GINN & GINNIE : Verführerische Flaschengeister für puren Gin-Genuss

Gin wird ab sofort auch pur getrunken. Möglich machen das Ginn und Ginnie – die zwei Gins, deren aussergewöhnlich intensive Pflanzendüfte Nase und Gaumen nachhaltig begeistern. Sie werden am Bodensee destilliert und von Hand in limitierter Auflage abgefüllt.

Mit dieser Intention des puren Gin-Genusses machte sich Christine Brugger, Brennerin der vierten Generation und Sensorik-Wissenschaftlerin daran, in der familieneigenen Destillerie den Gin-Markt gleich mit zwei Geisten zu revolutionieren. Sie komponierte Elixiere, welche die Aromen der Natur nachhaltig und auf sensorisch überraschende Weise für jeden erlebbar machen. Dabei zeigt sich eine weitere Besonderheit, denn hierfür wurde nicht ein altes Familienrezept ausgegraben. Sondern bei der Entwicklung des Rezepts nutzte sie zu ihrer Leidenschaft für Pflanzen, Düfte und Aromen auch ihr Wissen aus der Sensorikforschung um ihre ersten beiden Geiste Ginn und Ginnie zu komponieren.

Bei Ginn setzt sie eher herbe Akzente, mit holzig-harzigen und zitrusartigen Noten, die im Mundraum explodieren. Ginnie begeistert mit floral-würzigen Noten, beispielsweise Lavendel, Jasmin und Kardamom bereits über die Nase. Die Geiste der feinen Pflanzenaromen werden in einer Brennerei-Anlage eingefangen, die von der renommierten Kupferschmiede Holstein nach Christine Bruggers Wünschen in unmittelbarer Nachbarschaft hergestellt wurde. Den wertvollen Aromen zu Liebe werden die Gins nicht filtriert. Pur getrunken, bei Zimmertemperatur, entfachen die beiden Flaschengeister im Gaumen Aromenexplosionen, die aussergewöhnlich lange nachwirken.

Dass die Gins, neben dem puren Genuss, auch in Cocktails eine sensorische Bereicherung sind, bestätigt der Kronenhalle-Barchef Christian Heiss. Als Signature-Drinks schwört er für Ginnie auf einen Aurora mit Sake, Holundersirup und Orangenblütenwasser. Ginn kombiniert er mit Mandarine und Eiweiss. Mit besonderer Hingabe gibt Christine Brugger Ginn und Ginnie Gestalt: Sie werden in Handarbeit, Flasche für Flasche abgefüllt und etikettiert. Pro Jahr verschickt die Brennerin nur je 3000 Flaschen. Zu finden sind diese in erlesenen Bars, gut sortierten Läden oder direkt über die Website der Organic Distillery.

Zu Christine Brugger und der Organic Distillery
Christine Brugger, ist aufgewachsen auf dem Bio Hof Brugger und Brennerin in der 4. Generation. Ihr Wissen gibt sie national und international in Sensorikseminaren und in Genusserlebnissen weiter. Sie war jahrelang als sensorikwissenschaftlerin an Hochschulen und in der Privatwirtschaft tätig. Die Brennerei auf dem Hof ihrer Eltern in Friedrichshafen blickt auf eine 100jährige Tradition zurück. Der Familienbetrieb, den ihr Vater am Bodensee seit 1973 biologisch führt, wurde für seine Innovationskraft in der deutschen Biolandwirtschaft mit der Goldenen Staatsmedaille ausgezeichnet. Mit der Organic Distillery und ihren ersten beiden Geisten – Ginn und Ginnie – läutet Christine Brugger nun eine neue Ära auf dem Bio Hof Brugger ein.

Quelle: Organic Distillery GmbH | organic-distillery.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link