dr. martin zarnkow DLG
Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft

DLG mit neuem Prüfbevollmächtigten Bier- und Biermischgetränke

Dr. Martin Zarnkow, Forschungszentrum Weihenstephan für Brau- und Lebensmittelqualität, hat bei der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) die wissenschaftliche Leitung der Internationalen Qualitätsprüfung für Bier- und Biermischgetränke übernommen. Er tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr.-Ing. Fritz Jacob an, der nach 18 Jahren das Ehrenamt aus Altersgründen zur Verfügung gestellt hat. Dr. Zarnkow wird künftig die DLG-Qualitätsprüfung Bier und Biermischgetränke als einer der beiden Prüfbevollmächtigten gemeinsam mit Johannes Fuchs (VLB Berlin) fachlich begleiten. Der Wechsel fand anlässlich der DLG-Kommissionssitzung für Bier und Biermischgetränke statt.

Wegbereiter wie Prof. Dr.-Ing. Jacob zu ersetzen, falle nicht leicht, so Dr. Diedrich Harms, Vorsitzender des DLG-Testzentrums Lebensmittel, im Rahmen der Kommissionssitzung. Doch mit Dr. Zarnkow sei es der DLG gelungen, einen fachlich sehr kompetenten und DLG-erfahrenen Nachfolger zu finden, der sich für die Weiterentwicklung der DLG-Bierprüfungen bereits seit vielen Jahren mit viel Herzblut engagiere. Der gelernte, studierte und promovierte Brauer, Mälzer und Getränketechnologe Zarnkow ist Leiter Forschung und Entwicklung am Forschungszentrum Weihenstephan für Brau- und Lebensmittelqualität.

Dort verantwortet er die Themenfelder Sensorik, zukünftige Brautechnologien und funktionelle Getränke. Er hat sich als wichtiger Impuls- und Ideengeber für die gesamte Getränkebranche einen Namen gemacht, immer mit Weitblick über den eigenen Tellerrand. „Namhafte Unternehmen im Inland und Ausland schätzen seine technische, gutachterliche und wissenschaftliche Beratung“, so Dr. Harms mit Hinweis auf sein vielfältiges Engagement in zahlreichen weiteren Branchenverbänden, wie etwa im European Brewing Convention (EBC) oder der Mitteleuropäischen Brautechnischen Analysekommission (MEBAK), deren Vorsitzender er ist.

Seit 1997 engagiert sich Dr. Zarnkow in vielfältiger Weise für die DLG, die ihm dafür 2017 mit der Max-Eyth-Denkmünze in Bronze gedankt hat: Seine Expertise bringt er seit 25 Jahren als Sachverständiger in die DLG-Qualitätsprüfung Bier- und Biermischgetränke ein – erweitert seit einigen Jahren um Craftbier sowie Frucht- und Erfrischungsgetränke. Aber auch als Referent und Initiator von DLG-Sensorikseminaren für Studierende in Weihenstephan schätzt ihn die DLG.

Prof. Dr.-Ing. Fritz Jacob

Der langjährige Geschäftsführer und wissenschaftliche Direktor des Forschungszentrums Weihenstephan für Brau- und Lebensmittelqualität Prof. Dr.-Ing. Jacob hat sein fachliches Know-how mehrere Jahrzehnte in die Internationalen DLG-Qualitätsprüfungen für Bier und Biermischgetränke eingebracht, wofür ihm die DLG 2015 mit der Max-Eyth-Denkmünze dankte: Von 1986 bis 2004 als sensorischer Sachverständiger, seit 2004 als einer der beiden DLG-Prüfbevollmächtigten für Bier und Biermischgetränke. Der international anerkannte Bier-Experte hat die Fach- und Testarbeit der DLG durch zahlreiche Publikationen und Veranstaltungen für die Bierbranche tatkräftig unterstützt. „Mit seinem herausragenden Fachwissen hat Prof. Jacob maßgeblich zur Positionierung der DLG-Qualitätsprüfung als einem der weltweit führenden Bier-Tests beigetragen“, bedankte sich Dr. Harms für dessen Engagement.

Quelle/Bildquelle: Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG)

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link