Dan Aykroyd & Crystal Head Vodka auf Tour

Hollywood-Star Dan Aykroyd war vor einigen Tagen in Deutschland in besonderer Mission unterwegs: die Präsentation der beeindruckenden 3-Liter-Flasche seines Premium-Vodkas Crystal Head.

Erster Stopp: Galeria Kaufhof in Köln. Unter den 150 begeisterten Fans tummelten sich 25 Ghostbusters – die zweitgrößte Anzahl an kostümierten Geisterjägern, die sich weltweit jemals zu einem Bottle Signing von Dan Aykroyd eingefunden hatte. Zweiter Stopp war am Freitagabend die schicke Capella Bar des Düsseldorfer Luxushotels Breidenbacher Hof. In Anwesenheit von Hoteldirektor Cyrus Heydarian mixte Dan Aykroyd höchstpersönlich die Drinks für 15 handverlesene Medienvertreter.

Nach einigen leckeren Vodka-Martinis ging es zu Fuß weiter in die benachbarte Sansibar by Breuninger. Hier durften 100 geladene Gäste den Blues Brother in Hochform erleben – auf der Bühne singend und Mundharmonika spielend, unterstützt von der Blues-Brothers-Tribute-Band The Blue Onions sowie Helge Schneiders Saxophonisten Tyree Glenn Jr.

Am Samstag fuhr der große Eisenbahnfan und Besitzer eines eigenen Wagons per ICE weiter nach Hamburg, wo ihn rund 300 Fans im Alsterhaus sehnsüchtig erwarteten. Später sah man Mr. Aykroyd mit Gattin Donna auf der Reeperbahn, wo er im Schmidt Theater einem Auftritt des Blues-Brother-Cover-Duos The Kiez Brothers beiwohnte. Den Abschluss seines zweitägigen Deutschlandtrips feierte der Star hinter dem Tresen der St.-Pauli-Bar Glanz und Gloria.

Dan Aykroyd erfand zusammen mit seinem Künstlerfreund John Alexander im Jahre 2008 Crystal Head Vodka. Beide lieben das Spirituelle und waren daher schon lange von der Legende der 13 Kristallschädel fasziniert. Aus der gemeinsamen Passion entstand die Idee, einen Vodka von perfekter Qualität in Kristallschädeln zu erschaffen.

Für die Herstellung von Crystal Head Vodka wird Alkohol verwendet, der aus einem Gemisch verschiedener Getreidesorten gebrannt wird. Der Vodka wird vierfach destilliert sowie in drei Schritten durch Holzkohle gefiltert. Um den Vodka auf eine Trinkstärke von 40% Vol. zu bringen, wird er mit Gletscherseewasser vermengt. Bevor der Vodka in die Kristallschädel abgefüllt wird, fließt er durch Herkimer-Diamanten.

Quelle: Sélection Prestige GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link