Highland Park zeigt der Öffentlichkeit seine dunkle Seite: Highland Park Dark Origins

Highland Park präsentiert seinen neuesten Whisky. Die neueste Variante der nördlichsten Destillerie Schottlands, Dark Origins, ist eine Hommage an dessen Gründer, Magnus Eunson. Dieser hat damals Mut und Raffinesse bewiesen und einen entscheidenden Beitrag zum heutigen Erfolg Highland Parks beigetragen.

Mit Raffinesse zeigt sich auch „Mansie‘s“ Dark Origins Whisky: Er zeichnet sich durch ein rauchiges, kraftvolles Aroma bei natürlich leuchtender Farbe aus, die er der aus über Torffeuer getrockneten Gerste und der Reifung in besonders ausgewählten Sherry-Fässern zu verdanken hat.

Wer die Destillerie Highland Park einmal besucht hat, weiß: sie umgibt der Zauber und die Mystik längst vergangener Zeiten. So ist auch nach wie vor der gerissene Geist von Magnus „Mansie“ Eunson zugegen. Um Ende des 18. Jahrhunderts den Steuereintreibern zu entgehen, brannte dieser des Nachts illegal seinen Whisky und versteckte ihn heimlich unter der Kanzel seiner Kirche. Mit Erfolg: Nicht nur den damaligen Bewohnern von Orkney verschaffte sein Whisky eine angenehme Abwechslung zum sonst so harten Alltag sowie besonderen Genuss, auch noch heute ist der einzigartige Whisky unter dem Namen Highland Park über die Grenzen hinaus bekannt und beliebt.

Dark Origins ist ein Single Malt, der auf Kaltfiltrierung verzichtet für eine natürliche Farbe und natürlichen Geschmack. Der Whisky mit einem Alkoholgehalt von 46,8 Prozent kommt ohne Altersangabe und wird aus doppelt so vielen neuen (first-fill) Sherry-Fässern abgefüllt wie der Klassiker Highland Park 12 Jahre. Hierdurch entsteht ein natürlich intensiveres Aroma mit einer kräftigen Sherry-Note und einer leicht schokoladigen Nuance sowie dem charakteristischen süßen Rauch, den Highland Park Fans kennen und lieben. Seine natürliche Farbe, ein dunkles Mahagoni, erhält Dark Origins alleine durch die Reifung in ausgewählten Fässern und ohne Zusatz von Zuckerkulör.

Jens Rosenberg, Beam-Markenbotschafter der Signature Malts, sagt: „Das Zusammenspiel verschiedener Abfüllungen mit den Holzfässern ist ein ausschlaggebender Faktor für viele Whiskys, auch für Highland Park. Neue Fässer geben am meisten Aromen ab, von welchen die Destillerie für Dark Origins einen viel höheren Anteil als sonst verwendet. Damit haben sie einen Whisky kreiert, der ausgewogen und vollmundig im Geschmack ist.“

Ab September ist Dark Origins dauerhaft für ca. 80 Euro im Fachhandel sowie in ausgewählten Kaufhäusern erhältlich.

Highland Park Dark Origins Tasting Notes:

  • Aroma: Sherry-Würze und reife Bananen, kombiniert mit gerösteten Haselnüssen und gebratenem Apfel
  • Geschmack: ausgeglichen – zunächst trockener Torf, der dann aber abklingt und Nuancen von Maraschinokirschen und warmer dunkler Schokolade zulässt
  • Nachklang: beständige süße Rauchigkeit

 

Weitere Informationen unter http://highlandpark.co.uk/ oder http://signaturemalts.de/.

