1966 Marktführer in Sachsen
Mit den Bitter-Getränken Tonic Water, Bitter Lemon und Ginger Ale ist die Traditionsmarke Margon weiterhin Marktführer in ihrer Heimat Sachsen. Der Marktanteil lag 2015 bei 26,4 Prozent* und damit deutlich vor vergleichbaren Produkten. Mit Aktionen zum 50-jährigen Jubiläum der Produktrange will die Marke diese Vorreiterposition 2016 weiter ausbauen.

VITA COLA stellt mit über 80 Millionen Litern erneut Absatzrekord auf
Einen erneuten Absatzrekord stellten mit 82,1 Millionen Litern die zehn Cola- und Limonadensorten unter der Dachmarke VITA COLA auf. Die Marke blickt auf ein Absatzplus von 5,9 Prozent und bestätigte ihre Position: VITA COLA ist auch 2015 unter den Colas und Limonaden mit einem Marktanteil von 33,2 Prozent* Marktführer in Thüringen, im gesamten ostdeutschen Markt belegt sie Platz zwei.

Über die Lichtenauer Mineralquellen GmbH
Die Lichtenauer Mineralquellen GmbH ist ein selbstständiges Tochterunternehmen der Hassia Mineralquellen Bad Vilbel GmbH & Co. Über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter mehr als 10 Auszubildende, stellen in Lichtenau 72 Produkte in verschiedenen Gebinden, insgesamt 168 Artikel, her. Mittels moderner Hochleistungsanlagen und zeitgemäßer Logistik werden täglich rund 800.000 Flaschen – im Sommer bis zu 1,5 Millionen Flaschen – Mineralwasser und andere alkoholfreie Getränke produziert und ausgeführt.

Über die HassiaGruppe
Die HassiaGruppe zählt mit dem Stammhaus Hassia Mineralquellen in Bad Vilbel und den Unternehmenstöchtern Lichtenauer Mineralquellen, Glashäger Brunnen, Thüringer Waldquell Mineralbrunnen, Wilhelmsthaler Mineralbrunnen sowie den Keltereien Rapp’s, Höhl und Kumpf zu den größten Mineralbrunnenbetrieben in Deutschland. Mit ihren starken Regionalmarken steht die HassiaGruppe heute auf Platz eins des nationalen Rankings der absatzstärksten deutschen Markenanbieter im Segment der alkoholfreien Erfrischungsgetränke. In den östlichen Bundesländern belegt sie sogar mit Abstand den ersten Platz. Im Jahr 2015 erwirtschaftete die HassiaGruppe bei einem Gesamtabsatz von 791 Millionen Litern einen Umsatz von 249 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt 1.050 Mitarbeiter.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.lichtenauer.com.

*Marktforschungsinstitut AC Nielsen.

Quelle/Bildquelle: Lichtenauer Mineralquellen GmbH