Livefresh Shot

Kaltgepresste Shots by LiveFresh

Das Start-up LiveFresh hat sich der innovativen Herstellung frisch gepresster Säfte und Shots verschrieben. Während sich bei den Säften der Granatapfelsaft von LiveFresh einer hohen Beliebtheit erfreut, sind bei den kleinen Boostern vor allem die Geschmacksrichtungen mit Ingwer sehr gefragt. Wie das Verfahren genau funktioniert und warum die Shots mit Ingwer als derzeitige Verkaufsschlager des Unternehmens bezeichnet werden können, haben wir nachgefragt.

Im Jahr 2016 gründeten die beiden Maschinenbau-Studenten Benedikt Schellinger und Simon Storz das Start-up-Unternehmen LiveFresh. „Die Herstellung von Produkten, welche einen Mehrwert für unsere zukünftigen Kunden bilden“ sei die Intention für die Gründung des Unternehmens gewesen, so Schellinger. „Wir wollten etwas auf den Markt bringen, was es bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gab und dabei selbstständig Führung und Verantwortung übernehmen“, führt Storz die weiteren Punkte für die Firmengründung auf.

Gesundes Wachstum eines Start-ups
So kamen die beiden Jungunternehmer auf die Idee frischen Saft zu produzieren. Angefangen hat alles zu zweit in der hauseigenen Garage. „Wir waren durch unser Studium in der Lage, die Maschinen für die Tests und erste, kleinere Produktionsmengen selbst zu bauen. Es hat eine Menge Zeit gebraucht, bis die ersten abgefüllten Flaschen versendet werden konnten. Der Spaßfaktor und die Begeisterung für die eigene Idee waren jedoch so groß, dass man gerne auf andere Dinge verzichtet und sich voll und ganz der Unternehmensidee verschrieben hat.“

Mittlerweile können Schellinger und Storz eine Produktionsfläche mit einer Größe von 1.200m2 vorweisen. Ganz in der Nähe des Bodensees werden hier neben dem Granatapfelsaft auch die Sorten Grapefruit, Orange meets Guaraná, Orange, Apfel sowie sämtliche Shots produziert, welche ohne jegliche Zusatzstoffe & Hitze auskommen. Außerdem erfährt das LiveFresh-Team ein stetiges Wachstum. Mittlerweile sind 16 Mitarbeiter in den Bereichen Produktion, Versand und Vertrieb sowie der Kundenbetreuung beschäftigt.

Produktinnovationen – Frische Shots mit Ingwer
Schellinger und Storz bringen sich in allen Bereichen ein und entwickeln das eigene Unternehmen behutsam und stetig weiter. Dies zeigt sich auch an den aktuellen Produktneuheiten. Neben den veganen und frisch gepressten Säften sind seit kurzem auch sogenannte Shots erhältlich. Diese sorgen als natürliche Kickstarter für einen hervorragenden Start in den Tag. Vor allem die frischen Shots mit Ingwer sind in der WInterzeit bei Kunden sehr beliebt. Ingwer ist mittlerweile auch in Deutschland für seine äußerst gesunden und vielfältigen Inhaltsstoffe bekannt. Diese sind in den Shots (60 ml) von LiveFresh hochkonzentriert mit weiteren gesunden frischen Inhaltsstoffen wie Kurkuma, Limette, Granatapfel oder Rote Bete enthalten.

Besonderheit: Kein Erhitzen der Produkte – Mindestens sechs Wochen haltbar
Safthersteller gibt es viele auf dem umkämpften Lebensmittelmarkt. Wo liegt also die Besonderheit von LiveFresh? Mithilfe eines speziellen Hochdruckverfahrens – der HPP- Methode (High Pressure Processig) – werden die frisch gepressten Produkte haltbar gemacht. Bei dieser Art der Behandlung werden sämtliche Keime durch einen enorm hohen Wasserdruck, welcher auf die abgefüllten Flaschen einwirkt, abgetötet. Außerdem werden die Säfte bei diesem Prozess im Vergleich zu nahezu jedem anderen Verfahren nicht pasteurisiert. Dank des HPP-Verfahrens behalten sie daher über den Zeitraum von mindestens sechs Wochen neben dem natürlichen Geschmack im Vergleich zu pasteurisierten Säften auch alle wertvollen Vitamine und Nährstoffe bei. Das gleiche Verfahren wird auch bei den frischen Shots von LiveFresh angewandt.

Ziel: Unternehmenserfolg durch Mehrwert für Kunden
Neben etlichen Unterzielen ist das Hauptziel bei LiveFresh klar definiert. „Natürlich wollen wir mit unserem Unternehmen rentabel sein“, macht CEO Storz keinen Hehl daraus, dass die Wirtschaftlichkeit an vorderster Stelle steht. „Jedoch soll dies eng mit dem Mehrwert für unsere Kunden verknüpft sein. Konsumenten von LiveFresh sollen merken, dass sie ihrem Körper mit unseren Produkten etwas Gutes tun“, unterstreicht der Geschäftsführer des Start-ups noch einmal deutlich die Rolle, in der Schellinger und er sich mit Ihrem noch jungen Unternehmen am Markt präsentieren wollen.

Die frischen Säfte & Shots sind bereits in vielen Supermärkten sowie Cafés, Bäckereien & Feinkostläden national verfügbar. Neben dem Offlinevertrieb haben Kunden jedoch auch die Möglichkeit ihre frische Ladung Saft & Shots bequem über den OnlineShop (www.livefresh.de) nach Hause liefern zu lassen.

Quelle/Bildquelle: LiveFresh GmbH & Co. KG

 

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link