Über Highland Park
1798 gegründet ist Highland Park die nördlichste aller schottischen Whisky-Brennereien. Sie liegt auf den idyllischen Orkney Inseln, auf einem kleinen Hügel oberhalb von Kirkwall. Seit mehr als 200 Jahren vereint Highland Park jahrhundertealte, überlieferte Traditionen und handwerkliches Können zur Erzeugung herausragender Single Malt Scotch Whiskys. Highland Park gehört z.B. zu den letzten Brennereien, die noch eigene Maltings betreiben und einen Teil ihres Malzes traditionell wie vor hunderten von Jahren herstellen. Kenner fasziniert vor allem die Verbindung des ausgeprägten Insel-Charakters von Highland Park mit allen anderen Elementen eines klassischen Single Malts: Rauchigkeit, Malzigkeit, Geschmeidigkeit, runde, kräftige Aromen sowie ein langer Nachklang. Zur Range von Highland Park gehören u.a. 10, 12, 18, 25, 30 und 40 Jahre gealterte Single Malts. Jedes Jahr aufs Neue gewinnt die Marke bei den bedeutenden internationalen Spirituosen-Wettbewerben prestigeträchtige Auszeichnungen. So gewann z.B. Highland Park 18 yo u.a. 2009 und 2010 bei der International Wine & Spirit Competition jeweils eine Goldmedaille, wurde von dem renommierten Whisky-Experten Paul Pacult 2009 als „Best Spirit in the World“ ausgezeichnet und ist seit 2011 aufgenommen in die „Hall of Fame“ der besten Spirituosen.
In Deutschland wird Highland Park von der Beam Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt vermarktet und vertrieben.

Über die Signature Malts
Die Signature Malts sind das Dachmarkenkonzept der Single Malt Whisk(e)ys der Beam Deutschland GmbH. Sechs Single Malt Marken werden hier auf allen Kommunikationsebenen vermarktet: Laphroaig, Highland Park, The Macallan, The Glenrothes, Ardmore und Connemara. Jeder dieser Malts besitzt einen besonderen, einzigartigen Charakter, wie eine persönliche Handschrift und zeichnet sich durch individuellen Geschmack, Farbe und Duft aus, die sich aus der Herkunftsregion, der verwendeten Rohstoffe, der Art der Herstellung und dem Klima ergeben. Für jeden Malt-Genießer besteht die Möglichkeit, Mitglied der Signature Society zu werden und damit exklusiv Angebote und Informationen über Tastings, Events, neue Abfüllungen sowie hochwertige Geschenke zu erhalten. Anmeldung und Information: www.signaturemalts.com.

Über Beam Deutschland GmbH
Die Beam Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden Gesellschaften für Marketing und Vertrieb von Premiumspirituosen auf dem deutschen Markt. Zum Markenportfolio von Beam Deutschland gehört Jim Beam Bourbon, in Deutschland der Nr. 1* Whisk(e)y und eine der Top-10-Spirituosenmarken. Des Weiteren umfasst das Portfolio internationale Topmarken wie u.a. der japanische Yamazaki Whisky, red STAG by Jim Beam, Jim Beam Devil’s Cut, Jim Beam Honey, Laphroaig Single Malt Whisky, Bowmore Whisky, Maker’s Mark Bourbon Whisky, Knob Creek Bourbon, Highland Park Single Malt Whisky, The Macallan Single Malt Whisky, Canadian Club Whisky, Sourz Spirit Drink, Midori Melon Liqueur, Bols Liqueurs, Teacher’s Scotch Whisky, Kilbeggan Irish Whiskey, Sauza Tequila, Brugal Rum, Connemara Single Malt Whiskey, Glen Garioch Single Malt Whisky, die japanischen Whiskys Hakushu und Hibiki Whisky sowie Courvoisier Cognac. Beam Deutschland ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Suntory Inc.
Die Internetadresse lautet www.beamdeutschland.de.

Über Beam Suntory Inc.
„Crafting the Spirits that Stir the World“ – Beam Suntory ist das weltweit drittgrößte Premiumspirituosen-Unternehmen mit Marken, die weltweit bekannt sind und Menschen begeistern. Das Unternehmen erzielt jährlich einen weltweiten Umsatz von 4,6 Milliarden US-Dollar abzüglich Verbrauchssteuern.

Beam Suntory entstand 2014 durch die Zusammenlegung des führenden Bourbon-Herstellers und des japanischen Whisky-Pioniers. Das neue Unternehmen ist geprägt durch eine jahrhundertelange Tradition, Leidenschaft für Qualität, Innovationsgeist und eine Kultur des unternehmerischen Denkens. Mit seinem Hauptsitz in Deerfield, Illinois/USA ist Beam Suntory eine Tochtergesellschaft der japanischen Suntory Holdings Limited. Weitere Informationen zu Beam Suntory, seinen Marken und seinem Bekenntnis zur sozialen Verantwortung finden Sie unter www.beamsuntory.com und www.drinksmart.com.

*Quelle: The Nielsen Company, Absatz LEH + DM, MAT Juni 2014

Quelle: Beam Deutschland GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link