Köstritzer TV Kino Spot

Film ab: Neuer Köstritzer Spot in TV und Kino

Die Qualität eines Bieres zeigt sich nicht nur in seinen Zutaten und seiner Rezeptur. Es sind die Herstellung und der sorgfältige Umgang mit Rohstoffen und Zutaten, die das Bier besonders machen. Diesen Aspekt greift Köstritzer gemeinsam mit der Agentur Jung von Matt in seinem neuen TV-Spot „300 Handgriffe“ auf. Der Film zeigt, wie die Köstritzer Bierspezialitäten entstehen und was wahre Braukunst ausmacht. Zentrales Element der Handlung sind Handgriffe: Ob bei der Qualitätskontrolle der Rohstoffe oder beim Einbringen des Hopfens in die Sudpfanne – hier müssen die Braumeister Hand anlegen.

„Köstritzer steht für Qualität und hinter dieser Qualität steckt Sorgfalt. Diese Achtsamkeit beginnt bereits beim Einbringen unserer Rohstoffe in den Brauprozess und heißt bei uns tatsächlich noch Handarbeit. Hinter jedem dieser Handgriffe stecken die Expertise unserer Mitarbeiter und deren Leidenschaft beim Brauen. Der Spot illustriert unsere Stärke im Spezialitätensegment und setzt konsequent die Köstritzer Braukunst selbst in Szene“, so Andreas Reimer, Geschäftsführer der Köstritzer Schwarzbierbrauerei.

All diese Handgriffe, die es braucht, um ein besonderes Bier zu brauen, münden in einem Handgriff, der alles vollendet: dem Einschenken des frisch gebrauten Köstritzers. Erstmals werden dabei Schwarzbier und Kellerbier in einem Spot beworben. Dieser wird ab sofort in der 20-sekündigen Version bis Ende Dezember auf reichweitenstarken öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern wie ARD, ProSieben, Sat.1, RTL, Kabel 1 sowie n-tv, N24 und SPORT 1 in ausgewählten Umfeldern zu sehen sein. Zudem wird die 30-sekündige Version ab 20. August in allen ostdeutschen Kinos von Cinestar und UCI Kinowelt laufen.

Der Dreh
Der Film wurde von der Kreativagentur Jung von Matt mit den Produktionsfirmen Tempomedia und The Marmalade umgesetzt. Das schwedische Regie-Duo Alphabetical Order übernahm den Handgriffe-Part und inszenierte diese in ungewöhnlichen, charaktervollen und authentischen Bildern. Der zugehörige Genuss-Packshot für Veröffentlichungen in Print und Online wurde von Thorsten Eichten in Szene gesetzt.

„Biere mit Charakter verdienen natürlich eine Idee mit Charakter: echte Braumeister, echte Handgriffe in der echten Brauerei. Wie die Köstritzer Braukunst selbst, war diese Umsetzung gleichzeitig Herausforderung und Vergnügen“, sagt Robert Ehlers, Creative Director bei Jung von Matt/Alster.

Innerhalb von zwei Tagen wurde der Spot in der Spezialitätenbrauerei gedreht. Schauplätze des Geschehens waren: Sudhaus, Rohstoffannahme sowie das Köstritzer Besucherzentrum Dreiseitenhof. Zahlreiche Mitarbeiter waren neben der Agentur am Set beteiligt.  Zudem die Technik vor Ort – vier Kameras, 23 Lampen, 240 Meter Kabel – drei von vielen Zahlen, welche die Dimension der Produktion verdeutlichen. Und nicht zu vergessen die vielen Hände – die hinter den Kulissen mit anpackten und jene, die Teil des Geschehens im Spot sind.

Unter www.koestritzer.de ist der neue Spot hinterlegt.

Bildzeile: Nah dran am Geschehen bei den Dreharbeiten zum neuen Köstritzer TV-Spot.

Quelle/Bildquelle: Bitburger Braugruppe GmbH | bitburger-braugruppe.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link