Penninger Whisky 2023 Flasche
Single Malt Whisky

„First of our own“: Penninger präsentiert ersten Single Malt aus Waldkirchen

Am Donnerstag, 13.04., feierte die Hausbrennerei Penninger ihren ersten Whisky aus Waldkirchen und damit auch die pandemiebedingt längst überfällige Eröffnung des neuen Stammsitzes. Die Gäste, darunter Bürgermeister Heinz Pollak, stellvertretende Landrätin Helga Weinberger und die Bundestagsabgeordneten Rita Hagl-Kehl und Thomas Erndl sowie zahlreiche Landtagsabgeordnete, Stadträte, Geschäftspartner und Baubeteiligte erhielten als erste eine Flasche der limitierten und nummerierten Erstabfüllung.

Heinz Pollak erinnerte in seinem Grußwort an die Grundstücksvergabe für den Neubau in Saßbach, der grundlegend für die Whiskyherstellung war. Denn erst im neuen Stammsitz wurde die nötige Brauerei integriert, um Whisky selbst zu vergären und zu brennen. Die stellvertretende Landrätin Helga Weinberger stellte in ihrem Grußwort die überwundenen Hürden und das Engagement des Landkreises zur Verwirklichung des Projekts dar. Der Bundestagsabgeordnete Thomas Erndl überbrachte Grüße aus der Bundeshauptstadt und erwähnte die überregionale Bekanntheit der Produkte aus der Hausbrennerei.

Heinz Pollak (Bürgermeister Waldkirchen), Sabine Daffner (Betriebsleiterin Penninger), Christoph Bauer (Geschäftsführer Penninger) und Stefan Penninger (Inhaber und Geschäftsführer Penninger) (v.l.).

„Penninger Whisky – First of our own“

„Damit schließen wir quasi das erste Kapitel in der Geschichte unseres Neubaus“, so Geschäftsführer Christoph Bauer, „die Geschichte dieses Single Malts begann mit der Idee zum Neubau unseres Stammsitzes.“ Von dieser Idee und der spannenden Bauphase berichtete Inhaber Stefan Penninger in seiner Rede. Am Ende der Präsentation stießen alle gemeinsam mit dem Penninger Whisky auf die neue Heimat der Hausbrennerei an. Unter dem Namen „Penninger Whisky – First of our own“ ist die Sonderedition nun auch in den Penninger Läden und im Onlineshop erhältlich.

Inhaber Stefan Penninger, Geschäftsführer Christoph Bauer, Betriebsleiterin Sabine Daffner und Destillateur Lukas Schützeneder (v.l.).

Der erste Penninger Whisky aus Waldkirchen ist ein Single Malt, der nun nach drei Jahren Fasslagerung endlich den Namen Whisky tragen darf. 2020, noch bevor alle anderen Mitarbeiter*Innen nach Waldkirchen umgezogen waren, maischte und brannte Destillateur Lukas Schützeneder diesen ersten Penninger Single Malt. Single Malts, also Whiskys, die nur aus Gerstenmalz und keiner anderen Getreidesorte hergestellt werden, sind auch die typische Whiskygattung Schottlands und eine der beliebtesten Spirituosenkategorien weltweit.

Der neue Penninger-Stammsitz in Waldkirchen.

Über die Alte Hausbrennerei Penninger

Die 1905 in Hauzenberg gegründete Hausbrennerei Penninger ist seit jeher in Familienhand und produziert seit mehr als hundert Jahren Spirituosen. Das Traditionsunternehmen zog im Frühjahr 2020 nach Waldkirchen um. Bekannt ist es vor allem für die Kräuterspirituosen Blutwurz und Bärwurz. Reinhard Penninger war von 1987 bis 2014 alleiniger Inhaber und Geschäftsführer. Seit dem Jahr 2017 ist sein Sohn Stefan Penninger neuer geschäftsführender Gesellschafter. Penninger beschäftigt am Stammsitz und in acht Filialen annähernd 60 Mitarbeiter.

Quelle/Bildquelle: Alte Hausbrennerei Penninger GmbH

Neueste Meldungen

Alle News