LESESTOFF® DR3 Rotwein Cuvée trocken

LESESTOFF® DR3 Rotwein Cuvée trocken – Lauffener Weingärtner schreiben LESESTOFF-Erfolgsstory fort

Aller guten Dinge sind drei: „DR3“ oder „dry“ – So schreiben die Lauffener Weingärtner die Erfolgsstory ihrer sehr erfolgreichen LESESTOFF-Serie fort. LESESTOFF® DR3 Rotwein Cuvée trocken heißt die neue hochwertige Spezialität aus den Kellern des Innovationsführers unter den württembergischen Weingenossenschaften.

Der jüngste „Bruder“ der Weingenießer-Lieblinge LESESTOFF Rotwein Cuvée und LESESTOFF Cuvée weiß gekeltert wird exklusiv in der Magnum-Flasche (1,5 Liter) abgefüllt und kommt für den Endverbraucher-Verkaufspreis von 29,90 € (inkl. MwSt.) auf den Markt. „Der Neue heißt DR3, weil er ganz trocken ist, eben Dry. Und weil er unser Dritter in der Serie ist“, begründet Marian Kopp, der Geschäftsführende Vorstand, die Namenswahl der LESESTOFF-Novität.

„Die Selektion unserer besten Weine bildet den ausdruckstarken Charakter des DR3, der vor allem Liebhaber ganz trockener Weine erfreuen wird“, sagt der Lauffener Vorstandvorsitzende Dietrich Rembold zum dritten Mitglied in der LESESTOFF-Familie. Kellermeister Michael Böhm attestiert dem DR3 eine tiefdunkle Farbe und opulente Aromen. „Am Gaumen vereinen sich intensive Aromen von Beeren, Dörrobst und Zartbitter-Schokolade mit rauchigen Tabaknoten. Weiche Tannine runden ihn ab. Seine Komplexität und sein langer, druckvoller Abgang bilden ein besonderes Geschmackserlebnis“, lauten seine Verkostungsnotizen.

Der Lauffener LESESTOFF® ist ein nach allen Regeln der Handwerkskunst hergestellter Spitzenwein. Der „rote“ Lesestoff ist vollmundig, kraftvoll und besticht mit reifer Frucht in Hülle und Fülle. Der „weiße“ Lesestoff ist kraftvoll-frisch, schmelzig-vollmundig und brilliert durch seine anregende Fruchtstilistik. „Beide Weine sind bereits kurz nach ihrer Vorstellung zu wahren Publikumslieblingen geworden. Die Rotwein-Cuvée wurde in einer Verbraucherwahl zum ‚Produkt des Jahres‘ erkoren“, konstatiert Marian Kopp. Als sehr hochwertiger, ganz trockener Rotwein soll nun auch der DR3 in der Magnumflasche seine Liebhaber erfreuen.

Über die Lauffener Weingärtner eG
Die Lauffener Weingärtner eG ist nach der Fusion mit der WG Mundelsheim mit einer Rebfläche von 892 ha und knapp 1200 Mitgliedern sowie einem konsolidierten Umsatz von 24,2 Millionen Euro die größte Einzelgenossenschaft im Weinanbaugebiet Württemberg mit nationaler Distributionsreichweite. Bei 106 ha verfügt Lauffen über die größte terrassierte Steillagenfläche in Württemberg. In den Großlagen Kirchenweinberg und Schalkstein sowie den Einzellagen Katzenbeißer, Käsberg, Mühlbächer und Rozenberg wachsen vor allem Schwarzriesling, Trollinger, Samtrot, Lemberger und Riesling. Der „Lauffener Katzenbeißer“ ist bei den Verbrauchern in ganz Deutschland der bekannteste Württemberger Wein. Drei Viertel ihrer Weine setzen die Lauffener über den Lebensmittel-Einzelhandel ab, 15 Prozent über den Fachhandel, Gastronomie und Endverbraucher. Die Lauffener Weingärtner sind im DLG-Ranking seit 14 Jahren ununterbrochen bester Weinerzeuger in Württemberg. Die Qualität der Lauffener und Mundelsheimer Weine wird durch zahlreiche Auszeichnungen sowie den DLG-Bundesehrenpreis 2015 und den Staatsehrenpreis Baden-Württemberg 2016 belegt. Neben dem Sieg im europäischen VINUM-Genossenschaftscup gab es den ersten und dritten Platz beim Deutschen Rotweinpreis, den zweiten Platz im Focus-Weintest, den Sieg beim Deutschen Lemberger-Preis „Vaihinger Löwe“, die Ehrung als „beste Jungwinzer-Vereinigung“ in Deutschland, den Jungwinzerpreis des Weinbauverbandes Württemberg sowie verschiedene Spitzenplatzierungen bei der ARTVINUM und der Berliner Weintrophy, bei Mundus Vini und Selection etc. Außerdem wurde Lauffener Wein wiederholt beim Filmfestival Berlinale kredenzt.

Quelle/Bildquelle: Lauffener Weingärtner eG | wg-lauffen.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link