Gin Woodland 27
Intensiver Premium Dry Gin

Der Geschmack der Waldes – Appenzeller veröffentlicht Gin 27 Woodland

Der vielfach prämierte GIN 27 aus dem Hause Appenzeller Alpenbitter AG erweitert sein Sortiment um eine fruchtigen Variante: Der GIN 27 Woodland ist da!

Der GIN 27 Woodland ist der Premium Dry Gin für alle, die es etwas intensiver mögen. Tannenschösslinge und Holunder verleihen den Wacholder-, Orangen- und Gewürzaromen des GIN 27 eine besonders fruchtige Note.  Für den Woodland werden von Hand gepflückte Tannenschösslinge aus dem eigenen Wald der Appenzeller Alpenbitter AG verwendet. Der pure Geschmack des Waldes vereint sich mit der Sorgfalt und Hingabe der Appenzeller Brennmeister.

Die Kombination kommt nicht von ungefähr. Stefan Maegli, CEO der Appenzeller Alpenbitter AG, erklärt: «Mit der Woodland-Variante verbinden wir unseren GIN 27 mit einer typisch ostschweizerischen Zutat: Tannenschösslinge. Die Inspiration war, aus lokalen Zutaten einen fruchtigen Gin zu erschaffen. Und das ist uns gelungen! Seit September 2019 ist der neue Gin in der Schweiz erhältlich. Er begeistert und findet enormen Anklang», freut sich Maegli. Der GIN 27 Woodland profitiert dabei vom uralten Kräuterwissen, das sich im fruchtigen Geschmack und der tiefkupfernen Farbe des Gins manifestiert.

Nach dem Motto „das Auge trinkt mit“ überzeugt die GIN 27-Familie nicht nur im Aroma und in der Vielfältigkeit für exzellente Drinks – auch das Design ist ein Genuss. Die Farbe des GIN 27 Woodland verleiht der schönen Flasche im Scherenschnitt-Design einen tiefen, eindrucksvollen Erdton. Der originale GIN 27 wurde 2018 mit dem Swiss Packaging Award ausgezeichnet.

Der GIN 27 Woodland ist ab Januar 2020 im deutschen Fachhandel erhältlich.

Tastingnotes: Komplex und facettenreich. Warme Gewürze spielen mit Orange und Wacholder in der Nase. Von Hand gepflückte Tannentriebe und Holunder sorgen für eine besondere, fruchtige Note. Am Gaumen weich und fruchtig mit einem Hauch von Pfefferigkeit. Wunderbar für exzellente Drinks.

Über Appenzeller Alpenbitter AG:

1902 legte Emil Ebneter den Grundstein für die heutige Appenzeller Alpenbitter AG. Er gründete eine Spirituosenhandlung und schuf ein Kräuterprodukt von besonderem Geschmack, das damals von den Ärzten sogar als Heilmittel empfohlen wurde: den Appenzeller Alpenbitter. Nach wie vor ist der Appenzeller Alpenbitter die wichtigste Marke des Unternehmens mit Sitz in Appenzell. Zudem produziert der Familienbetrieb heute weitere Qualitätsprodukte unter Einhaltung von FSSC 22000. Verschiedene Markenvertretungen für die Schweiz runden das Sortiment ab. Als Arbeitgeber im bevölkerungsmäßig kleinsten Kanton der Schweiz beschäftigt die Appenzeller Alpenbitter AG rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

www.appenzeller.com

Über das Bremer Spirituosen Contor:

Die Bremer Spirituosen Contor GmbH wurde 1994 als Tochterunternehmen der GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels e. g. gegründet. Als Zwischenhändler von Spirituosen, Champagner, Sekt und Wein sowie Generalimporteur von internationalen Premiumspirituosen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 100 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bremen. In den Jahren 2014, 2016, 2017 und 2018 wurde das Bremer Spirituosen Contor beim Internationalen Spirituosen Wettbewerb (ISW) für seine Exklusivmarken als „Importeur des Jahres“ ausgezeichnet. Weitere Informationen zum Bremer Spirituosen Contor unter www.bremerspirituosencontor.de 

Quelle/Bildquelle: Bremer Spirituosen Contor GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link