Henkell Marmorsaal Kolja Kleeberg

Kulinarische Sternstunden im Marmorsaal der Henkell Sektkellerei

Edler Sekt und feine Speisen gehören zusammen – dieser Gedanke stand hinter dem Top-Event mit Sterne-Koch Kolja Kleeberg, veranstaltet von Deutschlands meistexportierter Sektmarke Henkell. Vergangenen Samstag, den 24.09.2016, war es so weit: Die Henkell Gala-Dinner-Aktion fand in einem Abend voller Perlen mit kulinarischen Highlights von Kolja Kleeberg ihren glanzvollen Höhepunkt. Der Starkoch führt in Berlin das Restaurant „Vau“. Zu seinen Auszeichnungen zählen 1 Stern im Guide Michelin sowie 17 von 20 Punkten im Gault Millau.

Originelle Rezeptideen sicherten Chance auf Teilnahme
Der Startschuss zum Gala-Dinner mit Henkell – ein exklusives Event, dessen Karten nicht käuflich waren – erfolgte bereits durch einen großen Aufruf im November 2015: Auf der Henkell-Website, via Facebook und überall dort, wo es Henkell gibt, wurden Sektfans dazu aufgerufen, sich mit ihrem Lieblingsrezept für das Gala-Dinner zu bewerben. Die Einsender der besten Rezeptideen nahmen an dem einzigartigen Dinner-Abend mit Kolja Kleeberg zusammen mit Medienvertretern teil.

Exklusives Dinner, stilvolles Ambiente, buntes Rahmenprogramm
Alle Gewinner durften sich vergangenen Samstag über einen ganz besonderen Abend voller prickelnder Genusserlebnisse, bester Sektlaune und Unterhaltung freuen: Das exklusive Gala-Dinner mit 5-Gänge-Menü und korrespondierenden Henkell-Sekten – vor den Augen der Gäste zubereitet und moderiert durch Kolja Kleeberg – wurde eröffnet durch einen Sektempfang inklusive Meet & Greet mit dem Sterne-Koch und eine Kellereiführung. Als Überraschungsgast des anschließenden Unterhaltungsprogramms stand Kolja Kleeberg mit seiner Band auf der Bühne und sorgte für einen musikalisch-prickelnden Ausklang des Abends.

Den passenden äußeren Rahmen bot übrigens der prachtvolle, 1909 erbaute Marmorsaal der Kellerei, der bereits zahlreiche Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Politik und Medien zu Gast hatte: u.a. Bundespräsident Joachim Gauck, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundesministerin Ursula von der Leyen, den ehemaligen Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher, WDR-Intendant Tom Buhrow, Fernsehjournalistin Marietta Slomka, Ex-Anchorman Ulrich Wickert, Udo Jürgens, Götz George, Marcel Reich-Ranicki, Dressur-Olympiasiegerin Ann-Kathrin Linsenhoff, Dressur-Weltmeisterin und -Olympia-siegerin Isabell Werth. So prickelnd kann Trocken sein!

Über Henkell
Henkell verbindet auf einzigartige Weise französische Cuvéekunst mit deutscher Herstellerkompetenz und ist als meistexportierte deutsche Sektmarke in über 100 Ländern erhältlich. Die Marke steht weltweit für Glamour, Lebensfreude und zeitlos kultivierten Sektgenuss. Mit ihrem umfangreichen Sortiment nimmt die Stammmarke der Henkell & Co.-Gruppe einen festen Platz in der deutschen und internationalen Sektlandschaft ein. Seit 2014 präsentiert sie sich in einem neuen, attraktiven und modernen Design. So prickelnd kann Trocken sein!

Weitere Informationen unter www.henkell.de

Über die Henkell & Co.-Gruppe
Die Henkell & Co.-Gruppe zählt zu den führenden Anbietern von Sekt, Wein und Spirituosen in Europa, ist in 20 Ländern mit eigenen Unternehmen vertreten und exportiert weltweit in mehr als 100 Staaten. In zahlreichen Ländern ist sie Marktführer für Sekt oder Prosecco und in drei Ländern für Wein. Auch im Spirituosensegment ist die Gruppe Marktführer – für Wodka in Deutschland, für Gin in Polen und in der Slowakei für Weinbrand. Im Henkell-Stammhaus in Wiesbaden-Biebrich befindet sich die Zentrale der Henkell & Co. Gruppe, zu der Marken wie Fürst von Metternich, Mionetto Prosecco, Henkell, Söhnlein Brillant und Wodka Gorbatschow gehören.

Weitere Informationen unter www.Henkell-Gruppe.de
Aktueller Henkell & Co.-Image-Spot unter www.youtube.com/watch?v=ogoNbc1A2DU

Quelle/Bildquelle: Henkell & Co.-Gruppe

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link