Sasse ProWein 2016

Feinbrennerei Sasse präsentierte sich auf ProWein mit innovativem Konzept

Ein Kornbrenner auf einer Weinmesse? Dass das geht, zeigte die Feinbrennerei Sasse bei der ProWein. Mit Hilfe eines innovativen Standkon-zeptes präsentierte sie alle Facetten des Korns als hochwer-tige Spirituose. Den Messeauftritt konzipierten und verant-worteten zwei angehende Destillateure der Brennerei.

Der Messestand in Halle 14 war optisch und inhaltlich in zwei Wel-ten getrennt. Auf der linken Seite des Reihenstands konnten die Gäste fünf neue Destillate sensorisch prüfen – in einer Blindver-kostung. Auf Bewertungsbögen notierten sie anschließend ihre „personal tasting notes“. Bei Interesse erhielten die Teilnehmer im Nachgang der Messe Informationen über die Destillate und die neuen Produkte, die aus ihnen entstehen können. Doris Kuhn, Auszubildende zur Destillateurin im ersten Jahr bei Sasse, war maßgeblich an der Konzeption des Standes beteiligt. „Ein Konzept in die Praxis umzusetzen und die Meinung der Gäste direkt zu er-fahren, war sehr spannend und aufschlussreich“, sagt sie.
Die Spirituose Korn ist laut Geschäftsführer Rüdiger Sasse auf der ProWein ein Randthema. „Viele Messebesucher stehen Korn sehr kritisch gegenüber und würden erst gar nicht am Stand anhalten, um ihm eine Chance zu geben“, sagt Sasse. „Unsere Auszubil-denden haben es mit dem Konzept geschafft, die Fachbesucher für unsere Korn-Destillate und ihre Besonderheiten zu begeistern.“ Die Beteiligung an der Blindverkostung sei hoch gewesen. Es hät-ten sich im Nachgang interessante Gespräche und vielverspre-chende Kontakte ergeben, so Sasse. Die Auswertung der „tasting notes“ erfolgt aktuell in der Brennerei.

Auf der anderen Seite des Messestandes präsentierte Sasse den Himbeerlikör „Amérie“. Seit knapp einer Woche war der Aperitif-Likör während der ProWein im Handel erhältlich. Die Gestaltung der „Amérie“-Themenwelt erinnerte an eine Gartenparty im Som-mer. „Amérie“ wird mit neuen Gastronomie-Accessoires vertrie-ben. Dazu zählen Sektkühler, Speisekartenhalter, praktische Glasabdeckungen und Tisch- sowie ein Gehwegaufsteller. Zudem gibt es eine „Amérie“-Tischleute, die ein wohliges, gemütliches Licht auf den Gasttisch zaubert.

Neben der sensorischen Prüfung der Destillate leiteten die Aus-zubildenden ebenfalls täglich drei informative Shows zur Herstel-lung des Himbeer-Likörs „Amérie“ sowie von Gin und Whisky. Die Sinne der Teilnehmer wurden auch bei diesen Vorträgen gleich mehrfach angesprochen: An aromatischen Kräutern konnten sie riechen, kleine Proben verköstigen und sich die einzelnen Schritte des Herstellungsprozesses anschaulich erklären lassen. Die In-formationen dazu wurden zeitgleich per Kopfhörer vermittelt.

Über die Feinbrennerei Sasse, Lagerkorn GmbH:
Die Feinbrennerei Sasse ist Hersteller von edlen Spirituosen mit Sitz in Schöppingen (Münsterland). Als eine der letzten Kornbrennereien in Deutschland produziert das Unternehmen seine Aperitif- und Digestif-Produkte zu einem Großteil in Handarbeit. Beim Brennen setzt Sasse auf das traditionelle „Pot-Still-Verfahren“ in einem Kessel aus 137 Jahre altem Kupfer. Regionale Rohstoffe sowie Bio-Zutaten sind die Grundlage für Sasses Variationen. Das Wasser für die Herstellung wird aus einer eigenen Quelle am Schöppinger Berg gewonnen, das Getreide für das Spitzenprodukt, den „Münsterländer Lagerkorn“, stammt von einem Bioland-Hof aus der Region. Premiumqualität erhalten die Spirituosen durch jahrelange Lagerung in Barrique-Fässern. Im Rahmen des World-Spirits Awards wurden die Brennerei sowie der „Münsterländer Lagerkorn“ bereits mehrfach international prämiert. Aktuell trägt Sasse den Titel „World-Class-Distillery“. Der „Cigar Special“, eigentlich ein Korn, wurde bei der „International Wine and Spirits Competition 2010“ in London als bester Whisky Kontinentaleuropas ausgezeichnet. Ergänzt wird das Portfolio der Brennerei durch Genussführungen und -abende sowie durch Destillateurkurse.

Ein deutschlandweiter Vertrieb der Produkte erfolgt über ausgewählte Fach- und Einzelhändler, einen Privatverkauf sowie online unter www.sasse-feinbrennerei.de. Derzeit zählt der Spirituosenhersteller rund 5.000 Kunden. Das Familienunternehmen wurde im Jahr 1707 erstmals urkundlich erwähnt und wird heute von Rüdiger Sasse geführt. Die Brennerei verfügt über eine Barrique-Lagerkapazität von rund 250.000 Litern und beschäftigt am Standort Schöppingen mehr als 30 Mitarbeiter.

Quelle: Feinbrennerei Sasse, Lagerkorn GmbH | Bildquelle: Living Concept

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link