Stork Smoky Rye
Rauchige Qualität

Lagerfeuer im Spreewald: STORK CLUB Smoky Rye Whiskey

Rauchige Whiskys galten lange als schottische Spezialität. Weil Holz in vielen Regionen des Landes Mangelware ist, greift man zum Trocknen des keimenden Getreides auf Torf zurück. Ein Nebeneffekt dieser Methode sind phenolische, süßlich-rauchige Aromen im Whisky, wie man sie insbesondere von den Destillerien auf der schottischen Insel Islay kennt.

Von Islay – genauer gesagt aus der Destillerie Laphroaig – stammen auch die Fässer, mit denen STORK Club Master Distiller Steffen Lohr seinem jüngsten Whiskey ein rauchig-süßes Finish verliehen hat. Die Marke Laphroaig genießt in Whisky-Kreisen absoluten Kult-Status und ist für ihre maritimen und medizinischen Raucharomen bekannt. Für den STORK CLUB Smoky Rye Whiskey wurde frisches Roggen-Destillat für mehrere Jahre in Fässern dieser Destillerie gelagert und anschließend mit STORK CLUB Whiskey aus neuen amerikanischen und deutschen Napoleon-Eichenfässern geblendet.

Das Ergebnis ist ein harmonisch-würziger Rye Whiskey, der mit Noten von Toffee, Parmaschinken und Lagerfeuer überrascht und damit wunderbar zur beginnenden Herbst-Winter-Saison passt. Zudem kommt STORK CLUB Smoky Rye im stilvollen Geschenkkarton zusammen mit einem handgemachten Schlüsselanhänger aus den Dauben der Laphroaig-Fässer daher. Für Liebhaber rauchiger Whiskys also das perfekte Weihnachtsgeschenk!

Alle Facts zum STORK CLUB Smoky Rye Whiskey auf einen Blick:

  • Rohstoff: 100% deutscher Roggen
  • Fässer: Ex-Laphroaig, First Fill American Oak, Napoleon German Oak
  • Tasting Notes: Toffee, Roggenbrot & Parmaschinken, Lagerfeuer-Aromatik mit würzigem Nachhall
  • Alkohol: 50% Vol.
  • Menge: 500 ml
  • Preis: 49,90 EUR

Stork Club Smoky Rye Whiskey ist im Getränkefachhandel und über den Webshop der Spreewood Distillers erhältlich.

Über STORK CLUB:

Drei Freunde fahren nach Brandenburg um ein Whiskey-Fass kaufen und kommen mit einer Destillerie nach Hause. So kurz und prägnant lässt sich die Geschichte der Gründer Sebastian Brack, Steffen Lohr und Bastian Heuser zusammenfassen.

60 Kilometer südlich von Berlin erstreckt sich die idyllische, einem Flussdelta gleichende Auenlandschaft des Spreewalds. Die Niederung mit ihrem einzigartigen Mikroklima bietet die beste Voraussetzung zur Reifung von Whiskey. Hier, inmitten eines Biosphärenreservats und umgeben von Roggenfeldern, befindet sich die 2003 gegründete und 2016 von den „Spreewood Distillers“ übernommene STORK CLUB Destillerie im malerischen Dorf Schlepzig. Die Destillerie ist die erste 100% Rye Whiskey Destillerie Deutschlands. ­

Quelle/Bildquelle: Spreewood Distillers GmbH
­

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link