frau mit baby
Mineralwasser-Patenschaft

Elisabethen Quelle engagiert sich für junge Familien

Besonders reine, sichere Bio-Qualität, sanft mineralisiert und natriumarm: Elisabethen Quelle, das klimaneutrale Bio-Mineralwasser aus Hessen, ist ideal für die Zubereitung von Babynahrung geeignet. Jetzt unterstützt die Marke junge Familien ganz pragmatisch in ihrem Alltag.

Ab Februar 2021 können sich Eltern mit bis zu 12 Monate alten Babys um eine „Elisabethen Quelle Mineralwasser-Patenschaft“ bewerben. Die Patenkinder erhalten dann ein Jahr lang monatlich zwei Kästen à 6 x 1 Liter Elisabethen Quelle in umweltfreundlichen Glasmehrwegflaschen kostenfrei. So ist jederzeit gutes Bio-Mineralwasser für Babys Tee und Brei im Haus. Das Mineralwasser beziehen die Familien im Rahmen einer Kooperation mit dem Getränkehandel direkt bei einem Händler in ihrer Nähe. Die Bewerbung um eine Mineralwasser-Patenschaft ist auf www.elisabethenquelle.de/mineralwasser-patenschaft möglich.

Einjährige Mineralwasser-Patenschaft

Zunächst wird bis Januar 2022 monatlich eine neue Patenschaft vergeben. Advertorials in zielgruppenspezifischen Medien, Flyer in Geschenkeboxen für junge Eltern, Spots im Wartezimmer-TV, Online-Werbung sowie Werbung auf Babymessen machen auf die Aktion aufmerksam.

Über Elisabethen Quelle

Ein Bio-Mineralwasser wie Elisabethen Quelle muss noch strengere Reinheitsanforderungen erfüllen als normales Mineral- oder Leitungswasser. Damit bietet Elisabethen Quelle Eltern eine besonders hohe, beruhigende Sicherheit bei der Ernährung von Babys. Seit Januar 2021 ist Mineralwasser von Elisabethen Quelle zudem klimaneutral. Das bedeutet, dass die während der gesamten Herstellungs- und Lieferkette entstehenden CO 2 -Emissionen das Gleichgewicht der Erdatmosphäre nicht verändern.

Quelle/Bildquelle: Hassia Mineralquellen GmbH & Co. KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link