Hawesko Holding AG Logo 2018

Hawesko-Gruppe: Wachstumstrend in Q3 fortgesetzt

Die Hawesko Holding AG hat heute ihren Bericht über das dritte Quartal und die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2019 veröffentlicht. „Mit einem Umsatzplus von 9,5 % gegenüber dem Vorjahr sind wir auch im dritten Quartal auf Wachstumskurs.

Zudem haben wir mit dem Umzug des B2B-Lagers an einen logistisch vorteilhafteren Standort einen wichtigen Baustein unserer Strategie erfolgreich umgesetzt. Das war zwar mit nicht unerheblichem Aufwand verbunden, legt aber das Fundament für künftiges Wachstum“, sagte Thorsten Hermelink, der Vorstandsvorsitzende der Hawesko-Gruppe in Hamburg.

Im dritten Quartal 2019 stieg der Konzernumsatz durch das Wachstum in den Endkundensegmenten Retail und E-Commerce auf EUR 118,5 Mio. (Vorjahresquartal EUR 108,3 Mio.). Die Brand Unit Retail (Jacques‘ Wein-Depot sowie Wein & Co.) steigerte ihren Umsatz um 26,0 % auf EUR 44,4 Mio. Das Wachstum von Jacques‘ betrug 4,1 %. In der Brand Unit E-Commerce konnte ein Umsatz von EUR 36,4 Mio. erzielt werden, was einem Plus von 3,8 % entspricht. Durch Verzögerungen beim Anlaufen der neuen Lagerlogistik konnte der B2B-Umsatz mit EUR 37,7 Mio. das Vorjahresquartal (EUR 37,9 Mio.) nicht ganz erreichen. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit im Konzern (EBIT) lag im dritten Quartal 2019 mit EUR 0,5 Mio. leicht unter dem Vorjahres-EBIT von EUR 0,8 Mio. – hauptsächlich infolge von Einmalkosten in Höhe von EUR 1,8 Mio. in Zusammenhang mit dem Umzug des B2B-Lagers.

Der Vorstand erwartet im vierten Quartal positive Einmaleffekte im Rahmen der Umstellung der B2B-Gruppen-Logistik, die die in den beiden Vorquartalen angefallenen Einmalbelastungen des Logistikumzugs von insgesamt EUR 2,5 Mio. kompensieren. Der Vorstand geht für das Gesamtjahr 2019 unverändert von einem inklusive Wein & Co. um ca. 7-9 % gegenüber 2018 gesteigerten Konzernumsatz aus sowie von einer EBIT-Marge in der Bandbreite zwischen 5,0-5,7 % (Vorjahr: 5,3 %).

Die Hawesko-Gruppe ist ein führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte sie einen Konzernumsatz von EUR 524 Mio. und beschäftigte – in den drei Brand Units Retail (Jacques‘ Wein-Depot und Wein & Co.), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und E-Commerce (insbesondere HAWESKO und Vinos) – rund 1.000 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht zum 30. September 2019 kann auf www.hawesko-holding.com/presse/zwischenbericht-2019/ heruntergeladen werden.

Quelle/Bildquelle: Hawesko Holding AG | hawesko-holding.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link