Köstritzer investiert in Logistik-Anbau: Eine Million Euro für Erweiterungsbau mit Pallettenregalsystem

Die Köstritzer Schwarzbierbrauerei investiert eine Million Euro in einen Logistikanbau mit neuem Palettenregalsystem. Künftig wird hier die Herstellung und Lagerung von Umverpackungsartikeln organisiert. Mit einer Grundfläche von 1.440 Quadratmetern ist der Bau direkt an das vorhandene Gebäude Logistik und Abfüllung angeschlossen. Ab Ende September 2015 ist der Neubau nutzbar. Die vollständige Inbetriebnahme ist für Ende dieses Jahres geplant. „Der neue Logistikanbau verfügt über eine größere Stapelfläche. Damit können Kundenaufträge noch schneller ausgeführt und innerbetriebliche Transporte reduziert werden“, begründet Andreas Reimer, Geschäftsführer der Köstritzer Schwarzbierbrauerei, die Investition von einer Million Euro in das Projekt.

In der neuen Halle erfolgt die Lagerung und Herstellung von Klein-gebinden, so zum Beispiel für Deutschlands beliebtestes Schwarzbier und die Köstritzer Meisterwerke. „Die Halle misst 90 Meter (m) in der Länge, 16m in der Breite und 10m in der Höhe. Die Lagerkapazität beträgt 1.260 Europaletten. Die Basis hierfür ist ein Durchlaufregalsystem. Das ermöglicht eine effiziente Lagerung der Umverpackungsartikel“, so Albrecht Pitschel, Geschäftsführer der Köstritzer Schwarzbierbrauerei.

Der Lieferverkehr wird durch die Arbeiten nicht eingeschränkt. Ausführende Firmen am Bau sind: Max Bögl Bauservice+, KHS Bedachungen sowie Dexion, Experte im Bereich Lagerlogistik.

Quelle: Bitburger Braugruppe GmbH | bitburger-braugruppe.de | koestritzer.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link