Lauffener Weingärtner eG Logo

Lauffener Weingärtner laden zu den Weintagen ein

Feiern, Genießen, Probieren und Amüsieren – dies steht im Mittelpunkt der Lauffener Weintage von Samstag bis Montag in der Hölderlinstadt am Neckar. Am Samstag (26. April) wird der Festbetrieb auf dem Gelände der größten Einzelgenossenschaft in Württemberg im Brühl in Lauffen um 17 Uhr eröffnet. Eine lange Weintheke mit den Lauffener und Mundelsheimer Spezialitäten aus den Kellern des besten württembergischen Weinerzeugers lässt bei den Freunden edler Tropfen aus Nah und Fern keine Wünsche offen. Auch für kulinarische Köstlichkeiten aus der Region ist wieder gesorgt. Livemusik und Kinderprogramme sorgen für beste Unterhaltung.  

Von 20 Uhr an am Samstag heizt die Gruppe „UNISEVEN“ den Besuchern mit Livemusik ein. Am Sonntag starten die Weintage bereits mit dem Frühschoppen um 11 Uhr. Auch für die Betreuung von Kindern ist gesorgt: Diese können sich auf einem Karussell und bei abwechslungsreichen Programmen vergnügen. Um 15 Uhr tritt das „Trio Schiedel“ auf, ab 19 Uhr sorgen „Mike Janipka & Jürgen Fälchle“ mit feinster Musik für beste Unterhaltung. Am Montag (28. April) beginnt der Festbetrieb um 17 Uhr. Die Band „ARROWHEAD Acoustic Rock Jam“ spielt ab 19 Uhr.

„Mit den Lauffener Weintagen setzen wir eine lange Tradition fort, unseren Kunden und Gästen die ganze Palette unserer Produkte in einer fröhlichen Runde zu präsentieren“, sagt Ulrich Maile, der Vorstandsvorsitzende der Lauffener Weingärtner. Marian Kopp, seit 1. Februar Geschäftsführer der erfolgreichen Weingenossenschaft, erlebt zum ersten Mal die Lauffener Weintage ist dieser Funktion: „Ich bin gespannt, wie hier gefeiert wird. Bisher kenne ich die Weintage nur vom Hörensagen, aber es eilt ihnen ein sehr positiver Ruf voraus.“

Auch dieses Mal sind die Lauffener Weintage wetterunabhängig. Sollte das Wetter nicht mitspielen, wird in der Hallen der Weingärtnergenossenschaft gefeiert. Dort werden die Gäste dann zwar im Trockenen, aber keineswegs auf dem Trockenen sitzen.

Über die Lauffener Weingärtner eG
Die Lauffener Weingärtner eG ist nach der Fusion mit der WG Mundelsheim mit einer Rebfläche von 870 ha und 1220 Mitgliedern sowie einem Umsatz von 22,7 Millionen Euro die größte Einzelgenossenschaft im Weinanbaugebiet Württemberg. Bei 106 ha verfügt Lauffen über die größte terrassierte Steillagenfläche in Württemberg. In den Großlagen Kirchenweinberg und Schalkstein sowie den Einzellagen Katzenbeißer, Käsberg, Mühlbächer und Rozenberg wachsen vor allem Schwarzriesling, Trollinger, Samtrot, Lemberger und Riesling. Der „Katzenbeißer“ ist bei den Verbrauchern in ganz Deutschland der bekannteste Württemberger Wein. Das Verhältnis Rotwein zu Weißwein beträgt 88:12 Prozent. Drei Viertel ihrer Weine setzen die Lauffener über den Lebensmittel-Einzelhandel ab, 15 Prozent über den Fachhandel.

Die Lauffener Weingärtner sind im DLG-Ranking seit zehn Jahren ununterbrochen bester Weinerzeuger in Württemberg. Die Qualität der Lauffener und Mundelsheimer Weine wird von zahlreichen Auszeichnungen belegt. Neben dem Sieg im europäischen VINUM-Genossenschaftscup gab es den ersten und dritten Platz beim Deutschen Rotweinpreis, den zweiten Platz im Focus-Weintest, den Sieg beim Deutschen Lemberger-Preis „Vaihinger Löwe“, die Ehrung als „beste Jungwinzer-Vereinigung“ in Deutschland, den Jungwinzerpreis des Weinbauverbandes sowie verschiedene Spitzenplatzierungen bei der ARTVINUM und der Berliner Weintrophy, bei Mundus Vini und Selection etc. Außerdem wurde Lauffener Wein wiederholt beim Filmfestival Berlinale kredenzt.

Quelle: Lauffener Weingärtner eG | wg-lauffen.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link