karacho Cold brew kaffee latte

Karacho: Drei gute Gründe für Cold Brew Coffee

Er ist nicht umsonst das Trendgetränk schlechthin: Cold Brew Coffee, also Kaffee, der in kaltem Wasser zieht anstatt heiß aufgebrüht zu werden.

Nicht nur an heißen Tagen ist Cold Brew beliebt. Er wird, im Gegensatz zu Eiskaffee oder Iced Coffee, nicht heiß gebrüht und anschließend wieder heruntergekühlt, sondern zieht besonders schonend in kaltem Wassser. Das macht ihn verträglicher, schmackhafter und eine Alternative zu Energydrinks. Was Cold Brew alles kann? Hier sind drei Gründe für Cold Brew Coffee.

Kaffeeunverträglichkeit? Nicht mit Cold Brew
Normaler Kaffee ist nicht gerade für seine Bekömmlichkeit bekannt. Insbesondere schwarzer Kaffee schlägt schnell auf den Magen und sorgt für Schmerzen oder Sodbrennen. Auch die Zugabe von Milch oder eine Einschränkung des Kaffeekonsums schaffen nur bedingt Abhilfe, denn nach wie vor weist regulär gebrühter Kaffee eine Grundbittere und -säure vor. Eine echte Alternative ist jedoch Cold Brew: Er wird zwischen 12 und 16 Stunden lang in kaltem Wasser ziehen gelassen, sodass sich die Aromabestandteile der Kaffeebohnen lösen, während sich bis zu 70 Prozent weniger Säuren und Bitterstoffe bilden. Bei Karacho wird der Kaffee zusätzlich extra schonend und lange, nämlich circa 20 Minuten, geröstet. Das Ergebnis: Ein besonderes Geschmackserlebnis, das den Körper mit natürlichem Koffein versorgt und gleichzeitig sehr bekömmlich ist. Die beiden Sorten Karacho Latte und Karacho Coco&Rice sind bereits fertig gemischt und demnächst dürfen sich Cold Brew-Fans auch auf eine neue Sorte freuen.

Nachhaltig, bio und fair
Egal, ob man sich einen Coffee-to-go im Café oder einen Eiskaffee aus dem Kühlregal im Supermarkt holt, oftmals kommt man um umweltschädliche Verpackungen wie Plastik, Aluminium und Einwegbecher nicht herum. Außerdem wird für diese Produkte in den meisten Fällen Kaffee verwendet, der unter unfairen Bedingungen angebaut wird. Die Karacho GmbH setzt diesem Trend ein Ende. Zum einen wird nur zertifizierter Bio-Kaffee der Elk Hill Farm in Südindien verwendet, wo er CO2-neutral, fair und nachhaltig produziert wird. Zum anderen ist auch die Verpackung des Cold Brew umweltschonend, denn die innovativen Dosen, sogenannte CartoCans, in die die beiden Sorten Karacho Latte und Karacho Coco&Rice abgefüllt werden, bestehen zu über 60 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen. Außerdem müssen die Sorten nicht zwingend gekühlt werden, ein weiterer Pluspunkt in Sachen Ökobilanz. Der Karacho Latte enthält leckere Bio-Milch, die vegane Variante ist mit Kokos-Reis-Drink gemischt. Beide Cold Brew Coffee-Sorten sind nachhaltig in innovativen CartoCans abgefüllt.

Figurbewusste Alternative
Gerade an warmen Sommertagen greift man gegen das Nachmittagstief gerne mal zum gut gekühlten Energydrink oder zur Koffein-Limonade – wirklich figurbewusst sind diese Zuckerbomben jedoch nicht. Die Cold Brew Coffees von Karacho sorgen nicht nur für Erfrischung, sondern überzeugen auch mit besseren Nährwerten. Der Karacho Latte mit leckerer Bio-Milch ist mit 48 Kilokalorien und 6,3 Gramm Zucker per 100 Milliliter eine gute Wahl für alle Milchliebhaber, Karacho Coco&Rice mit Kokos-Reis-Drink hat auf 100 Milliliter 40 Kilokalorien und lediglich 3,7 Gramm Zucker und trifft nicht nur bei Liebhabern der veganen Ernährung ins Schwarze.

Über die KARACHO GmbH
Die KARACHO GmbH bietet ernährungsbewussten Kunden natürliches Koffein für unterwegs. Der Cold Brew Coffee zieht dafür vierzehn Stunden in kaltem Wasser, hat bis zu 70 Prozent weniger Säuren und Bitterstoffe als heißer Kaffee, ist kalorienarm sowie frei von chemischen Zusätzen. Die Kaffeebohnen werden ausschließlich und direkt von einer südindischen Kaffeefarm bezogen und die umweltschonende Verpackung aus Karton eignet sich für den Verzehr unterwegs. Die verfügbaren Sorten Coco&Rice (auf Reis-Kokos-Basis) und Latte (mit Bio-Vollmilch) bestehen zu hundert Prozent aus bio-zertifizierten Zutaten.

Quelle/Bildquelle: Karacho GmbH | Karacho.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link