WeinBerlinFrühling
Event

Frühlingszeit – Weißweinzeit: WeinBerlinFrühling findet am 4./5. Februar statt

„Frühling lässt sein blaues Band, wieder flattern durch die Lüfte …“ Ob Eduard Mörike beim Dichten seiner Ode an den Frühling auch Weinfreuden im Sinn hatte, wissen wir nicht. Sicher ist aber: Wenn die Tage länger werden und es uns wieder nach draußen zieht, um in den Terrassencafés die Leichtigkeit des Seins zu genießen, passt dazu perfekt ein leichter spritziger Weißwein.

Ein Lob der Reife

Es darf aber durchaus auch ein gereifter Weißer sein. Dass viele Rotweine von längerer Lagerung profitieren, ist bekannt. Doch bei Weißweinen glauben viele: je jünger, desto besser. Vincenz Weber, Weinexperte und Veranstalter der WeinBerlinFrühling, will dem nicht widersprechen, gibt aber zu bedenken: „Viele Rot- aber auch Weißweine brauchen Jahre, um ihre Komplexität vollends entwickeln zu können. Erst kürzlich durfte ich einen viele Jahre gereiften Riesling probieren: Die Ausgewogenheit und dezente Süße durch die Reife des Weins hat mich beeindruckt.“ Er fügt hinzu: „Gerade als Speisenbegleiter sind gereifte trockene Weißweine ideal.“ Übrigens: Auch Beethoven soll eine besondere Vorliebe für reife Rhein- und Moselweine gehabt haben.

Ob man nun eher dem gesetzten Charme der gereiften Typen zugetan ist oder den prickelnden Reizen junger Weine, auf der WeinBerlinFrühling wird jeder Weinfreund seinen Lieblingstropfen finden. Am Samstag, dem 4. Februar 2023, von 12 Uhr bis 19 Uhr sowie am Sonntag, dem 5. Februar 2023 von 12 Uhr bis 18 Uhr, können sich Besucher im historischen Ambiente des ehemaligen kaiserlichen Telegraphenamtes in der Telekomrepräsentanz Berlin, Französische Straße 33 a-c vom Know-how der Winzer und von der Qualität der präsentierten Weine überzeugen. Ein Schwerpunkt der Weinvernissage sind die neuen Weine des Jahrgangs 2022 und die weißen Burgundersorten für die Spargelsaison.

Etwa 900 Weine können auf der WeinBerlinFrühling vor Ort verkostet werden. Jeder Gast erhält am Eingang sein persönliches Verkostungsglas, mit dem er von Stand zu Stand schlendern kann, um zwanglos die Abfüllungen des Jahrgangs 2022 zu probieren. Darüber hinaus dürfen sich die Besucher auf die Präsentation regionaltypischer Weine aus deutschen und internationalen Anbaugebieten freuen.

Die Winzer stellen ihre Weine vor, informieren über neueste Entwicklungen und Trends, erläutern die spezifischen Anforderungen der verschiedenen Traubensorten an Boden, Anbau und Klima und berichten über die Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt.

Alle Teilnehmer sind selbstständige Winzer, die bei der Produktion nicht auf Masse, sondern ausschließlich auf die hohe Qualität und den unverwechselbaren Charakter eines Weins setzen. Ein gutes Drittel der Aussteller sind ausschließlich ökologisch und biologisch produzierende Weinbauern.

Neben Wein gibt es ein abwechslungsreiches Angebot mit Tipps und Informationen zu Reisen und Unterkünften in interessanten Weinbaugebieten.

Veranstaltungshinweise:

Samstag, 4. Februar, 12 – 19 Uhr
Sonntag, 5. Februar, 12 – 18 Uhr

Telekomrepräsentanz Berlin, Französische Straße 33 a-c, 10117 Berlin. Die Anfahrtsskizze finden Sie hier.

Tickets im VVK online 18 EURO incl. Katalog und Verkostung, an der Tageskasse 20 EURO.

Quelle/Bildquelle: WeinBerlinFrühling