Chopin Vodka
Vertrieb

Chopin Vodka ab Oktober 2023 bei der Eggers & Franke Gruppe

Es gibt so viel, was Chopin Vodka einzigartig macht: Die polnische Herkunft, das familiengeführte Unternehmen, die ausgewählten Zutaten, die die Entwicklung des Super-Premium-Vodka-Segments weltweit angestoßen haben und bis heute vorantreiben. Aber am Ende zählt bekanntlich nur eins: der Geschmack und die Qualität. Und davon hat die Marke Chopin mit seinem Portfolio besonders viel zu bieten.

Hervorzuheben sind die Single Ingredient-Vodkas, jeweils aus reinster Kartoffel, Roggen oder Weizen, sowie die Rye Organic-Qualität, welche aus 100 Prozent Bio-Roggen hergestellt wird. Dies macht Chopin zu einer global anerkannten Vodkamarke und insbesondere in den USA und Kanada ist Chopin in jeder gut sortierten Gastronomie oder „Homebar“ zu finden. Das hat auch der Bremer Wein- und Spirituosenimporteur Eggers & Franke erkannt und vertreibt die Super-Premium-Vodkas von Chopin ab Oktober 2023 zunächst über die gruppeneigene Tochter Reidemeister & Ulrichs GmbH mit Fokus auf einen gehobenen Kundenkreis in der Gastronomie, in Clubs und im Fachhandel.

Super-Premium-Vodka Chopin im Reidemeister & Ulrichs-Sortiment

Hergestellt aus natürlichen Rohstoffen aus der Region, in kleinen Chargen destilliert und in Flaschen mit markant-hochwertigem Design abgefüllt, passt Chopin als außergewöhnliches Premium-Produkt perfekt in das Portfolio der Reidemeister und Ulrichs GmbH und ist dort ab Oktober 2023 im Vertrieb. Damit sichert sich der Importeur auch eine zukunftsweisende Portfolioergänzung für seine Partner, denn Vodkas im Super-Premium-Segment sind weiterhin sehr beliebt und bei Endverbraucher:innen im Trend.

„Als traditionsreiches Importhandelshaus und erfolgreicher Vertriebs- und Marketingpartner für hochwertige Weine und Spirituosen bauen wir heute und auch in Zukunft mit Erfolg auf Produkte mit spannenden Geschichten und ausgezeichneter Qualität. Mit Chopin haben wir nun eine Premiummarke an Bord, die ihresgleichen sucht und mit ihren Single Ingredients-Vodkas besonders für die gehobene Hotellerie und Gastronomie aber eben auch für den Fachhandel interessant ist. Das Portfolio bietet darüber hinaus edle Blends wie den Chopin Blended Vodka mit einer edlen goldfarbenen Flasche, der mit diesem aufmerksamkeitsstarken Look ein Highlight für die Clubgastronomie sein wird. Wir freuen uns darauf, den Weg von Chopin als globale Vodkamarke ab sofort in Deutschland gemeinsam zu beschreiten und mit diesem spannenden Sortiment künftig alle relevanten Bereiche der Gastronomie und des Onlinehandels bedienen zu können“, erklärt Jens Gardthausen, Geschäftsführer der Eggers & Franke-Gruppe.

Chopin Vodka: Vorreiter mit Tradition

Tadeusz Dorda, Gründer und CEO der familiengeführten Brennerei, hatte es sich zum Ziel gesetzt, die Wahrnehmung von Vodka zu verändern. Mit seinen Chopin-Produkten legt er als erster die Basis für das Segment der Super-Premium-Vodkas. Das gelingt mit höchster handwerklicher Passion und natürlich besten Zutaten. Seit nunmehr 30 Jahren besteht Chopin Vodka bereits und Tadeusz Dorda ist stolzer denn je auf die unterschiedlichen Geschmacksprofile der Chopin Vodkas.

