Remy Martin 1738 Bar
Drink-Klassiker

Feiner Genuss mit Rémy Martin und zwei Sidecar-Variationen

Der „Sidecar“ war vor über 100 Jahren der erste Luxus-Cocktail mit weltweiter Strahlkraft und inspirierte Barkeeper schnell zu immer neuen Kreationen. Nach den opulenten Jubiläumsfeiern 2022 rückt die Maison Rémy Martin nun gleich zwei dieser Drink-Ikonen der frühen Jahre in den Fokus. Die schon klassisch gewordenen Sidecar-Variationen sind die Cocktails der Stunde.

Zitrusfrüchte waren im Paris der 1920-er Jahre noch sehr exotisch, absolut angesagt; und so hatte der Sidecar alles, was damals begeisterte, denn er versammelte nichts anderes im Glas als 1738 Accord Royal von Rémy Martin, Cointreau und frische Zitrone. Die beliebten Weinaromen fusionieren im 1738 Accord Royal mit Noten von Aprikose und Pfirsich, treffen im Sidecar auf die bekannten Orangenaromen von Cointreau und werden mit frischer Zitrone zu einem mediterran-eigenständigen Traum.

Der Sidecar ist zugänglich, hat doch genug Tiefe und aromatische Komplexität, um mehr als ein Jahrhundert nach seiner Erfindung noch als Größe präsent zu sein in den Bars weltweit. Nur ein Jahr nach dem Jubiläum setzt die Maison Rémy Martin nun ein Zeichen für den Klassiker und rückt gleich zwei Variationen ins Rampenlicht, die mit jeweils einer einfachen, aber raffinierten Abwandlung schon in den 1930-ern en vogue wurden und nun erneut begeistern.

„Big Boy“ für großen Genuss

In diesem Drink brillieren die Aromen des 1738 Accord Royal. Vor allem, da sich die Mengenverhältnisse im Vergleich zum Original zugunsten der golden schimmernden Spirituose verschoben haben. Statt des gewohnten Zitronensaftes kommt zudem Zitronensirup in das Old Fashioned Glas. Kleine Änderungen mit großer Wirkung: Dieser Cocktail hat viel Eiche, aber auch die Frische fein ausbalancierter Zitrusaromen. Ein perfect Match!

  • 20 ml Cointreau L’Unique
  • 50 ml Rémy Martin 1738 Accord Royal
  • 5 ml Zitronensirup
  • Glas: gekühltes Old Fashioned Glas
  • Garnitur: Zitronenzeste

Alle Zutaten in ein gekühltes Rührglas geben. Eis hinzufügen und umrühren, bis alles gut gekühlt ist. In ein gekühltes Old Fashioned Glas abseihen. Mit einer Zitronenzeste garnieren.

„Champagner Sidecar“ – für prickelnde Leichtigkeit

Hier wird der bekannte Cocktail nicht dekonstruiert und nicht um Aromen reduziert, um ganz andere anzureichern, sondern schlicht und versiert ergänzt durch kein geringeres Getränk als Champagner. So perlt der Sidecar plötzlich, und neben feinen Noten von Früchten erhält er eine große Portion Leichtigkeit.

  • 25 ml Cointreau L’Unique
  • 25 ml Rémy Martin 1738 Accord Royal
  • 30 ml Champagner
  • 15 ml Frischer Zitronensaft
  • Glas: Sektflöte
  • Garnitur: Keine

Alle Zutaten bis auf den Champagner in einen Cocktailshaker geben. Eis hinzufügen und shaken, bis alles gut gekühlt ist. In eine gekühlte Sektflöte abseihen. Mit Champagner auffüllen.

Rémy Martin 1738 Accord Royal 0,7 l UVP: 59,95 Euro. Rémy Martin 1738 Accord Royal ist im Fachhandel sowie online unter www.ludwig-von-kapff.de erhältlich.

Über Rémy Martin

Rémy Martin ist eines der bekanntesten und renommiertesten Cognac-Häuser weltweit. Gegründet wurde es schon 1724 durch den Winzer Rémy Martin in der Stadt Cognac, nördlich von Bordeaux.
Grundlage für die Cognacs von Rémy Martin sind bis heute ausschließlich Trauben aus den Anbaugebieten Grande Champagne und Petit Champagne, die höchste Qualitäten liefern. Nur deshalb dürfen alle Cognacs von Rémy Martin als Fine Champagne Cognac bezeichnet werden. Die Grundweine werden nach traditioneller Art in kupfernen Brennblasen destilliert, deren Fassungsvermögen wesentlich geringer ist als das gesetzlich verlangte von 25 Hektolitern. Nach dem doppelten Brand lagern sie zum Teil jahrzehntelang in kleinen Eichenfässern aus der eigenen Küferei.

Nach der Vermählung der Eaux-de-vie erlangen die Rémy Martin Cognac-Qualitäten enorme fruchtige Tiefe, einen außergewöhnlichen Aromengehalt und eine weiche Vollmundigkeit, die nicht weniger ist als exzellent. Sie tragen den Wagemut und die Leidenschaft in sich, die ihre Macher täglich in ihre Arbeit legen. Hinter Rémy Martin steht eine Teamleistung einzigartiger Köpfe, die unter dem Motto „Team up for Excellence“ zum weltweiten Marken-Credo erhoben wurde.

Seit 1990 gehört Rémy Martin zum Rémy-Cointreau-Konzern.

Quelle/Bildquelle: Rémy Martin

Neueste Meldungen

beckers bester Logo
beckers bester Logo
Alle News