Elephant Gin Wildlife Warrior Edition
Limitierte Kunst-Edition

Kooperation mit Tierkünstler Martin Aveling: „Wildlife Warrior Edition“ von Elephant Gin

Elephant Gin bringt den preisgekrönten London Dry Gin in einer limitierten Auflage von 5.000 Flaschen und mit exklusivem Kunstdruck des renommierten Tierkünstlers Martin Aveling heraus. Mit dieser besonderen Kunst-Edition unterstützt die deutsche Gin Manufaktur das „Wildlife Warrior“-Programm der Big Life Foundation und schafft einmal mehr ein Bewusstsein für die Schutzbedürftigkeit des Afrikanischen Elefanten. Eine wunderbare Geschenkidee für Gin- und Kunstliebhaber zugleich, die nicht nur exklusiven Geschmack, sondern Wertschätzung und Sinnhaftigkeit zum Ausdruck bringt.

Für die Gestaltung der ersten „Wildlife Warrior Edition“ kam für Elephant Gin nur ein Künstler in Frage: Martin Aveling. Der für seine superrealistischen Tier-Pastellzeichnungen international bekannte Künstler ist Mitglied von „Artists For Conservation“ und mehrfacher Finalist des „Wildlife Artist of the Year“-Kunstwettbewerbs. Wie für Elephant Gin ist der Schutz der Wildtiere die treibende Kraft in Martins Arbeit.

Sein Kunstwerk „Kichwa Tembo“ ziert das Rückenetikett der „Wildlife Warrior Edition“. Inspiriert dazu wurde Aveling durch eine persönliche Begegnung mit einem Tusker, dessen Magie er in diesem Augenblick festhält. Die Flasche ist in einer edlen Geschenkbox verpackt und beinhaltet das Motiv als exklusiven A5 Kunstdruck. „Wenn es in dieser Geschwindigkeit weitergeht, werden Afrikas Elefanten innerhalb der nächsten Generation aussterben. Mit dieser besonderen ‚Kunst-Edition‘ wollen wir das Bewusstsein schärfen und dazu beizutragen, Afrikas größte Elefanten am Leben zu erhalten“, so Tessa Gerlach, Co-Gründerin von Elephant Gin.

Die „Wildlife Warrior Edition“ von Elephant Gin ist für 44,90 € (UVP) im gut geführten Einzelhandel oder unter www.elephant-gin.com erhältlich.

„World Elephant Day“ am 12. August

Am 12. August jährt sich zum zehnten Mal der „World Elephant Day“ – ein Tag, der ganz im Zeichen der Elefanten steht und Gelegenheit bietet, auf diese wunderbaren Tiere zu schauen und das Bewusstsein für ihre gefährdete Existenz zu stärken, die aufgrund des illegalen Elfenbeinhandels und der zunehmenden Konflikte zwischen Menschen und Tier vom Aussterben bedroht sind. Das Thema rückt aufgrund der Pandemie in den Hintergrund, wobei gerade diese die Subsistenzwilderei verstärkt hat. Tausende von Menschen haben ihre Arbeit im Wildtiertourismussektor verloren. Menschen kämpfen um ihr Überleben, die Wilderei von Buschfleisch nimmt folglich zu.

Wer die Gründungsgeschichte von Elephant Gin kennt, versteht das starke Engagement der Marke für die Dickhäuter. Auf Reisen durch Kenia und Südafrika wurden die Gründer Robin und Tessa Gerlach nicht nur von der Magie der afrikanischen Natur für Ihren Gin inspiriert, sondern haben auch die dringende Notwendigkeit erfahren diese zu schützen, denn alle 15 Minuten stirbt dort ein Elefant durch Menschenhand. 15 % des Gewinns einer jeden Flasche Elephant Gin fließen deshalb in Projekte zum Schutz der Dickhäuter.

Seit 2013 konnte Elephant Gin durch den Verkauf ihrer Flaschen und Spendenevents bereits weit über eine halbe Million Euro an ihre Partnerstiftungen wie der Big Life Foundation in Kenia und dem Sheldrick Wildlife Trust in Nairobi weitergeben.

„Die Bedrohungen für Wildtiere in Afrika sehen unterschiedlich aus. Mancherorts ist die Wilderei von Wildtieren zur Fleischgewinnung und der illegale Handel von Wildtieren immer noch die größte Bedrohung, aber in den Teilen des Kontinents mit schnell wachsender Wirtschaft und Bevölkerung ist die größte Bedrohung für Wildtiere der immer kleiner werdende Lebensraum, der den Tieren zur Verfügung steht. Menschliche Aktivitäten weiten sich ständig aus. Das schränkt vielerorts den ohnehin schon begrenzten Lebensraum für Wildtiere weiter ein und führt folglich zu vermehrten Konflikten zwischen den Menschen und den Wildtieren. Der Erhalt der Lebensräume für Wildtiere und die Finanzierung ihres Schutzes ist die größte Herausforderung“, sagt Jeremy Goss, Naturforscher der Big Life Foundation.

