Mann schenkt Haku Vodka ein

House of Suntory feiert Launch seines ersten japanischen Craft Vodkas Haku

Beam Suntory bringt im April seinen ersten japanischen Wodka auf den deutschen Markt: Haku Vodka. Das preisgekrönte House of Suntory baut so sein Portfolio mit einer weiteren japanischen Premium-Craft-Spirituose aus.

Reiner weißer Reis, dreifache Destillation und eine traditionelle Filtration durch Bambuskohle sorgen für einenunvergleichlich weichen, ausbalancierten sowie subtilen Geschmack und spiegeln die besondere Handwerkskunst Japans wider. Mit Toki Japanese Blended Whisky, Roku Japanese Craft Gin und nun auch Haku Japanese Craft Vodka bietet House of Suntory Konsumenten ein umfassendes Premium Spirituosen Portfolio aus Japan. Ihre hochwertigen regionalen Rohstoffe und besondere Destillationsprozesse garantieren außergewöhnliche, ausbalancierte Geschmacksprofile. Hergestellt mit besten Zutaten und aufwendig filtriert vereint Haku Vodka Natur und Spirit des Landes der aufgehenden Sonne. So repräsentiert er die Philosophie des Suntory Gründers Shinjiro Torii: unermüdlich nach Perfektion zu streben und sich einem außerordentlichen Qualitätsversprechen zu verpflichten. Im Gegensatz zu den gängigen Wodkasorten besteht Haku Vodka aus reinem weißen japanischen Reis – statt aus Kartoffeln oder Roggen. Weißer Reis gilt in Japan als edle Zutat, die aufgrund ihres milden und subtil- süßen Geschmacks sehr geschätzt wird. „Wir sind stolz, den ersten japanischen Wodka aus dem House of Suntory auf den Markt zu bringen. Haku Vodka verkörpert die besondere Handwerkskunst Japans und ergänzt deshalb das Beam Suntory Craft-Portfolio perfekt um eine authentische, reine Spirituose. Sie bietet mit ihrem milden und subtil-süßen Geschmack Wodka-Liebhabern ein ganz neues Geschmackserlebnis und erweckt Shinjiro Toriis Vision, nur das Beste zu kreieren, zum Leben“, so Nicole Ehlen, Managing Director Beam Suntory Germany.

Dreifach destilliert, durch Bambuskohle gefiltert
Dank des einzigartigen Herstellungsprozesses von Suntory bleibt das volle Aromenprofil von japanischem Reis mit seinen subtil süßen Geschmacksnoten erhalten und garantiert Konsumenten einen milden, reinen Vodka höchster Qualität. Dazu stellen die Master Distiller von Suntory zuerst eine Maische aus fermentiertem weißen Reis her. Diese wird anschließend über Brennblasen destilliert. Nach zwei weiteren Destillationsprozessen, bei denen die Spirituose ein Pot- und ein Column-Still-Verfahren durchläuft, erfolgt die traditionelle Filtration über Bambuskohle, die für einen klaren Wodka sorgt.

Traditionelle und moderne japanische Ästhetik vereint
Das Produktdesign greift das Wesen des Wodkas gestalterisch auf. Während die Handwerkskunst sich durch traditionelle japanische Materialien widerspiegelt, stellen die geschwungenen Linien auf der Flasche einen Wasserstrom dar, der die einmalige und enge Verbundenheit zur Natur zeigt. Das weiche Wasser der Region in Japan ist eine wichtige Basis für die Milde von Haku Vodka. Die Schönheit des weißen Reises repräsentiert das Etikett aus Junpaku-Washi-Papier. Insgesamt ist das Farbschema des Labels auf Schwarz und Weiß mit roten und goldenen Akzenten reduziert. Der Name des Wodkas ist als Kanji-Kalligrafie „Haku“ mit Sumi-Tinte geschrieben und heißt übersetzt „weiß“. Das Besondere an japanischen Schriftzeichen ist, dass diese mehrfach gedeutet werden können. Haku ist verwurzelt in dem Begriff „Hakumai“, welcher als „japanischer weißer Reis“ übersetzt wird. Aufgrund seiner vielschichtigen Bedeutung können außerdem Parallelen zu dem Begriff „Junpaku“ – auf Deutsch „makellos“ und „brillant“ – gezogen werden. So ist der Name als eine Hommage an die meisterhafte Fertigkeit zu verstehen, einen klaren, reinen und zugänglichen Wodka höchster Qualität herzustellen. Haku Vodka (700 ml, 40 % Vol.) ist glutenfrei und vom Non-GMO-Project zertifiziert. Das Siegel wird an Produkte vergeben, die ohne Gentechnik hergestellt werden. Ab April gibt es Haku Vodka bei ausgewählten Fachhändlern für eine unverbindliche Preisempfehlung von 29,99 Euro zu kaufen.