Markenzeichen: Single Ingredient-Vodkas

Es klingt so simpel wie klar: Kartoffel, Roggen oder Weizen in Verbindung mit dem eigenen Quellwasser. Alle Zutaten der Single Ingredient-Vodkas von Chopin stammen aus einem Umkreis von 30 km um die Destillerie. Um aus diesen Rohstoffen dann flüssige Kunstwerke zuƒmachen, braucht es außerdem die Erfahrung und Kompromisslosigkeit von Master Distiller Waldemar Durakiewicz: Er verwandelt diese einfachen Zutaten in komplexe, nuancierte Vodkas mit einem individuellen Geschmack. Gemeinsam mit der Vision von CEO Tadeusz Dorda und dem gelebten Erbe der gesamten Dorda-Familie werden die Chopin Vodkas so zu einzigartigen Produkten.

CEO und Gründer Tadeusz Dorda (2.v.r.) mit seiner Familie.

„Als ich die Leitung der Brennerei übernahm, war das der Beginn einer wunderbaren Reise. Eine Chance, unsere Geschichte zu teilen. Die Kunst der Vodkaherstellung zu ehren und ein internationales Bewusstsein für unser polnisches Erbe, unsere Landwirte, unser Land, unsere Kartoffeln zu schaffen, den traditionellen Prozess der Vodkaherstellung zu feiern und zu bewahren. Dabei konzentrieren wir uns heute auf drei Vodka-Sorten – Kartoffel, Roggen und Weizen. Jede dieser Sorten ist eine Hommage an tadellose Produkte und ein meisterhaftes Handwerk, das den einzigartigen Geschmack der Zutaten betont. Einmal in den Händen unserer Master Distillers, verwandelt eine uralte Alchemie diese bescheidenen Zutaten dann in die besten Vodkas der Welt, die nur aus einer Zutat bestehen.“ erklärt „Tad“ Dorda stolz das Geheimnis der Single Ingredient-Vodkas von Chopin.

Das Chopin-Portfolio

Vereint in Schönheit und Geschmack – letztes ist wohl besonders kennzeichnend für diese Vodkas, sind doch andere bewusst geschmacksneutral – ist die Produktrange von Chopin Vodka so vielfältig wie hochwertig: Die Stars sind ganz sicher die drei Chopin Single Ingredient-Vodkas, die wahlweise mit cremig-erdigen Noten, süßen Karamellaromen oder lebendigem Pfeffergeschmack begeistern und in ihrer Individualität überzeugen. Ein Blend aus dem Potato und dem Wheat Vodka wird im goldenen Gewand zum Luxusvodka Chopin Blended Vodka Gold und verbindet das volle Mundgefühl des einen mit der Leichtigkeit des anderen.

Der Chopin Organic Rye Vodka wird vom Bauernhof bis zur Flasche handgefertigt – die Grundlage ist eine einzige Sorte von 100 Prozent zertifiziertem Bio-Roggen. Auch der geheime Schatz des Chopin Portfolios wird künftig von Reidemeister & Ulrich angeboten: Der Chopin Family Reserve Vodka. Er enthält eine spezielle Sorte junger Kartoffeln, die in der Anbausaison 2016 in den reichen, dunklen Böden der Felder rund um die Brennerei gepflanzt wurden. Die jung geernteten Kartoffeln verleihen diesem Vodka ein süßeres Geschmacksprofil mit zarten erdigen Noten, zudem wird das Destillat zwei Jahre lang in fünfzig Jahre alten polnischen Eichenfässern gereift.

Über Chopin Vodka:

Chopin ist Polens letzte Vodka-Marke in Familienbesitz. Gründer Tadeusz Dorda übernahm dafür einst eine Brennerei, die seit 1896 Vodka herstellte und kaufte damit auch ein Stück polnische Geschichte. Bis heute sieht sich die Dorda-Familie in der Verantwortung, das jahrhundertealte polnische Erbe der Vodkaherstellung zu bewahren und die reiche Tradition der Vodkaherstellung in Polen fortzuführen, während sie gleichzeitig neue, eigene Traditionen schaffen. Mit ihren Single Ingredient-Vodkas geben sie Vodka eine ungeahnte Geschmacksdimension und begründeten das Segment der Super-Premium-Vodkas mit Geschmack.

Quelle: Eggers & Franke
Bildquelle: Copyright: Chopin Vodka

Neueste Meldungen

Alle News