Auszeichnung

Deutscher Verpackungspreis 2022: Corona Extra Kasten gewinnt

Er hat auf dem deutschen Markt erst in diesem Jahr große Weltpremiere gefeiert. Jetzt feiern Anheuser-Busch InBev und die globale Premiummarke Corona Extra eine ganz besondere Auszeichnung: Der neue Corona Mehrwegkasten erhält den „Deutschen Verpackungspreis 2022“. Gewürdigt wurde der neue spezielle Bierkasten – der nachhaltigste in Deutschland – in der Kategorie „Neues Material“. Für die Fachjury stand fest: Der Mehrwegkasten aus 2,2 Kilogramm recyceltem Kunststoff ist eine herausragende Neuentwicklung, für die unter anderem Abfälle wie alte Fischereileinen und ausrangierte Netze und Seile wiederverwertet werden. Mit der positiven Konsequenz, dass diese nicht mehr in die Ozeane gelangen können.

„Als führende Brauereigruppe sehen wir uns in der Verantwortung, die Umwelt, in der wir leben, brauen und unser Bier verkaufen, zu schützen. Mit der Markteinführung dieses innovativen Mehrwegkastens unterstreicht die Marke Corona ihre Vorreiterrolle – ein kleiner Schritt auf dem dringend notwendigen Weg zum Schutz und Erhalt unserer Ozeane. Der Deutsche Verpackungspreis ist eine Bestätigung für diesen Weg. Es ist eine herausragende Auszeichnung, eine Krönung, die dem gesamten Entwicklungsteam dieses unverwechselbaren Mehrwegkastens gebührt“, sagt Michel Pepa, Country Director für Deutschland von Anheuser-Busch InBev, und fügt stolz hinzu: „Corona Extra boomt. Diese Kultmarke verzeichnet in Deutschland ein beträchtliches Wachstum.“

Mit jedem Kauf tragen die Endkonsumenten also selbst etwas zum Schutz unserer Meere bei. Der Kasten ist zu 90 Prozent aus recyceltem Kunststoff produziert, davon stammt ein Großteil aus der maritimen Industrie. Auf Grundlage der ursprünglichen Produktion und Wiederverwendung von 208.700 Kästen wurden nur für Deutschland 82 Tonnen Kunststoffabfälle der maritimen Industrie berechnet. Durch die Verwendung ist eine gleichbleibende Qualität bei der Herstellung des Kastens gewährleistet, damit auch seine hohe Langlebigkeit. Was den nachhaltigen Kasten-Newcomer noch von seinen Vorgängern anbieterübergreifend unterscheidet, ist das „Riptide Finish“. Damit gleicht kein Kasten dem anderen. Es ist der perfekt unperfekte Look, der ihn zum Eyecatcher im Lebensmitteleinzel- und Getränkehandel macht. Das Ergebnis einer einzigartigen Veredlungstechnologie, die nach über sechs Jahren Forschungsarbeit patentiert wurde.

Der 20-Flaschen-Kasten ist das Spiegelbild der Persönlichkeit der Marke Corona, die am Strand geboren ist und mit seinen natürlichen Zutaten die Verbraucher weltweit überzeugt. Corona Extra ist die erste internationale Getränkemarke mit einem Netto-Null-Plastik-Fußabdruck – die Marke gewinnt also mehr Plastik aus der Umwelt zurück als sie freisetzt. Der innovative Bierkasten ist ein weiterer Meilenstein in der Verpackungsentwicklung. Im kommenden Jahr wird Corona Island eröffnet. Mit der weltweit ersten Insel ohne Einwegplastik und mit blauem Gütesiegel setzt die Marke in puncto Ökotourismus vor der Küste Kolumbiens den nächsten Meilenstein.

Der Deutsche Verpackungspreis ist ein internationaler Leistungswettbewerb, dessen Ziel die Prämierung und Förderung zukunftsweisender Entwicklungen und Lösungen ist. Die Preisverleihung erfolgt am 27. September 2022, ab 16 Uhr, im Rahmen der Messe FACHPACK in Nürnberg.

Anheuser-Busch InBev Deutschland

Anheuser-Busch InBev Deutschland (Beck’s, Corona, Spaten) mit Hauptsitz in Bremen ist ein Tochterunternehmen des weltweit führenden Braukonzerns Anheuser-Busch InBev und ist im deutschen Biermarkt der zweitgrößte Brauereikonzern. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland an vier Standorten rund 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Quelle/Bildquelle: Anheuser-Busch InBev Deutschland