lichtenauer mineralquellen
Weltwassertag 2022

Lichtenauer Mineralquellen: „Hier sprudelt die Natur“

Deutschland ist das Mineralwasser-Land Nr. 1. Anlässlich des Weltwassertages am 22. März, der dieses Jahr unter dem Motto „Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz“ steht, möchten die Lichtenauer Mineralquellen auf das einzigartige Naturprodukt Mineralwasser aufmerksam machen und es ins Bewusstsein der Menschen rufen. Natürliches Mineralwasser wie Lichtenauer ist ein besonderer Schatz aus ursprünglich reinen Tiefengrundwasservorkommen. Aktuelle Umfragen zeigen, dass die Verbraucherinnen und Verbraucher einen besonderen Wert auf die natürliche Reinheit als einzigartige Eigenschaft des Mineralwassers legen.

Kaum ein anderes Lebensmittel entsteht so natürlich und gelangt so frisch und unverfälscht zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern wie Mineralwasser. 90 Prozent der Mineralwasser-Konsumenten gaben in einer aktuellen repräsentativen Umfrage* des Meinungsforschungsinstituts TNS Kantar an, Mineralwasser zu trinken, weil es ein reines Naturprodukt ist. 91 Prozent sagten zudem, dass sie zu dem erfrischenden Durstlöscher greifen, weil es für sie ein gesundes Lebensmittel darstellt.

„Das natürliche Lichtenauer Mineralwasser ist ein sächsisches Naturprodukt aus den Tiefen des Erzgebirgischen Beckens. Seine regionale geologische Herkunft prägt den natürlich milden Geschmack des Mineralwassers und seine harmonisch leichte Mineralisierung“, erzählt Paul K. Korn, Geschäftsführer der Lichtenauer Mineralquellen GmbH.

Um auf den besonderen Wert des Naturprodukts Mineralwasser aufmerksam zu machen, beteiligen sich die Lichtenauer Mineralquellen an einer branchenübergreifenden Kampagne zum Weltwassertag. Gemeinsam mit rund 150 deutschen Mineralbrunnen und einer Vielzahl von Unterstützern aus dem Handelsbereich wird das Naturprodukt unter anderem auch in die Bundeshauptstadt gebracht. Mit einer Großplakat-Aktion in Berlin unter dem Slogan „Hier sprudelt die Natur“ wird die Einzigartigkeit und Natürlichkeit von Mineralwasser deutlich in den Mittelpunkt gerückt. Für die kommenden Monate sind weitere Kommunikationsaktivitäten und Veranstaltungen geplant.

Wasser ist nicht gleich Wasser

Natürliches Mineralwasser stammt immer aus tiefen, unterirdischen und vor Verunreinigungen geschützten Wasservorkommen. Es ist das einzige Lebensmittel mit einer amtlichen Anerkennung. Diese bestätigt seine ursprüngliche Reinheit und eine konstante Zusammensetzung an Mineralstoffen und Spurenelementen.

Nachhaltiger Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser

Mineralwasservorkommen sind ein wertvoller und sensibler Schatz der Natur, mit dem die Mineralbrunnen – staatlich streng kontrolliert – sehr sorgsam und verantwortungsbewusst umgehen. Der Schutz dieser Quellen hat für die Lichtenauer Mineralquellen oberste Priorität, damit natürliches Mineralwasser auch für künftige Generationen auf in ausreichender Menge und einwandfreier Qualität erhalten bleibt. Nachhaltigkeit ist deshalb eine ursprüngliche Triebfeder unserer Geschäftsgrundlage.

Das Unternehmen setzte deshalb alles daran, sein Mineralwasser klimaneutral zu stellen. Seit 2021 ist Lichtenauer Mineralwasser dies gelungen. Und bereits im Herbst 2020 wurden die Lichtenauer Mineralquellen mit dem ZNU-Standard der Universität Witten/Herdecke als erstes Mineralbrunnenunternehmen in Deutschland als nachhaltiges Unternehmen unabhängig zertifiziert. „Dabei werden alle Prozesse und Bestandteile der Wertschöpfungskette in die Klimabilanz eingerechnet: von der Entstehung der Flasche über die Abfüllung am Standort Lichtenau, den Weg bis in den Handel sowie über den gesamten Recycling-Kreislauf bis zur finalen Entsorgung“, erklärt Korn und ergänzt: „Vermeiden, verringern und dann kompensieren, lautet unsere Vorgehensweise für das Erreichen der Klimaneutralität unseres Mineralwassers“. Unterstützt wurden die Lichtenauer Mineralquellen bei diesem Prozess von ClimatePartner, einem unabhängigen Anbieter und Berater für Klimaschutzlösungen.

2022 jährt sich der Weltwassertag am 22. März zum 30. Mal. Seit 1992 rufen die Vereinten Nationen zu dem besonderen Tag auf, um alljährlich an die Besonderheiten von Wasser als der essenziellsten Ressource allen Lebens zu erinnern.

*Die repräsentative Erhebung zum Konsum von Mineralwasser fand im Zeitraum vom 29.09. bis zum 5.10.2021 statt. Befragt wurden 1.520 Menschen der in Privathaushalten lebenden deutschsprachigen Bevölkerung in der Bundesrepublik im Alter von 15 bis 65 Jahren. Durchgeführt wurde die Online-Befragung vom Marktforschungsinstitut Kantar im Auftrag des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM).

Über die Lichtenauer Mineralquellen GmbH

Die Lichtenauer Mineralquellen GmbH ist ein selbstständiges Tochterunternehmen der HassiaGruppe. 225 Beschäftigte, darunter 13 Auszubildende, stellen in Lichtenau über 77 Produkte in 190 Artikeln her. Natürliches Mineralwasser aus dem Erzgebirgischen Becken und weitere alkoholfreie Erfrischungsgetränke auf Mineralwasserbasis werden hier abgefüllt: täglich rund 700.000 Flaschen, im Sommer bis zu 1 Million. Die Lichtenauer Mineralquellen sind als nachhaltiges Unternehmen nach dem ZNU-Standard der Universität Witten/Herdecke zertifiziert. Der Standort Lichtenau produziert seit Herbst 2020 klimaneutral und die Lichtenauer Mineralwässer sind seit Anfang 2021 klimaneutral.

Quelle/Bildquelle: Lichtenauer Mineralquellen GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link