In welche Projekte und Maßnahmen die Spenden fließen, wird gemeinsam mit den Partnerstiftungen entschieden. Elephant Gin legt hierbei großen Wert auf die Integration der einheimischen Bevölkerung, nicht nur um das Bewusstsein für die Notwendigkeit der Elefanten im dortigen Ökosystem zu schärfen, sondern auch um Arbeit zu schaffen.

Wenn Elefanten aussterben, entsteht ein starkes Ungleichgewicht in der Natur, was schwere Folgen mit sich bringen wird. Ganze Ökosysteme werden darunter leiden und sich verändern. Nur wenige Menschen verstehen wirklich, wie schwierig es ist, mit Elefanten den gleichen Lebensraum zu teilen. Es gibt Lösungen für die Koexistenz und Möglichkeiten, Anreize für den Schutz wichtiger Elefantenlebensräume zu schaffen. Wir wollen sicherstellen, dass die Bedürfnisse der Menschen mit der gleichen Aufmerksamkeit behandelt werden wie der Schutz der Wildtiere, denn nur wenn die Maßnahmen richtig umgesetzt werden und Einheimische unterstützt werden, gibt es viel Platz für Elefanten in Afrikas Zukunft“, so Tessa Gerlach.

Über Elephant Gin

Die Gründer von Elephant Gin haben es sich zur Aufgabe gemacht, ihre Passion für die Natur Afrikas sowie das Gespür für exzellenten Geschmack in ihrem Produkt zu vereinen. 2013 wurde mit dem erfolgreichen Elephant London Dry Gin (45%) der Grundstein, der Premiummarke gelegt. Ergänzt wurde das Portfolio durch den aromatischen Elephant Sloe Gin (35%) und den vollmundigen Elephant Strength Gin (57%). Jede der einzigartigen Flaschen von Elephant Gin ist individuell hergestellt; mit handgeschriebenen Etiketten, Auszügen afrikanischer Landkarten und einemWappen mit Prägedruck.

Mit grosser Motivation gibt Elephant Gin auch etwas an den Kontinent zurück, der die Marke so inspirierte: 15% des Gewinns jeder Flasche gehen an afrikanische Elefantenstiftungen, die sich für den vom Aussterben bedrohten afrikanischen Elefanten einsetzen. Bisher konnten über 500.000€ über den Verkauf und Spendenevents gewonnen werden. Des Weiteren spiegeln sich die Themen Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung in allen Facetten des Unternehmens wider: von der Abfallreduzierung über innovative Recyclinginitiativen bis hin zur Weiterbildung und der Bereitstellung von Arbeitsplätzen in lokalen Communities Südafrikas und Kenias.

Über Martin Aveling

Martin Aveling (geb. 1982) ist ein Künstler, der sich auf Pastellzeichnungen von Tiermotiven spezialisiert hat und in England, Kenia und der Demokratischen Republik Kongo aufgewachsen ist. Seine Leidenschaft für das Zeichnen entstand schon in sehr jungen Jahren.

Während sich seine Eltern an den steilen Hängen der ostafrikanischen Virunga-Vulkane für die Erhaltung der Berggorillas eingesetzt haben, nahm Martin Bleistifte in die Hand und hielt Ihren Eifer fest. Seine Liebe zu Wildtieren und zum Zeichnen beflügelten sich gleichermaßen, der Schutz der Wildtiere entwickelte sich ganz selbstverständlich zur treibenden Kraft in seiner Arbeit.

Mit seinen charakteristischen Pastellzeichnungen bemüht sich Martin Aveling darum weltweit Aufmerksamkeit auf gefährdete Wildtiere zu lenken und für Unterstützung zum Erhalt dieser kostbaren Arten aufzurufen.
Er ist Mitglied von „Artists For Conservation“ und mehrfacher Finalist der „Wildlife Artist of the Year“-Auszeichnung. www.avelingartworks.com

Über die Erhaltung der afrikanischen Elefanten

Jedes Jahr sterben mehr als 35.000 Elefanten aufgrund von illegaler Elfenbeinwilderei; das entspricht einem Tier alle 15 Minuten. Die Gründer von Elephant Gin sind der Überzeugung, dass die heutige Generation mehr Verantwortung für die afrikanische Natur übernehmen muss, damit sich auch zukünftige Generationen noch daran erfreuen können.

Mit großer Motivation gibt Elephant Gin etwas an den Kontinent zurück, der die Marke inspiriert hat: 15% des Gewinns jeder Flasche gehen an afrikanische Wildtierschutz-Organisationen, die sich für den vom Aussterben bedrohten, afrikanischen Elefanten einsetzen. Bisher konnten über 500.000€ über den Verkauf und Spendenevents gewonnen werden.

Quelle/Bildquelle: Elephant Gin

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link