Holsten-Brauerei weiht innovative Produktionsanlage mit Handball-Star Pascal Hens ein

Die internationale Brauereigruppe Carlsberg will langfristig im deutschen Markt wachsen. Hierfür investiert das Unternehmen einen zweistelligen Millionenbetrag in eine moderne Abfüllanlage in der Holsten-Brauerei. Mit einem symbolischen Knopfdruck ließen HSV-Handballprofi Pascal Hens und Frank Maßen, Vorstandsvorsitzender der Holsten-Brauerei, am 19. März 2014 die neue Anlage für Mehrwegflaschen anlaufen.

Das zukunftsorientierte Projekt des weltweit viertgrößten Braukonzerns ist ein deutliches Signal für die langfristige Orientierung am Standort Deutschland und stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass Produktqualität, operative Exzellenz und nachhaltiges Wachstum bei Carlsberg gelebte Unternehmenspraxis sind. Die neue Abfüllanlage, die 60.000 Flaschen in der Stunde schafft, wird für die individuelle, passgenaue Etikettierung aller gängigen Mehrweg-Flaschenformate im deutschen Markt eingesetzt. Vorbereitungen für Einwegprodukte sind ebenfalls implementiert.

Entsprechend der Unternehmensphilosophie setzt die Braugruppe mit der Abfülltechnik neue Maßstäbe im Bereich Supply Chain und vereint dabei wirkungsvoll Wirtschaftlichkeit mit Umweltfreundlichkeit. So hat der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen hohe Priorität: Dank hochmoderner Technik verbraucht die neue Anlage im Vergleich zu den Vorgängermodellen nur ein Drittel an Energie.

„Wir sehen wirtschaftlichen Erfolg und verantwortungsvolles Handeln nicht als Gegensätze, sondern als ein wirkungsvolles Zusammenspiel für einen nachhaltigen unternehmerischen Fortschritt und sind uns unserer Verantwortung gegenüber unseren Kunden, Konsumenten und der Umwelt bewusst. Daher investieren wir in eine intelligente Anschaffung, die nicht nur ökonomisch attraktiv, sondern auch ökologisch sinnvoll ist und unserem ausgeprägten Verständnis von unternehmerischer Verantwortung gerecht wird“, so Frank Maßen, Vorstandsvorsitzender der Holsten-Brauerei, über die Neuanschaffung.

Timo Reimann, Regional Production Director Germany & Baltics, sagt: „Ich freue mich, die neue Anlage in unser Supply Chain Set-Up mit aufzunehmen, denn sie ist ein wichtiger Pluspunkt für unsere Wertschöpfungskette. Wir von Carlsberg haben das ambitionierte Ziel, die am schnellsten wachsenden Brauereigruppe der Welt zu werden. Die Investition nimmt dabei eine zentrale Rolle ein, denn sie erlaubt es uns, zukünftig noch flexibler und schneller auf Marktanforderungen zu reagieren und die Wünsche unserer Kunden und Konsumenten bestmöglich zu befriedigen.“

„Die Zukunft beginnt jetzt. Das ist nicht nur das Motto vom HSV Handball, das gilt auch für Holsten! Daher freue ich mich sehr, dass wir gemeinsam mit hanseatischer Menschen- und Maschinen-Power durchstarten und mit Vollgas das Beste aus uns rausholen“, ist Pascal Hens, Kapitän des Bundesligisten HSV Handball, überzeugt.

Bereits sechs Wochen nach Start der Aufbauarbeiten konnte die neue Anlage in den Testbetrieb gehen. Die High-Tech-Maschine ersetzt zwei Abfüllstraßen, die im Rahmen eines ganzheitlichen Investitionsplanes am Standort Hamburg ausgetauscht werden. Nach der Einführung einer innovativen Premium-PET Anlage ist die neue Technik damit ein weiterer Meilenstein im Rahmen zukunftsorientierter Optimierungen und Kapazitätsanpassungen an den Markt, der sich aufgrund von rückläufigen Absätzen, steigendem Kosten- und Margendruck sowie staatlichen Rahmenbedingungen zunehmend herausfordernder gestaltet.

Über die Carlsberg Gruppe
Als viertgrößter Brauereikonzern der Welt verkauft die Carlsberg Gruppe mit Hauptsitz in Kopenhagen, Dänemark, ihre Produkte in mehr als 150 Märkten weltweit. Zu Carlsberg Deutschland gehören die Holsten-Brauerei in Hamburg und die Mecklenburgische Brauerei in Lübz. Mit seinen fünf starken Kernmarken Carlsberg, Holsten, Astra, Lübzer und Duckstein ist das Unternehmen hierzulande erfolgreich etabliert und nimmt insbesondere in Nord- und Ostdeutschland eine Spitzenposition ein.

Quelle: Carlsberg Deutschland GmbH | carlsbergdeutschland.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link