Keine subventionierten Gin Tonics mehr im spanischen Parlament

Was die Politiker in Spanien wohl dazu sagen werden? Bisher konnten die Abgeordneten des Parlaments in Madrid ihren Gin Tonic in der hauseigenen Cafeteria zum subventionierten Preis von rund 3,50 Euro genießen.

Jetzt soll diese Subventionierung des Alkohols dort aber gestrichen und der Gin Tonic doppelt so teuer werden. Damit will der Parlamentspräsident Jesús Posada endlich die sogenannte „Gin-Tonic-Krise“ beenden.

Bürger und auch linke Oppositionsparteien hatten sich zuletzt immer wieder beschwert, dass die Politiker im Parlament den Drink für die Hälfte des Preises, der in Bars und Clubs üblich ist, kaufen können. Bleibt abzuwarten, wie lange Kaffee, Bier und andere Getränke aber noch zu solch billigen Preisen in der Parlaments-Cafeteria zu kaufen sind.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link