Egbert Stein Sasse
Personal

Egbert Stein wird neuer Geschäftsführer der Feinbrennerei Sasse

Die Feinbrennerei Sasse hat Herrn Egbert Stein als Geschäftsführer berufen. Der 55-Jährige Wettringer kümmert sich um den Vertrieb der Münsterländer Brennerei.

„Das ist schon ein großer Schritt für uns, erstmals einen familienfremden mit der Geschäftsführung der Lagerkorn GmbH zu beauftragen. Die Expertise und Erfahrung von Egbert „Ecki“ Stein passt allerdings perfekt zu unserem Unternehmen“, sagt Brennereiinhaber Rüdiger Sasse. Der Absatzschwerpunkt der Brennerei liegt im

Bereich der hochwertigen Gastronomie und Hotellerie in Nordwestdeutschland. Egbert Stein hat in seiner beruflichen Laufbahn genau in dieser Region mit dem Getränkefachgroßhandel Menke & Stein einen der führenden Gastronomiegroßhändler aufgebaut.

Nach der Übernahme der Menke & Stein Gruppe durch die Krombacher Brauerei wechselte er zum Hygienespezialisten Hagleitner Deutschland GmbH. Für die er als nationaler Verkaufsleiter und Prokurist tätig gewesen ist, bevor er sich in Schöppingen neuen Herausforderungen stellt.

„Mich hat die Aufgabe bei der Brennerei Sasse gereizt, besonders spannend ist für mich, wieder emotionale Produkte vermarkten zu können. Die Brennerei Sasse hat sich in den letzten Jahren eine herausragende Position im Segment der Edel-Spirituosen erarbeitet. Die Produkte und die Herstellung werden hier sehr professionell mit hohem Qualitätsanspruch weiterentwickelt. Ich möchte, dass sich diese Professionalität auch in der vertrieblichen Entwicklung der Brennerei widerspiegelt“, beschreibt Stein das Ziel seines Engagements.

Den Start ihrer Zusammenarbeit haben sich Egbert Stein, der seit Februar in der Brennerei hospitiert hat, und Rüdiger Sasse allerdings etwas ruhiger vorgestellt. Statt strukturierter Einarbeitung und vielen Kundenbesuchen wurde durch den Lockdown im März mit der Schließung aller Gastronomiebetriebe zuerst einmal Krisenmanagement notwendig. Hierbei waren die Erfahrungen von Egbert Stein im Hygienebereich nicht unwichtig. „Auch die nächsten Monate werden für uns keine normalen Monate werden. Allerdings weiß ich jetzt, dass Sasse ein tolles Team hat, das gerade in unruhigen Zeiten mit viel Engagement und kreativen Lösungen hervorragende Arbeit leistet“, so Egbert Stein.

Weitere Informationen: www.sassekorn.de

Über die Feinbrennerei Sasse:

Die Feinbrennerei Sasse, mit Sitz in Schöppingen (Münsterland) ist der führende Hersteller von Edelspirituosen in Westfalen/Lippe. Mit seinen rund 30

Mitarbeitern beliefert die Brennerei rund 20.000 Privatkunden und 5.000 Kunden aus Gastronomie und Handel im nordwestdeutschen Raum.

Die wichtigsten Produkte der Brennerei sind der Münsterländer Lagerkorn, der in Brennkesseln aus über 140 Jahre altem Kupfer destilliert wird und anschließend für mindestens 4 Jahre im Barriquesausbau gereift wird, sowie der Münsterländer Aperitif „Amérie“ dessen Hauptzutat die Himbeeren im Münsterländischen Senden angebaut werden.

2020 erhielt die Brennerei den Titel „Distillery of the Year“ beim World Spirits Award und gewann Gold für seine Kornbrände beim Craft Spirits Festival in Berlin.

Nachhaltig engagiert sich die Brennerei ökologischen Projekten für die Erhaltung von Biotopen in der Münsterländer Kulturlandschaft. Dabei arbeitet die Feinbrennerei Sasse mit der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim sowie den Biologischen Stationen Rieselfelder Münster e.V. und Zwillbrock. Erlebbar ist die Brennerei über Führungen und Workshops, sowie einem Erlebnispfad zum Selbstentdecken.

Quelle/Bildquelle: Sasse Feinbrennerei, Lagerkorn GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link