Perfect Serve
Haku Japanese Craft Vodka eignet sich auf Grund seiner bemerkenswerten Milde und subtilen Süße sowohl zum puren Genuss als auch auf Eis oder in einem hochwertigen Drink.

Der Signature Serve Haku & Soda ist von japanischen Highballs inspiriert und unterstreicht den charakteristischen Geschmack von Haku Vodka.

Zutaten:

  • 5 cl Haku Vodka
  • Sodawasser
  • Limettenzeste
  • Eiswürfel

Zubereitung:
5 cl Haku Vodka in ein mit Eiswürfeln gefülltes Longdrinkglas geben und mit Sodawasser auffüllen. Anschließend mit einer Limettenzeste garnieren und genießen.

Tasting Notes:

  • Aroma: weich mit süßen, feinen, blumigen Reisnoten
  • Geschmack: vollmundiger Geschmack, der sich nach und nach im Mund entwickelt, mit natürlicher Süße und komplexen Reisaromen
  • Abgang: weich mit einem raffinierten, angenehmen und nachhaltig süßen Geschmack.

Über Beam Suntory Deutschland:
Die Beam Suntory Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden Gesellschaften für Marketing und Vertrieb von Premiumspirituosen auf dem deutschen Markt. Eine der bekanntesten Marken des Unternehmens ist Jim Beam Bourbon, in Deutschland der Nr. 1* Whisk(e)y und eine der Top-10-Spirituosenmarken, mit seiner Familie: Jim Beam White, Jim Beam Honey, Jim Beam Apple, Jim Beam red STAG, Jim Beam Black, Jim Beam Double Oak, Jim Beam Single Barrel und Jim Beam Rye. Zum Markenportfolio gehören neben Jim Beam internationale Whisk(e)ymarken wie Maker’s Mark, Knob Creek, Laphroaig, Ardmore, Bowmore, Auchentoshan, Highland Park, Macallan, Teacher’s, Kilbeggan, Connemara, Yamazaki, Hakushu und Hibiki. Des Weiteren umfasst das Portfolio bekannte Marken wie Courvoisier Cognac, Sipsmith Gin, Roku Gin, Larios Gin, Sourz, Brugal Rum und Midori Likör.

Bereits zum dritten Mal in Folge wurde Beam Suntory Deutschland beim „Great Place to Work“ Wettbewerb als einer der besten Arbeitgeber 2018 ausgezeichnet. Beam Suntory Deutschland ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Suntory Inc.

www.beamsuntory.de.

*Quelle: The Nielsen Company, LEH+DM, Whisky inkl. Flavours, Absatz, MAT Februar 2019

Über Beam Suntory Inc.:
Als eines der weltweit führenden Premium-Spirituosen-Unternehmen bringt Beam Suntory Menschen näher zusammen. Verbraucher aus aller Welt kennen und schätzen die Marken des Unternehmens: die legendären Bourbon-Marken Jim Beam und Maker’s Mark, den Suntory Whisky Kakubin, Cognac Courvoisier sowie weltbekannte Premium-Marken wie die Bourbons Knob Creek und Basil Hayden’s, die japanischen Whiskys Yamazaki, Hakushu und Hibiki, die Scotch Whiskys Teacher’s, Laphroaig und Bowmore, Canadian Club Whisky, Hornitos und Sauza Tequila, die Wodkas EFFEN und Pinnacle, Sipsmith und Roku Gin und den Likör Midori.

Beam Suntory entstand 2014 durch die Zusammenlegung des führenden Bourbon-Herstellers Beam und des japanischen Whisky-Pioniers Suntory. Das neue Unternehmen ist geprägt durch eine jahrhundertelange Tradition, Leidenschaft für Qualität, Innovationsgeist und eine Kultur des unternehmerischen Denkens. Mit Hauptsitz in Chicago, Illinois/USA ist Beam Suntory Inc. eine Tochtergesellschaft der japanischen Suntory Holdings Limited. Weitere Informationen zu Beam Suntory, seinen Marken und seinem Bekenntnis zur sozialen Verantwortung finden Sie unter www.beamsuntory.com und www.drinksmart.com.

Quelle/Bildquelle: Beam Suntory Deutschland GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link